In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010012351 - VERFAHREN ZUM PROGRAMMIERN VON DATEN IN MINDESTENS ZWEI STEUERGERÄTE EINES KRAFTFAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2010/012351
Veröffentlichungsdatum 04.02.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/004813
Internationales Anmeldedatum 03.07.2009
IPC
G05B 19/042 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19Programmsteuersysteme
02elektrisch
04Programmsteuerungen, die keine numerischen Steuerungen sind, d.h. solche in Ablaufsteuerungen oder Verknüpfungssteuerungen
042mit digitalen Prozessoren
G06F 9/445 2006.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
9Anordnungen zur Programmsteuerung, z.B. Steuerwerke
06mit gespeicherten Programmen, d.h. der interne Speicher des Digitalrechners kann Programme aufnehmen oder speichern
44Anordnungen zur Ausführung besonderer Programme
445Laden oder Starten von Programmen
CPC
G05B 19/0426
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
19Programme-control systems
02electric
04Programme control other than numerical control, i.e. in sequence controllers or logic controllers
042using digital processors
0426Programming the control sequence
G06F 8/654
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
8Arrangements for software engineering
60Software deployment
65Updates
654using techniques specially adapted for alterable solid state memories, e.g. for EEPROM or flash memories
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • THOMAS, Roland [DE]/[DE] (UsOnly)
  • NEGELE, Anton [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • THOMAS, Roland
  • NEGELE, Anton
Gemeinsamer Vertreter
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Prioritätsdaten
10 2008 035 557.730.07.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM PROGRAMMIERN VON DATEN IN MINDESTENS ZWEI STEUERGERÄTE EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR PROGRAMMING DATA IN AT LEAST TWO CONTROL DEVICES OF A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE PROGRAMMATION DE DONNÉES DANS AU MOINS DEUX MODULES DE COMMANDE D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Programmieren von Daten in mindestens ein erstes und ein zweites Steuergerät eines Kraftfahrzeugs. Um die Steuergeräte beschleunigt mit aktualisierten Daten bzw. aktualisierten Ablaufsteuerungen zu versehen wird vorgeschlagen, dass das erste und das zweite Steuergerät jeweils mit einer Ablaufsteuerung versehen ist, die einen aufhebbaren Deaktivierungszustand, einen Programmiermodus und einen Betriebsmodus mit Betriebsfunktionen aufweist. Das erste und das zweite Steuergerät wird jeweils in den Deaktivierungszustand versetzt, in dem die Ausführung von Betriebsfunktionen des Betriebsmodus, vorzugsweise zumindest weitgehend, unterbunden wird. Das erste und das zweite Steuergerät wird jeweils in den Programmiermodus gebracht, während dem der aufhebbare Deaktivierungszustand jedes Steuergeräts weiterhin besteht, und der Deaktivierungszustand sämtlicher Steuergeräte wird aufgehoben, nachdem die jeweiligen Daten im Programmiermodus in sämtliche Steuergeräte eingebracht worden sind.
(EN)
The invention relates to a method for programming data in at least one first and one second control device of a motor vehicle. In order to faster provide the control devices with updated data or updated sequencing controls, the invention proposes for the first and the second control devices to be provided with a sequencing control, comprising a reversible deactivation state, a programming mode and an operating mode with operating functions. The first and the second control devices are put into the deactivation mode, in which the execution of operating functions of the operating mode, preferably at least to a large extent, is prevented. The first and the second control devices are put into the programming mode, during which the reversible deactivation state of each control device still remains, and the deactivation state of all control devices is reversed after the respective data has been entered into all control devices in the programming mode.
(FR)
L’invention concerne un procédé de programmation de données dans au moins un premier et un deuxième modules de commande d’un véhicule automobile. Selon l’invention, pour que les modules de commande puissent être dotés plus rapidement de données actualisées ou de commandes d’exécution actualisées, le premier et un deuxième modules de commande sont respectivement munis d’une commande d’exécution qui présente un état de désactivation annulable, un mode de programmation et un mode de service avec des fonctions de service. Le premier et le deuxième modules de commande sont respectivement mis en état de désactivation, dans lequel l’exécution des fonctions de service du mode de service est inhibée, de préférence au moins à quelques détails près. Le premier et le deuxième modules de commande sont respectivement amenés dans le mode de programmation, pendant lequel l’état de désactivation annulable de chaque module de commande est maintenu et l’état de désactivation de tous les modules de commande est annulé après avoir introduit les données respectives dans tous les modules de commande en mode de programmation.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten