In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010020511 - AIRBAGMODUL MIT EINEM GASSACK UND EINEM AN EINEM MODULGEHÄUSE BEFESTIGBAREN ROHRGASGENERATOR

Veröffentlichungsnummer WO/2010/020511
Veröffentlichungsdatum 25.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/059414
Internationales Anmeldedatum 22.07.2009
IPC
B60R 21/217 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
217Gehäuse für Gasgeneratoren (Inflatoren), z.B. Reaktionsbehälter; Verbindung von Gassäcken, Abdeckungen, Diffusoren oder Gasgeneratoren mit- oder untereinander
CPC
B60R 21/2171
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
20Arrangements for storing inflatable members in their non-use or deflated condition; Arrangement or mounting of air bag modules or components
217Inflation fluid source retainers, e.g. reaction canisters; Connection of bags, covers, diffusers or inflation fluid sources therewith or together
2171specially adapted for elongated cylindrical or bottle-like inflators with a symmetry axis perpendicular to the main direction of bag deployment, e.g. extruded reaction canisters
Anmelder
  • TAKATA-PETRI AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • FECHNER, Tobias [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MEISENZAHL, Sebastian [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FECHNER, Tobias
  • MEISENZAHL, Sebastian
Vertreter
  • BAUMGÄRTEL, Gunnar
Prioritätsdaten
10 2008 039 181.620.08.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AIRBAGMODUL MIT EINEM GASSACK UND EINEM AN EINEM MODULGEHÄUSE BEFESTIGBAREN ROHRGASGENERATOR
(EN) AIRBAG MODULE COMPRISING AN AIRBAG AND A TUBULAR GAS GENERATOR THAT CAN BE FASTENED TO A MODULE HOUSING
(FR) MODULE AIRBAG COMPORTANT UN SAC GONFLABLE ET UN GÉNÉRATEUR DE GAZ DE FORME TUBULAIRE POUVANT ÊTRE FIXÉ SUR UN BOÎTIER DU MODULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Airbagmodul mit einem Gassack und mit einem an einem Modulgehäuse befestigbaren Rohrgasgenerator, der an seinem Umfang Gasaustrittsöffnungen aufweist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass der Rohrgasgenerator (4) mittels zweier über den Rohrgasgenerator (4) und über Abschnitte (2, 3) des Modulgehäuses bewegbarer Klemmringe (6, 7, 13) am Modulgehäuse (1) fixierbar ist, dass das Modulgehäuse (1) in seinem Boden (2) eine Öffnung (5) für das Einführen des Rohrgasgenerators (4) aufweist, dass am Modulgehäuse (1) unterhalb dieser Öffnung (5) eine Auflage (3) für den Rohrgasgenerator (4) vorgesehen ist, wobei die Auflage (3) eine geringere Länge als der Rohrgasgenerator (4) aufweist, und wobei die Klemmringe (6, 7, 13) so ausgebildet sind, dass sie nach dem Positionieren des Rohrgasgenerators (4) einerseits mit einem verlängerten Abschnitt (10, 12, 17) durch axiales Verschieben in Richtung der Mitte des Rohrgasgenerators (4) unter die Auflage (3) greifen und andererseits mit dem anderen verlängerten Abschnitt (9) über den Boden (2) des Modulgehäuses (1) greifen.
(EN)
The invention relates to an airbag module comprising an airbag and a tubular gas generator that can be fastened to a module housing, said gas generator having gas outlet openings along the periphery thereof. According to the invention, the tubular gas generator (4) can be fixed to the module housing (1) using two clamp rings (6, 7, 13) which can move along the tubular gas generator (4) and along sections (2, 3) of the module housing. The module housing (1) comprises an opening (5) at the base (2) thereof for introducing the tubular gas generator (4). A support (3) for the tubular gas generator (4) is disposed at the module housing (1) below said opening (5), wherein the support (3) has a smaller length than the tubular gas generator (4), and wherein the clamp rings (6, 7, 13) are adapted such that upon moving the rings axially toward the center of the tubular gas generator (4), an extended section (10, 12, 17) of the clamp rings grasps underneath the support (3) on one side and the other extended section (9) grasps above the base (2) of the module housing (1) on the other side after the tubular gas generator (4) is positioned.
(FR)
L’invention concerne un module airbag comportant un sac gonflable et un générateur de gaz de forme tubulaire pouvant être fixé à un boîtier du module, lequel générateur présente sur son pourtour des orifices d’échappement de gaz. Selon l’invention le générateur de gaz (4) de forme tubulaire peut être fixé au boîtier du module (1) au moyen de deux bagues de serrage (6, 7, 13) mobiles au-dessus du générateur de gaz (4) de forme tubulaire et au-dessus de parties (2, 3) du boîtier du module, le boîtier du module (1) présente dans son fond (2) une ouverture (5) destinée à l’introduction du générateur de gaz (4) de forme tubulaire, un support (3) destiné au générateur de gaz (4) de forme tubulaire se trouve sur le boîtier du module (1) en dessous de cette ouverture (5), le support (3) présentant une longueur inférieure à celle du générateur de gaz (4) de forme tubulaire, et les bagues de serrage (6, 7, 13) étant conçues de telle sorte qu'après le positionnement du générateur de gaz (4) de forme tubulaire, elles se placent d’une part sous le support (3) au moyen d'un prolongement (10, 12, 17), par déplacement axial en direction du centre du générateur de gaz (4) de forme tubulaire, et d’autre part sur le fond (2) du boîtier du module (1) au moyen d'un autre prolongement (9).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten