In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010012791 - LASER-SCHWEISSWERKZEUG MIT EINEM FASERLASER

Veröffentlichungsnummer WO/2010/012791
Veröffentlichungsdatum 04.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/059831
Internationales Anmeldedatum 29.07.2009
IPC
B23K 26/22 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden oder Bohren
20Verbinden
21durch Schweißen
22Punktschweißen
B23K 26/42 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden oder Bohren
42Vorbehandlung; unterstützende Maßnahmen oder Hilfseinrichtungen
B23K 26/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden oder Bohren
08Vorrichtungen mit Relativbewegung zwischen Laserstrahlen und Werkstück
B23K 26/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden oder Bohren
14unter Verwendung eines Fluidstroms, z.B. eines Gasstrahls in Verbindung mit dem Laserstrahl; Düsen dafür
CPC
B23K 2101/006
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
2101Articles made by soldering, welding or cutting
006Vehicles
B23K 2101/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
2101Articles made by soldering, welding or cutting
18Sheet panels
B23K 26/082
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
26Working by laser beam, e.g. welding, cutting or boring
08Devices involving relative movement between laser beam and workpiece
082Scanning systems, i.e. devices involving movement of the laser beam relative to the laser head
B23K 26/0869
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
26Working by laser beam, e.g. welding, cutting or boring
08Devices involving relative movement between laser beam and workpiece
0869Devices involving movement of the laser head in at least one axial direction
B23K 26/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
26Working by laser beam, e.g. welding, cutting or boring
12in a special atmosphere, e.g. in an enclosure
B23K 26/1462
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
26Working by laser beam, e.g. welding, cutting or boring
14using a fluid stream, e.g. a jet of gas, in conjunction with the laser beam; Nozzles therefor
1462Nozzles; Features related to nozzles
Anmelder
  • IPG PHOTONICS CORPORATION (AllExceptUS)
  • HEINZ, Heribert [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KESSLER, Berthold [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HEINZ, Heribert
  • KESSLER, Berthold
Vertreter
  • KOHLMANN, Kai
Prioritätsdaten
08104923.130.07.2008EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LASER-SCHWEISSWERKZEUG MIT EINEM FASERLASER
(EN) LASER WELDING TOOL COMPRISING A FIBER LASER
(FR) OUTIL DE SOUDAGE AU LASER AVEC UN LASER À FIBRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft Laser-Schweißwerkzeug zur Erzeugung einer Schweißnaht zum Verbinden von Werkstücken, dessen Lasersträhl (11) mittels eines Linearantriebs (12) entlang der Schweißnaht bewegbar ist. Es wird für das Laser-Schweißwerkzeug vorgeschlagen, dass - der Laser ein Faserlaser ist, der eine Faser (8) zur Lichtleitung, eine Optik zum Einkoppeln der Laserstrahlung einer Strahlungsquelle in die Faser (8) und einen mit der Faser verbundenen Kollimator (9) zur Fokussierung des Verlaufs der Laserstrahlen umfasst, - der Kollimator (9) an dem Linearantrieb (12) angeordnet ist, der eine Bewegung des Kollimators (9) entlang einer vorgegebenen Bewegungslinie ermöglicht, - der Linearantrieb (12) mit dem Kollimator (9) in einem einen Austrittsschlitz (17) für die Laserstrahlen (11) aufweisenden Gehäuse (18) angeordnet ist, wobei die Bewegungslinie (13) des Kollimators (9) parallel zu dem Austrittsschlitz (17) verläuft und der Kollimator (9) so ausgerichtet ist, dass die Laserstrahlen (11) ausschließlich durch den Austrittsschlitz (17) hindurch aus dem Gehäuse (18) austreten und der Faserlaser erst dann aktivierbar ist, wenn der Austrittsschlitz (17) des Gehäuses (18) auf einem der Werkstücke aufsitzt.
(EN)
The invention relates to a laser welding tool for producing a weld seam for connecting work pieces, the laser beam (11) of said tool being moveable along the weld seam by way of a linear drive (12). For the laser welding tool, it is proposed that the laser is a fiber laser comprising a fiber (8) for guiding light, an optic for coupling the laser radiation of a radiation source to the fiber (8) and a collimator (9) connected to the fiber for focusing the laser radiation, that the collimator (9) is disposed at the linear drive (12), which facilitates a motion of the collimator (9) along a pre-determined line of motion, that the linear drive (12), together with the collimator (9), is disposed in a housing (18) that comprises an exit slit (17) for the laser beams (11), wherein the line of motion (13) of the collimator (9) runs parallel to the exit slit (17) and wherein the collimator (9) is aligned in such a way that the laser beams (11) exit the housing (18) exclusively through the exit slit (17), and wherein the fiber laser can only be activated when the exit slit (17) of the housing sits upon one of the work pieces.
(FR)
L'invention concerne un outil de soudage au laser destiné à produire un cordon de soudure pour l'assemblage de pièces, dont le faisceau laser (11) peut être déplacé le long du cordon de soudure par un mécanisme d'entraînement linéaire (12). Il est proposé pour l'outil de soudage au laser – que le laser soit un laser à fibre qui comprend une fibre (8) pour la conduction de la lumière, une optique pour l'injection du rayonnement laser d'une source de rayonnement dans la fibre (8) et un collimateur (9) relié à la fibre pour focaliser le trajet des rayons laser, - que le collimateur (9) soit monté sur le mécanisme d'entraînement linéaire (12), ce qui permet un mouvement du collimateur (9) le long d'une ligne de déplacement prédéterminée, - que le mécanisme d'entraînement linéaire (12) avec le collimateur (9) soit monté dans un carter (18) présentant une fente de sortie (17) des rayons laser (11). La ligne de déplacement (13) du collimateur (9) est parallèle à la fente de sortie (17) et le collimateur (9) est orienté de manière que les rayons laser (11) ne puissent sortir du carter (18) que par la fente de sortie (17). Le laser à fibre ne peut être activé que lorsque la fente de sortie (17) du boîtier (18) repose sur l'une des pièces.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten