In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010017921 - HERBIZID-KOMBINATION MIT DIMETHOXY-TRIAZINYL-SUBSTITUIERTEN DIFLUORMETHAN-SULFONYLANILIDEN

Veröffentlichungsnummer WO/2010/017921
Veröffentlichungsdatum 18.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/005759
Internationales Anmeldedatum 08.08.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 06.12.2010
IPC
A01N 43/66 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
64welche Ringe mit drei Stickstoffatomen als einzige Ringheteroatome aufweisen
661,3,5-Triazine, welche nicht hydriert und nicht an den Ringstickstoffatomen substituiert sind
A01N 37/10 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
37Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das drei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens zwei Bindungen zu Halogen aufweist, z.B. Carbonsäuren
10Aromatische oder araliphatische Carbonsäuren oder deren Thio-Analoga; deren Derivate
A01N 37/40 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
37Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das drei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens zwei Bindungen zu Halogen aufweist, z.B. Carbonsäuren
36mit wenigstens einer Carboxylgruppe oder deren Thio-Analoga oder einem Derivat davon und einem an dasselbe Kohlenstoffskelett einfach gebundenen Sauerstoff- oder Schwefelatom, wobei dieses Sauerstoff- oder Schwefelatom kein Glied einer Carboxylgruppe oder eines Thio-Analogen oder eines Derivates davon ist, z.B. Hydroxycarbonsäuren
38mit wenigstens einem an ein aromatisches Ringsystem gebundenen Sauerstoff- oder Schwefelatom
40mit wenigstens einer Carboxylgruppe oder einem Thio-Analogen oder einem Derivat davon und einem an dasselbe aromatische Ringsystem gebundenen Sauerstoff- oder Schwefelatom
A01N 43/40 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
34welche Ringe mit einem Stickstoffatom als einziges Ringheteroatom aufweisen
40sechsgliedrige Ringe
A01N 43/42 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
34welche Ringe mit einem Stickstoffatom als einziges Ringheteroatom aufweisen
40sechsgliedrige Ringe
42kondensiert mit carbocyclischen Ringen
A01P 13/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
PBiozide Wirkung, Schädlinge vertreibende, Schädlinge anlockende oder Pflanzenwachstum regulierende Wirkung von chemischen Verbindungen oder Mitteln
13Herbizide; Algizide
CPC
A01N 43/66
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
43Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing heterocyclic compounds
64having rings with three nitrogen atoms as the only ring hetero atoms
661,3,5-Triazines, not hydrogenated and not substituted at the ring nitrogen atoms
Anmelder
  • BAYER CROPSCIENCE AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HACKER, Erwin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • ROSINGER, Christopher, Hugh [GB]/[DE] (UsOnly)
  • WALDRAFF, Christian [DE]/[DE] (UsOnly)
  • UENO, Chieko [JP]/[DE] (UsOnly)
  • BONFIG-PICARD, Georg [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHNATTERER, Stefan [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SHIRAKURA, Shinichi [JP]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HACKER, Erwin
  • ROSINGER, Christopher, Hugh
  • WALDRAFF, Christian
  • UENO, Chieko
  • BONFIG-PICARD, Georg
  • SCHNATTERER, Stefan
  • SHIRAKURA, Shinichi
Gemeinsamer Vertreter
  • BAYER CROPSCIENCE AG [DE]/[DE]
Prioritätsdaten
10 2008 037 625.614.08.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HERBIZID-KOMBINATION MIT DIMETHOXY-TRIAZINYL-SUBSTITUIERTEN DIFLUORMETHAN-SULFONYLANILIDEN
(EN) HERBICIDAL COMBINATION COMPRISING DIMETHOXY-TRIAZINYL-SUBSTITUTED DIFLUOROMETHANE SULFONYLANILIDES
(FR) ASSOCIATION HERBICIDE COMPOSÉE D'ANILIDES DE DIFLUOROMÉTHANESULFONYLE À SUBSTITUTION DIMÉTHOXYTRIAZINYLE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Herbizid-Kombination, enthaltend Komponenten (A) und (B), wobei (A) bedeutet ein oder mehrere Verbindungen oder deren Salze aus der Gruppe beschrieben durch die allgemeine Formel (I), worin R1 Halogen, vorzugsweise Fluor oder Chlor bedeuten, R2 Wasserstoff und R3 Hydroxyl bedeuten oder R2 und R3 zusammengenommen mit dem Kohlenstoffatom, an dem sie gebunden sind, eine Carbonyl-Gruppe C=O bedeuten und R4 Wasserstoff oder Methyl bedeuten; und (B) bedeutet ein oder mehrere Herbizide aus der Gruppe der (Het)Arylcarbonsäuren bestehend aus: (B1-1 ) Dicamba; (B1-2) 2,3,6-TBA; (B2-1) Clopyralid; (B2-2) Fluroxypyr; (B2-3) Inabenfide; (B2-4) Picloram; (B2-5) Triclopyr; (B3-1) Quinclorac; (B3-2) Quinmerac; (B4-1) lndolyl-3-ylacetic acid; (B4-2) 4-indol-3-ylbutyric acid; (B5-1) 2-(1-naphthyl)acetamide; (B5-2) 1-naphthylacetic acid; (B5-3) 2-naphthyloxyacetic acid; (B5-4) Aminocyclopyrachlor.
(EN)
The invention relates to a herbicidal combination which contains components (A) and (B), (A) representing one or more compounds or salts thereof from the group described by general formula (I), wherein R1 represents halogen, preferably fluorine or chlorine, R2 represents hydrogen and R3 represents hydroxyl or R2 and R3 together with the carbon atom to which they are bound, represent a carbonyl group C=O and R4 represents hydrogen or methyl; and (B) represents one or more herbicides from the group of (het)arylcarbonic acids consisting of: (B1-1) dicamba; (B1-2) 2,3,6-TBA; (B2-1) clopyralid; (B2-2) fluroxypyr; (B2-3) inabenfide; (B2-4) picloram; (B2-5) triclopyr; (B3-1) quinclorac; (B3-2) quinmerac; (B4-1) indolyl-3-ylacetic acid; (B4-2) 4-indol-3-ylbutyric acid; (B5-1) 2-(1-naphthyl)acetamide; (B5-2) 1-naphthylacetic acid; (B5-3) 2-naphthyloxyacetic acid; (B5-4) aminocyclopyrachlor.
(FR)
La présente invention concerne une association herbicide composée des constituants (A) et (B), (A) désignant un ou plusieurs composés ou leurs sels du groupe décrit par la formule générale (I), dans laquelle R1 signifie halogène, de préférence fluor ou chlore, R2 signifie hydrogène et R3 hydroxyle ou R2 et R3 signifient, conjointement avec l'atome de carbone auquel ils sont liés, un groupe carbonyle C=O et R4 désigne hydrogène ou méthyle; et (B) désignant un ou plusieurs herbicides du groupe des acides (het)arylcarboxyliques constitué par le dicamba (B1-1), 2,3,6-TBA (B1-2); le clopyralid (B2-1), le fluroxypyr (B2-2), l'inabenfide (B2-3), le picloram (B2-4), le triclopyr (B2-5), le quinclorac (B3-1), le quinmérac (B3-2), l'acide indolyl-3-ylacétique (B4-1), l'acide 4-indol-3-ylbutyrique (B4-2), les 2-(1-naphthyl)acétamides (B5-1), l'acide 1-naphthylacétique (B5-2), l'acide 2-naphthyloxyacétique (B5-3) et l'aminocyclopyrachlore (B5-4).
Auch veröffentlicht als
CO11016118
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten