In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010018099 - STROMSCHIENENVORRICHTUNG MIT STROMABGRIFFEN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Stromschienenvorrichtung für einen Schienenverteiler in einem Energieversorgungssystem mit wenigstens einer ersten und einer zweiten Stromschiene (11, 12),

- wobei sich die Stromschienen (11, 12) überwiegend in eine gemeinsame Längsrichtung (L-L' ) erstrecken und eine gedachte Ebene (E) , die durch den Schwerpunkt (Sl) der ersten Stromschiene (11) und den Schwerpunkt (S2) der zweiten Stromschiene (12) verläuft und die sich in die Längsrichtung (L-L' ) erstreckt, die Stromschienen (11, 12) jeweils in einen Kontaktabschnitt (Kl, K2) und einen Wärmetauschabschnitt (Wl, W2) unterteilt, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass der Abstand (AK) zwischen dem Schwerpunkt (SKl) des Kontaktabschnitts (Kl) der ersten Stromschiene (11) und dem Schwerpunkt (SK2) des Kontaktabschnitts (K2) der zweiten Stromschiene (12) größer ist als der Ab- stand (AW) zwischen dem Schwerpunkt (SWl) des Wärmetauschabschnitts (Wl) der ersten Stromschiene (11) und dem Schwerpunkt (SW2) des Wärmetauschabschnitts (W2) der zweiten Stromschiene (12) .

2. Stromschienenvorrichtung gemäß dem voranstehenden Anspruch, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass sich die Kontaktabschnitte (Kl, K2) der Stromschienen (11, 12) auf derselben Seite der gedachten Ebene (E) befinden.

3. Stromschienenvorrichtung nach einem der voranstehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Stromschienenvorrichtung insgesamt wenigstens vier Stromschienen (11, 12, 13, 14) umfasst.

4. Stromschienenvorrichtung nach einem der voranstehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Kontaktabschnitte der Stromschienen jeweils einen Abgriffsbereich (Al, A2, A3, A4) aufweisen, wobei die Abgriffsbereiche durch Luft gegeneinander elektrisch iso- liert sind.

5. Stromschienenvorrichtung nach einem der voranstehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Stromschienen in einem Querschnitt senkrecht zur

Längsrichtung jeweils ein einfach gewinkeltes Profil aufweisen .

6. Stromschienenvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Stromschienen in einem Querschnitt senkrecht zur Längsrichtung jeweils ein gekröpftes Profil aufweisen.

7. Stromschienenvorrichtung nach einem der voranstehenden An- Sprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Stromschienenvorrichtung insgesamt wenigstens acht Stromschienen umfasst, wobei sich die Kontaktabschnitte von wenigstens vier der Stromschienen (11, 12, 13, 14) auf einer gemeinsamen Seite der Ebene und sich die Kontaktabschnitte der übrigen Stromschienen (11, 12, 13, 14) auf der anderen Seite der Ebene befinden.

8. Stromschienenvorrichtung nach einem der voranstehenden An- Sprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass die Stromschienenvorrichtung zusätzlich eine Stromschiene (15) aufweist, deren Profil in einem Querschnitt senkrecht zur Längsrichtung ein Flachprofil ist.