In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010018022 - VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON GLYCIDYL(METH)ACRYLAT

Veröffentlichungsnummer WO/2010/018022
Veröffentlichungsdatum 18.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/058076
Internationales Anmeldedatum 29.06.2009
IPC
C07D 301/12 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
DHeterocyclische Verbindungen
301Herstellung von Oxiranen
02Synthese des Oxiranrings
03durch Oxidation von ungesättigten Verbindungen oder von Gemischen ungesättigter und gesättigter Verbindungen
12mit Wasserstoffperoxid oder mit anorganischen Peroxiden oder Persäuren
C07B 33/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
BAllgemeine Verfahren der organischen Chemie; Vorrichtungen hierfür
33Oxidation allgemein
CPC
C07B 33/00
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
BGENERAL METHODS OF ORGANIC CHEMISTRY; APPARATUS THEREFOR
33Oxidation in general
C07D 301/12
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
301Preparation of oxiranes
02Synthesis of the oxirane ring
03by oxidation of unsaturated compounds, or of mixtures of unsaturated and saturated compounds
12with hydrogen peroxide or inorganic peroxides or peracids
Anmelder
  • EVONIK RÖHM GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • FRANKE, Robert [DE]/[DE] (UsOnly)
  • ALBRECHT, Johannes Josef [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BRASSE, Claudia [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BRÖLL, Dirk [DE]/[DE] (UsOnly)
  • NEUROTH, Jürgen [DE]/[DE] (UsOnly)
  • PEDALL, Joanne [GB]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FRANKE, Robert
  • ALBRECHT, Johannes Josef
  • BRASSE, Claudia
  • BRÖLL, Dirk
  • NEUROTH, Jürgen
  • PEDALL, Joanne
Prioritätsdaten
10 2008 041 138.811.08.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON GLYCIDYL(METH)ACRYLAT
(EN) METHOD AND SYSTEM FOR THE PRODUCTION OF GLYCIDYL(METH)ACRYLATE
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION DE PRÉPARATION DE (MÉTH)ACRYLATE DE GLYCIDYLE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein kontinuierliches Verfahren zur Herstellung von Glycidyl(meth)acrylat umfassend die Umsetzung von Allyl(meth)acrylat mit H2O2 in mindestens einem Reaktor in Gegenwart eines Katalysators, wobei nicht umgesetztes Allyl(meth)acrylat aus der Produktmischung abgetrennt und in mindestens einen Reaktor zurückgeführt wird, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass nicht umgesetztes H2O2 aus der Produktmischung abgetrennt und in mindestens einen Reaktor zurückgeführt wird.
(EN)
The present invention relates to a continuous method for the production of glycidyl(meth)acrylate, comprising the conversion of allyl(meth)acrylate together with H2O2 in at least one reactor in the presence of a catalyst, wherein non-converted allyl(meth)acrylate is separated from the product mixture, and returned to at least one reactor, characterized in that non-converted H2O2 is separated from the product mixture, and returned to at least one reactor.
(FR)
La présente invention porte sur un procédé continu de préparation de (méth)acrylate de glycidyle, comprenant la réaction de (méth)acrylate d'allyle avec H2O2 dans au moins un réacteur en présence d'un catalyseur, le (méth)acrylate d'allyle n'ayant pas réagi étant séparé du mélange de produits et étant renvoyé dans au moins un réacteur, le procédé étant caractérisé en ce que le H2O2 n'ayant pas réagi est séparé du mélange de produits et est renvoyé dans au moins un réacteur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten