In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010028741 - TRANSPORTBEHÄLTERSYSTEM FÜR DIE REZEPTBRILLENLINSENFERTIGUNG UND VERFAHREN ZUM TRANSPORT VON BRILLENLINSEN UND/ODER BRILLENLINSENROHLINGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2010/028741
Veröffentlichungsdatum 18.03.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/006036
Internationales Anmeldedatum 20.08.2009
IPC
B65D 85/38 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
85Behältnisse, Verpackungselemente oder Verpackungen, besonders ausgebildet für spezielle Gegenstände oder Materialien
30für Gegenstände, die besonders empfindlich sind gegen Beschädigung durch Stoß oder Druck
38für empfindliche optische, Mess-, Rechen- oder Steuer-Geräte
B65D 25/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
25Einzelheiten anderer Arten oder Typen von steifen oder halbsteifen Behältnissen
02Innenausstattung
10Vorrichtungen, um Gegenstände in den Behältnissen festzulegen
B24B 9/14 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Abrichten oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleifmitteln, Poliermitteln oder Läppmitteln
9Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von Kanten oder Fasen an Werkstücken oder zum Entgraten; Zubehör hierfür
02deren Bauart auf die Werkstoffeigenschaften zu schleifender Werkstücke abgestimmt ist
06von nichtmetallischen anorganischen Werkstoffen, z.B. Stein, Keramik, Porzellan
08von Glas
14von optischen Werkstücken, z.B. Linsen, Prismen
CPC
B65D 25/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
25Details of other kinds or types of rigid or semi-rigid containers
02Internal fittings
10Devices to locate articles in containers
B65D 85/38
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
85Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials
30for articles particularly sensitive to damage by shock or pressure
38for delicate optical, measuring, calculating or control apparatus
Anmelder
  • CARL ZEISS VISION GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • MESCHENMOSER, Ralf [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WIDMANN, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • MESCHENMOSER, Ralf
  • WIDMANN, Wolfgang
Vertreter
  • BRAUNGER, Dieter
Prioritätsdaten
10 2008 041 945.110.09.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TRANSPORTBEHÄLTERSYSTEM FÜR DIE REZEPTBRILLENLINSENFERTIGUNG UND VERFAHREN ZUM TRANSPORT VON BRILLENLINSEN UND/ODER BRILLENLINSENROHLINGEN
(EN) TRANSPORT CONTAINER SYSTEM FOR PRESCRIPTION EYEGLASS LENS PRODUCTION AND METHOD FOR TRANSPORTING EYEGLASS LENSES AND/OR EYEGLASS LENS BLANKS
(FR) SYSTÈME DE CONTENANTS DE TRANSPORT POUR LA FABRICATION DE VERRES DE LUNETTES SUR ORDONNANCE ET PROCÉDÉ DE TRANSPORT DE VERRES DE LUNETTES ET/OU D'ÉBAUCHES DE VERRES DE LUNETTES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Transportbehältersystem (100) für Brillenlinsen und/oder Brillenlinsenrohlinge mit einem Basisbehälter (1) mit einer ersten Einsatzaufnahme (7) zur lageorientierten Aufnahme eines ersten Einsatzes (21) zum Aufnehmen einer Brillenlinse oder eines Brillenlinsenrohlings und einer zweiten Einsatzaufnahme (8) zur lageorientierten Aufnahme eines zweiten Einsatzes (21) zum Aufnehmen einer Brillenlinse oder eines Brillenlinsenrohlings. Weiterhin betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Transport von Brillenlinsen oder -rohlingen mit einem Transportbehältersystem. Das Transportbehältersystem (100) umfasst ein erstes Paar identischer Einsätze (21) für die erste und zweite Einsatzaufnahme (7, 8). Die Einsätze (21) weisen jeweils eine Brillenlinsenaufnahme (35) zum lageorientierten Aufnehmen einer Brillenlinse oder eines Brillenlinsenrohlings auf und sind derart in die erste und zweite Einsatzaufnahme (7, 8) einsetzbar, dass die geometrischen Mitten der von dem ersten Paar identischer Einsätze bestimmungsgemäß aufgenommenen Brillenlinsen oder Brillenlinsenrohlingen in einem ersten Abstand zueinander angeordnet sind. Erfindungsgemäß ist ein zweites von dem ersten Paar abweichendes Paar identischer Einsätze (41, 61) für die erste und zweite Einsatzaufnahme (7, 8) vorgesehen.
(EN)
The invention relates to a transport container system (100) for eyeglass lenses and/or eyeglass lens blanks, having a base container (1) having a first insert receptacle (7) for receiving a first insert (21) in an oriented manner for receiving an eyeglass lens or an eyeglass lens blank, and a second insert receptacle (8) for receiving a second insert (21) in an oriented manner for receiving an eyeglass lens or an eyeglass lens blank. The invention further relates to a method for transporting eyeglass lenses or blanks, having a transport container system. The transport container system (100) comprises a first pair of identical inserts (21) for the first and second insert receptacles (7, 8). The inserts (21) each comprise an eyeglass lens receptacle (35) for receiving an eyeglass lens or an eyeglass lens blank in an oriented manner, and can be inserted in the first and second insert receptacles (7, 8) such that the geometric means of the eyeglass lenses or eyeglass lens blanks properly received by the first pair of identical inserts are disposed at a first distance to each other. According to the invention, a second pair of identical inserts (41, 61), deviating from the first pair, are provided for the first and second insert receptacles (7, 8).
(FR)
L'invention concerne un système de contenants de transport (100) pour verres de lunettes et/ou ébauches de verres de lunettes, constitué d'un contenant de base (1) pourvu d'un premier logement pour pièce rapportée (7) permettant le logement en position orientée d'une première pièce rapportée (21) destinée à recevoir un verre de lunettes ou une ébauche de verre de lunettes et un second logement pour pièce rapportée (8) permettant le logement en position orientée d'une seconde pièce rapportée (21) destinée à recevoir un verre de lunettes ou une ébauche de verre de lunettes. L'invention concerne également un procédé de transport de verres de lunettes ou d'ébauches de verres de lunettes avec un système de contenants de transport. Le système de contenants de transport (100) comprend une première paire de pièces rapportées (21) identiques pour le premier et le second logement (7, 8). Les pièces rapportées (21) présentent respectivement un logement pour verre de lunettes (35) destiné à loger en position orientée un verre de lunettes ou une ébauche de verre de lunettes et peuvent être insérées dans le premier et le second logement pour pièce rapportée (7, 8) de telle manière que les centres géométriques des verres de lunettes ou ébauches de verres de lunettes reçus conformément à leur destination par la première paire de pièces rapportées identiques soient disposés à une première distance l'un de l'autre. Selon l'invention, une seconde paire de pièces rapportées (41, 61) identiques, différente de la première paire, est prévue pour le premier et le second logement pour pièce rapportée (7, 8).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten