In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010026482 - DOSIERVORRICHTUNG UND -VERFAHREN FÜR RIESELFÄHIGES SCHÜTTGUT

Veröffentlichungsnummer WO/2010/026482
Veröffentlichungsdatum 11.03.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/IB2009/006784
Internationales Anmeldedatum 08.09.2009
IPC
G01F 11/18 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
11Apparate, die eine Betätigung von außen erfordern und bei jeder wiederholten und gleichen Betätigung eine vorgegebene Menge eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes aus einer Zuleitung oder einem Behälter ohne Rücksicht auf das Gewicht messen, trennen und ausgeben
10mit während des Betriebes bewegten Messkammern
12des Ventiltyps, d.h. das Trennen erfolgt durch flüssigkeitsdichte oder pulverdichte Bewegungen
14mit hin- und hergehender Messkammer
18für fließfähiges Material
CPC
G01F 11/18
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
11Apparatus requiring external operation and adapted at each repeated and identical operation to measure and separate a predetermined volume of fluid or fluent solid material from a supply or container without regard to weight and to deliver it
10with measuring chambers moved during operation
12of the valve type, i.e. the separating being effected by fluid-tight or powder-tight movements
14wherein the measuring chamber reciprocates
18for fluent solid material
Anmelder
  • KEMPTER, Werner [AT]/[AT]
Erfinder
  • KEMPTER, Werner
Vertreter
  • HASLER, Erich
Prioritätsdaten
00801/0925.05.2009CH
01437/0808.09.2008CH
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DOSIERVORRICHTUNG UND -VERFAHREN FÜR RIESELFÄHIGES SCHÜTTGUT
(EN) METERING DEVICE AND METHOD FOR POURABLE BULK MATERIAL
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE DOSAGE POUR UNE MATIÈRE EN VRAC À ÉCOULEMENT LIBRE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Dosiervorrichtung (11) für ein rieselfähiges Schüttgut besteht aus einem Vorratsbehälter (13), einer Auslassöffnung (15) am Vorratsbehälter (13), und einem beweglichen Schieber (17) zum Verschliessen und Öffnen der Auslassöffnung (15). Der Schieber (17) kann wenigstens zwei Stellungen einnehmen, eine erste Stellung (Verschlussstellung), in welcher die Auslassöffnung (15) verschlossen ist, und eine zweite Stellung (Dosierstellung), in welcher eine Ausnehmung (59) in der Auslassöffnung (15) angeordnet ist. Während eines Dosierzyklus wird die Ausnehmung (59) mit Schüttgut befüllt. Der Schieber (17) gleitet entlang eines Boden¬ blechs (65). Das Bodenblech (65) gibt die Ausnehmung (59) nach unten frei. Eine Mehrzahl von Dosierzyklen wird durchgeführt, um eine geforderte Dosiermenge genau abzumessen.
(EN)
A metering device (11) for a pourable bulk material comprises a supply container (13), an outlet opening (15) at the supply container (13) and a moving slide gate (17) for closing and opening the outlet opening (15). The slide gate (17) can assume at least two positions; a first position (closed position) in which the outlet opening (15) is closed, and a second position (metering position) in which a cavity (59) is located in the outlet opening (15). The cavity (59) is filled with bulk material during a metering cycle. The slide gate (17) slides along a base plate (65). The base plate (65) opens up the cavity (59) in a downward direction. Multiple metering cycles are carried out in order to precisely measure a required amount to be metered.
(FR)
L'invention porte sur un dispositif doseur (11) pour une matière en vrac à écoulement libre, constitué d'un récipient formant réservoir (13), d'un orifice d'évacuation (15) sur le récipient (13) formant réservoir, et d'une vanne mobile (17) destinée à fermer et ouvrir l'orifice d'évacuation (15). La vanne (17) peut prendre au moins deux positions, une première position (position de fermeture) dans laquelle l'orifice d'évacuation (15) est fermé, et une deuxième position (position de dosage), dans laquelle un évidement (59) est aménagé dans l'orifice d'évacuation (15). Pendant un cycle de dosage, l'évidement (59) est rempli de la matière en vrac. La vanne (17) glisse le long d'une tôle de fond (65). La tôle de fond (65) dégage l'évidement (59) vers le bas. On procède à un grand nombre de cycles de dosage pour doser avec précision une quantité exigée.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten