In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010022822 - FASEROPTISCHES INTERFEROMETER UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG PHYSIKALISCHER ZUSTANDSGRÖßEN IM INNERN EINER FASERSPULE EINES FASEROPTISCHEN INTERFEROMETERS

Veröffentlichungsnummer WO/2010/022822
Veröffentlichungsdatum 04.03.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/005219
Internationales Anmeldedatum 17.07.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 28.06.2010
IPC
G01C 19/72 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
CMessen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
19Kreiselgeräte; drehempfindliche Vorrichtungen, die schwingende Massen nutzen; drehempfindliche Vorrichtungen ohne bewegliche Massen; Messen der Winkelgeschwindigkeit unter Benutzung von Kreiseleffekten
58Drehempfindliche Vorrichtungen ohne bewegliche Massen
64Gyrometer, die den Sagnac-Effekt ausnutzen, d.h. die durch Drehung bewirkten Verschiebungen zwischen entgegengesetzt umlaufenden elektromagnetischen Strahlen
72mit entgegengesetzt umlaufenden Lichtstrahlen in einem passiven Ring, z.B. Faserlasergyrometer
CPC
G01C 19/721
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
CMEASURING DISTANCES, LEVELS OR BEARINGS; SURVEYING; NAVIGATION; GYROSCOPIC INSTRUMENTS; PHOTOGRAMMETRY OR VIDEOGRAMMETRY
19Gyroscopes; Turn-sensitive devices using vibrating masses; Turn-sensitive devices without moving masses; Measuring angular rate using gyroscopic effects
58Turn-sensitive devices without moving masses
64Gyrometers using the Sagnac effect, i.e. rotation-induced shifts between counter-rotating electromagnetic beams
72with counter-rotating light beams in a passive ring, e.g. fibre laser gyrometers
721Details
Anmelder
  • NORTHROP GRUMMAN LITEF GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • DORNER, Georg [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • DORNER, Georg
Vertreter
  • ZINKE, Thomas
Prioritätsdaten
10 2008 044 810.928.08.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FASEROPTISCHES INTERFEROMETER UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG PHYSIKALISCHER ZUSTANDSGRÖßEN IM INNERN EINER FASERSPULE EINES FASEROPTISCHEN INTERFEROMETERS
(EN) FIBER OPTIC INTERFEROMETER AND METHOD FOR DETERMINING PHYSICAL STATE PARAMETERS IN THE INTERIOR OF A FIBER COIL OF A FIBER OPTIC INTERFEROMETER
(FR) INTERFÉROMÈTRE À FIBRE OPTIQUE ET PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION DE VARIABLES D’ÉTAT PHYSIQUES À L’INTÉRIEUR D’UNE BOBINE DE FIBRE D’UN INTERFÉROMÈTRE À FIBRE OPTIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Ein faseroptisches Interferometer mit einer zu einer Faserspule (16) aufgewickelten Lichtleitfaser (14), in die zwei Teillichtstrahlen einer ersten Lichtquelle (10) einkoppelbar sind, weist eine in die Faserspule (16) integrierte Bragg-Struktur auf, die eine Lichtleitfaser mit periodisch variierendem Brechungsindex umfasst. Ein Verfahren zur Ermittlung physikalischer Zustandsgrößen im Innern einer Faserspule (16) eines faseroptischen Interferometers ist dadurch gekennzeichnet, dass anhand der Reflektionswellenlänge einer in die Faserspule (16) integrierten Bragg-Struktur, die eine Lichtleitfaser mit periodisch variierendem Brechungsindex umfasst, Informationen über physikalische Zustandsgrößen im Innern der Faserspule (16) gewonnen werden.
(EN)
The invention relates to a fiber optic interferometer having an optical fiber (14) wound into a fiber coil (16) in which two partial light beams of a first light source (10) can be coupled, comprising a Bragg structure comprising an optical fiber having a periodically varying index of refraction integrated in the fiber coil (16). A method for determining physical state parameters in the interior of a fiber coil (16) of a fiber optic interferometer is characterized in that information about physical state parameters in the interior of the fiber coil (16) is obtained using the reflection wavelength of a Bragg structure integrated in the fiber coil (16) and comprising an optical fiber having a periodically varying index of refraction.
(FR)
L’invention concerne un interféromètre à fibre optique, comprenant une fibre optique (14) enroulée sur une bobine de fibre (16), dans laquelle deux faisceaux lumineux partiels d’une première source lumineuse (10) peuvent être injectés, ledit interféromètre présentant une structure de Bragg intégrée dans la bobine de fibre (16) qui comprend une fibre optique à indice de réfraction variant périodiquement. L’invention concerne également un procédé de détermination de variables d’état physiques à l’intérieur d’une bobine de fibre (16) d’un interféromètre à fibre optique, caractérisé en ce qu’on obtient des informations sur les variables d’état physiques à l’intérieur de la bobine de fibre (16), au moyen de la longueur d’onde de réflexion d’une structure de Bragg intégrée dans la bobine de fibre (16) qui comprend une fibre optique à indice de réfraction variant périodiquement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten