In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010012492 - SCHALTLEISTE FÜR DIE ERFASSUNG VON HINDERNISSEN UND VORRICHTUNG ZUM ERFASSEN VON HINDERNISSEN

Veröffentlichungsnummer WO/2010/012492
Veröffentlichungsdatum 04.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/005576
Internationales Anmeldedatum 31.07.2009
IPC
H01H 3/14 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
3Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
02Antriebsteile, d.h. zum Betreiben des Antriebsmechanismus durch eine außerhalb des Schalters befindliche mechanische Kraft
14zum Betätigen durch einen anderen Teil des menschlichen Körpers als durch die Hand, z.B. durch den Fuß, bestimmt
E05F 15/00 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
FVorrichtungen zum Bewegen der Flügel in die Offen- oder Schließstellung; Bewegungsdämpfer für Flügel; Flügelbeschläge, soweit sie mit der Bewegung des Flügels in Beziehung stehen und anderweitig nicht vorgesehen sind
15Flügelbetätigungsvorrichtungen, die durch Hilfskraft betätigt werden
F16P 3/12 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
PSchutzvorrichtungen allgemein
3Schutzvorrichtungen, die in Verbindung mit der Steuerung, Regelung oder Bewegung einer Maschine wirken; Steuerungs- oder Regelungsvorrichtungen, die den gleichzeitigen Gebrauch von mehreren Körperteilen erforderlich machen
12mit Vorrichtungen, z.B. Fühlern, die bei Anwesenheit von Körperteilen in oder nahe der Gefahrenzone die Steuerung, Regelung oder Bewegung der Maschine beeinflussen
H03K 17/955 2006.01
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
94gekennzeichnet durch die Art der Erzeugung der Steuersignale
945Näherungsschalter
955mit einem kapazitiven Detektor
CPC
E05F 15/46
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
15Power-operated mechanisms for wings
40Safety devices, e.g. detection of obstructions or end positions
42Detection using safety edges
46responsive to changes in electrical capacitance
E05Y 2900/546
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
2900Application of doors, windows, wings or fittings thereof
50for vehicles
53characterised by the type of wing
546Tailgates
F16P 3/12
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
PSAFETY DEVICES IN GENERAL; ; SAFETY DEVICES FOR PRESSES
3Safety devices acting in conjunction with the control or operation of a machine; Control arrangements requiring the simultaneous use of two or more parts of the body
12with means, e.g. feelers, which in case of the presence of a body part of a person in or near the danger zone influence the control or operation of the machine
H01H 3/142
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
3Mechanisms for operating contacts
02Operating parts, i.e. for operating driving mechanism by a mechanical force external to the switch
14adapted for operation by a part of the human body other than the hand, e.g. by foot
141Cushion or mat switches
142of the elongated strip type
H03K 17/955
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
94characterised by the way in which the control signals are generated
945Proximity switches
955using a capacitive detector
H03K 2217/96078
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
2217Indexing scheme related to electronic switching or gating, i.e. not by contact-making or -breaking covered by H03K17/00
94characterised by the way in which the control signal is generated
96Touch switches
9607Capacitive touch switches
960755Constructional details of capacitive touch and proximity switches
96078Sensor being a wire or a strip, e.g. used in automobile door handles or bumpers
Anmelder
  • MAYSER GMBH & CO. KG (AllExceptUS)
  • REIME, Gerd [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WIEST, Thomas [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHERRAUS, Marc [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • REIME, Gerd
  • WIEST, Thomas
  • SCHERRAUS, Marc
Vertreter
  • RUFF, WILHELM, BEIER, DAUSTER & PARTNER
Prioritätsdaten
10 2008 035 634.431.07.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHALTLEISTE FÜR DIE ERFASSUNG VON HINDERNISSEN UND VORRICHTUNG ZUM ERFASSEN VON HINDERNISSEN
(EN) SWITCHING STRIP FOR DETECTION OF OBSTRUCTIONS, AND APPARATUS FOR THE DETECTION OF OBSTRUCTIONS
(FR) BAGUETTE DE COMMUTATION POUR LA DÉTECTION D'OBSTACLES ET DISPOSITIF POUR LA DÉTECTION D'OBSTACLES
Zusammenfassung
(DE)
1. Schaltleistenprofil für eine Schaltleiste zum Erfassen von Hindernissen und Vorrichtung zum Erfassen von Hindernissen. 2.1. Die Erfindung betrifft ein Schaltleistenprofil für eine Schaltleiste zum Erfassen von Hindernissen mit einem Profilkörper (18) aus elektrisch nicht leitfähigem Material, einem ersten Leiter (12), der in einem in Erfassungsrichtung gesehen hinteren Bereich des Profilkörpers angeordnet ist und einem zweitem Leiter (14, 42), der in einem in Erfassungsrichtung gesehen vorderen Bereich des Profilkörpers angeordnet ist. 2.2. Erfindungsgemäß weist der erste Leiter in einem -Querschnitt des Profils gesehen zwei Seitenflächen (26, 28) auf, die im Wesentlichen parallel und in geringem Abstand zu einer jeweiligen Außenwand (38) des Profilkörpers verlaufen und der erste Leiter weist auf seiner Unterseite, die einer Befestigungsfläche des Profils zugewandt ist, eine U-artige Form auf, die zur Befestigungsfläche hin geöffnet ist. 2.3. Verwendung z.B. zur Absicherung motorisch betriebener Kraftfahrzeugheckklappen.
(EN)
1. A switching strip profile for a switching strip for the detection of obstructions, and an apparatus for the detection of obstructions. 2.1. The invention relates to a switching strip profile for a switching strip for the detection of obstructions having a profiled body (18) composed of electrically non-conductive material, a first conductor (12) which is arranged in a rear area of the profiled body, seen in the detection direction, and having a second conductor (14, 42) which is arranged in a front area of the profiled body, seen in the detection direction. 2.2. According to the invention, seen in a cross section of the profile, the first conductor has two side surfaces (26, 28) which run essentially parallel to and at a short distance from a respective outer wall (38) of the profiled body, and, on its lower face which faces an attachment surface of the profile, the first conductor has U-like shape which is open towards the attachment surface. 2.3. Use, for example, for the protection of motor-operated motor-vehicle tailgates.
(FR)
1. Profil de baguette de commutation pour une baguette de commutation pour la détection d'obstacles et dispositif pour la détection d'obstacles. 2.1. L'invention concerne un profil de baguette de commutation pour une baguette de commutation destinée à détecter les obstacles, avec un corps profilé (18) en matériau électriquement non conducteur, un premier conducteur (12) qui est placé dans une partie arrière du corps profilé si l'on considère la direction de détection et un deuxième conducteur (14, 42) qui est placé dans une partie avant du corps profilé si l'on considère la direction de détection. 2.2. Selon l'invention, le premier conducteur possède, si l'on considère une coupe transversale du profil, deux surfaces latérales (26, 28) qui sont essentiellement parallèles et se situent à une faible distance de la paroi extérieure considérée (38) du corps profilé. Le premier conducteur possède sur sa face inférieure, qui est tournée vers une surface de fixation du profil, une forme en U s'ouvrant vers la surface de fixation. 2.3. L'invention concerne en outre l'utilisation, par exemple pour la protection des hayons arrières motorisés de véhicules automobiles.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten