Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009156444) SPRITZENVORRICHTUNG UND LANDWIRTSCHAFTLICHE FELDSPRITZE MIT EINER SOLCHEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/156444 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/057906
Veröffentlichungsdatum: 30.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 24.06.2009
IPC:
B05B 1/20 (2006.01) ,B05B 1/30 (2006.01) ,B05B 15/06 (2006.01) ,A01M 7/00 (2006.01) ,F16K 31/06 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
1
Düsen, Sprühköpfe oder andere Auslässe mit oder ohne Hilfseinrichtungen, wie Ventile, Heizeinrichtungen
14
mit mehreren Auslassöffnungen; mit Sieben in oder außerhalb der Auslassöffnung
20
gelochte Rohre oder Behälter, z.B. Sprengausleger; Auslasselemente dafür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
1
Düsen, Sprühköpfe oder andere Auslässe mit oder ohne Hilfseinrichtungen, wie Ventile, Heizeinrichtungen
30
zum Verändern der Ausflussmenge, z.B. im Querschnitt veränderbare Durchlässe
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
15
Anderweitig nicht vorgesehene Einzelheiten von Sprühanlagen oder -vorrichtungen; Zubehör
06
Aufhängungen, Stütz- oder Haltevorrichtungen oder Auflagen für Sprühköpfe oder andere Auslässe bei Gebrauch oder Nichtgebrauch
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
M
Tierfang, Tierfallen oder Abschreckvorrichtungen für Tiere; Geräte zur Vernichtung schädlicher Tiere oder Pflanzen
7
Besondere Anpassungen oder Anordnungen von Flüssigkeitszerstäubern für Zwecke, die unter diese Unterklasse fallen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31
Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02
elektrisch; magnetisch
06
mit einem Magnet
Anmelder:
JOHN DEERE FABRIEK HORST B.V. [NL/NL]; Energiestraat 16 NL-5961 PT Horst, NL (AllExceptUS)
HLOBEN, Peter [CZ/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HLOBEN, Peter; DE
Vertreter:
HOLST, Sönke; DE
Prioritätsdaten:
10 2008 002 739.127.06.2008DE
Titel (DE) SPRITZENVORRICHTUNG UND LANDWIRTSCHAFTLICHE FELDSPRITZE MIT EINER SOLCHEN
(EN) SPRAYING APPARATUS AND AGRICULTURAL FIELD SPRAYER COMPRISING THE SAME
(FR) DISPOSITIF DE PULVÉRISATION ET PULVÉRISATEUR AGRICOLE ÉQUIPÉ D'UN TEL DISPOSITIF
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Spritzenvorrichtung (19) für eine landwirtschaftliche Feldspritze (10) vorgeschlagen. Die Spritzenvorrichtung (19) umfasst ein Spritzengestänge (20), wenigstens einer am Spritzengestänge (20) angeordneten Spritzleitung (32), und mehrere entlang der Spritzleitung (32) angeordneten Austrittsöffnungen (36) für Spritzflüssigkeit, die jeweils über einen Verbindungsteil (38) mit einer Eingangsöffnung (66, 76) eines Spritzdüsenkörpers (40, 70) in Verbindung stehen. Um die Durchflussbedingung einer derartigen Spritzenvorrichtung (19) zu verbessern, wird vorgeschlagen, dass der Verbindungsteil (38) als Ventilgehäuse ausgebildet ist und eine Eingangsöffnung (44) und eine von einem Ventilsteuermittel verschließbare Ausgangsöffnung (46) für Spritzflüssigkeit aufweist, wobei Eingangsöffnung (44) und Ausgangsöffnung (46) des Verbindungsteils (38) gegenüberliegend angeordnet sind und die Ausgangsöffnung (46) von der Spritzflüssigkeit in gleicher Durchflussrichtung durchflössen wird wie die Eingangsöffnung (66, 76) des Spritzdüsenkörpers (40, 70).
(EN) A spraying apparatus (19) for an agricultural field sprayer (10) is proposed. The spraying apparatus (19) comprises a spraying boom (20), at least one spray line (32) disposed on the spraying boom (20), and a plurality of outlet openings (36) disposed along the spray line (32) for spraying fluid, said openings being connected to an inlet opening (66, 76) of a spray nozzle body (40, 70) by way of a connecting piece (38). In order to improve the flow condition of such a spraying apparatus (19), it is proposed to design the connecting piece (38) as a valve housing and to provide it with an inlet opening (44) and an outlet opening (46), which can be closed by a valve control means, for spraying fluid, wherein the inlet opening (44) and outlet opening (46) of the connecting piece (38) are disposed opposite of each other, and the spraying fluid flows through outlet opening (46) in the same direction of flow as the inlet opening (66, 76) of the spray nozzle body (40, 70).
(FR) L'invention concerne un dispositif de pulvérisation (19) pour un pulvérisateur agricole (10). Le dispositif de pulvérisation (19) comprend une rampe de pulvérisation (20), au moins une canalisation (32) placée sur la rampe (20) ainsi que plusieurs orifices de sortie (36) pour le liquide à pulvériser, ménagés le long de la canalisation (32) et reliés à un orifice d'entrée (66, 76) d'un corps de buse de pulvérisation (40, 70) par l'intermédiaire d'un élément de liaison (38). Le but de l'invention est d'améliorer la condition d'écoulement dans un tel dispositif de pulvérisation (19). A cet effet, l'élément de liaison (38) est un corps de vanne qui présente un orifice d'entrée (44) et un orifice de sortie (46) pour le liquide à pulvériser, lequel orifice de sortie peut être obturé par un élément de commande de vanne, l'orifice d'entrée (44) et l'orifice de sortie (46) de l'élément de liaison (38) étant placés à l'opposé l'un de l'autre et l'orifice de sortie (46) étant parcouru par le liquide à pulvériser dans le même sens d'écoulement que l'orifice d'entrée (66, 76) du corps de buse de pulvérisation (40, 70).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2303464US20120000991BRPI0912153