In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010015294 - KÜHLEINRICHTUNG FÜR EINE KRAFTFAHRZEUG-BRENNKRAFTMASCHINE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN DERSELBEN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

Kühleinrichtung für eine Kraftfahrzeug-Brennkraftmaschine und Verfahren zum Betreiben derselben

1. Einrichtung zur Kühlung einer Kraftfahrzeug-Brennkraftmaschine in einem Kühl-Kreislauf mit einer Kühlmittel-Pumpe (102), einem Brennkraftmaschinen-Gehäuse (208, 209, 210), einem Abgasrückführ- Wärmetauscher (104) und einem Kühlmittel-Wärmetauscher (216), dadurch gekennzeichnet, dass

- die Kühlmittel-Pumpe (102) und der Abgasrückführ-Wärmetauscher (104) von einem ersten Kühlmittel-Teilkreislauf (100) und

- die Kühlmittel-Pumpe (102) und das Brennkraftmaschinen-Gehäuse (208, 210) von einem zweiten Kühlmittel-Teilkreislauf (200) umfasst sind.

2. Kühleinrichtung nach Anspruch 1 , gekennzeichnet durch ein erstes Absperrventil (204, 402) zum Öffnen oder Schließen des zweiten Kühlmittel-Teilkreislaufs (200).

3. Kühleinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, umfassend einen Kühlmittel-Wärmetauscher (216) im zweiten Kühlmittel-Teilkreislauf (200) und ein Kühlmittel-Thermostatventil (106), dadurch gekennzeichnet, dass das Kühlmittel-Thermostatventil (106) eine Kühlmitteldurchströmung des Kühlmittel-Wärmetauscher (216) regelt.

4. Kühleinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, umfassend einen Heizungs-Wärmetauscher (318), dadurch gekennzeichnet, dass der Heizungs-Wärmetauscher (318) von einem dritten Kühlmittel- Teilkreislauf (300) umfasst ist und ein zweites Absperrventil (404) zum Öffnen oder Schließen des dritten Kühlmittel-Teilkreislaufs (300) vorgesehen ist.

5. Verfahren zum Betreiben einer Kühleinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Temperatur der Brennkraftmaschine unterhalb eines vorbestimmten ersten Wertes das erste Absperrventil (402) geschlossen ist und ein Kühlmittelumlauf im zweiten Kühlmittel-Teilkreislauf (200) im Wesentlichen unterbunden ist, sodass das Kühlmittel im Wesentlichen im ersten Kühlmittel-Teilkreislauf (100) umläuft.

6. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Temperatur der Brennkraftmaschine oberhalb eines vorbestimmten ersten Wertes das erste Absperrventil (402) geöffnet ist und das Kühlmittel sowohl im ersten (100) und als auch im zweiten Kühlmittel- Teilkreislauf (200) umläuft.

7. Verfahren nach einem der Ansprüche 5-6, dadurch gekennzeichnet, dass das Kühlmittel-Thermostatventil (106) bei einer Temperatur der Brennkraftmaschine unterhalb eines vorbestimmten zweiten Wertes eine Durchströmung des Kühlmittel-Wärmetauschers (216) unterbindet und bei einer Temperatur der Brennkraftmaschine oberhalb eines vorbestimmten zweiten Wertes eine Durchströmung des Kühlmittel-Wärmetauschers (216) ermöglicht.

8. Verfahren nach einem der Ansprüche 5-7, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Absperrventil (404) abhängig von der Temperatur der Brennkraftmaschine, der Außentemperatur, einer fahrerseitigen Heizanforderung und/oder anderer Parameter öffnet oder schließt, sodass ein Kühlmittelumlauf im dritten Kühlmittel-Teilkreislauf (300) im Wesentlichen unterbunden ist oder das Kühlmittel sowohl im ersten (100) und/oder zweiten (200) als auch im dritten Kühlmittel-Teilkreislauf (300) umläuft.