Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009156209) DRUCKSENSORANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/156209 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/055021
Veröffentlichungsdatum: 30.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 27.04.2009
IPC:
G01L 9/00 (2006.01) ,G01L 13/02 (2006.01) ,G01L 19/06 (2006.01) ,G01L 7/08 (2006.01) ,G01M 15/10 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
9
Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische, druckempfindliche Elemente; Übertragen oder Anzeigen der Verschiebung druckempfindlicher Elemente, verwendet zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische Einrichtungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
13
Vorrichtungen oder Apparate zum Messen der Unterschiede von zwei oder mehr Druckwerten von Fluiden
02
mit elastisch-verformbaren Gliedern oder Kolben als Fühlelemente
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
19
Einzelheiten von oder Zubehör für Apparate zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines fließfähigen Mediums insoweit, als solche Einzelheiten oder solches Zubehör nicht besonderen Arten von Druckmessern eigentümlich sind
06
Mittel zum Verhindern einer Überbelastung oder eines schädlichen Einflusses des gemessenen Mediums auf die Messvorrichtung oder umgekehrt
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
7
Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch mechanische oder auf den Druck von Fluiden ansprechende Elemente
02
in der Form von elastisch-verformbaren Bauteilen
08
mit biegsamen Membranen
G Physik
01
Messen; Prüfen
M
Prüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Prüfen von Kraft- und Arbeitsmaschinen
04
Prüfen von Verbrennungskraftmaschinen, z.B. diagnostisches Prüfen von Kolbenmotoren
10
durch Überwachung von Abgasen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
DUKART, Anton [DE/DE]; DE (UsOnly)
MOERSCH, Gilbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
DUKART, Anton; DE
MOERSCH, Gilbert; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
102008002671.926.06.2008DE
Titel (DE) DRUCKSENSORANORDNUNG
(EN) PRESSURE SENSOR ASSEMBLY
(FR) ENSEMBLE CAPTEUR DE PRESSION
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Drucksensoranordnung (10) vorgeschlagen mit einem Druckrohr (1), in dem eine Membran (2) als Druckaufnehmer angeordnet ist, und mit Mitteln (3) zum Erfassen der Membrandeformationen, die eine räumliche Trennung zwischen dem auf die Membran einwirkenden Messmedium und den Mitteln (3) zum Erfassen der Membrandeformationen ermöglicht. Erfindungsgemäß umfasst die Membran (2) dieser Drucksensoranordnung (10) mindestens zwei in einem Winkel zueinander orientierte Membranabschnitte (21, 22). Ein erster Membranabschnitt ist als Trennmembran (21) im Querschnitt des Druckrohrs (1) angeordnet, während mindestens ein zweiter Membranabschnitt als Seitenwandmembran (22) einen Bereich der Wandung des Druckrohrs (1) bildet. Die Mittel (3) zum Erfassen der Membrandeformationen sind auf der Außenseite des Druckrohrs (1) auf der Seitenwandmembran (22) angeordnet.
(EN) The invention relates to a pressure sensor assembly (10) comprising a pressure pipe (1), in which a membrane (2) is arranged as a pressure sensor, and comprising means (3) for detecting the membrane deformations, said pressure sensor assembly enabling a spatial separation between the measurement medium acting on the membrane and the means (3) for detecting the membrane deformations. According to the invention, the membrane (2) of said pressure sensor assembly (10) comprises at least two membrane sections (21, 22) oriented at an angle to one another. A first membrane section is arranged in the cross-section of the pressure pipe (1) as a separating membrane (21), while at least one second membrane section forms an area of the wall of the pressure pipe (1) as a side wall membrane (22). The means (3) for detecting the membrane deformations are arranged on the outside of the pressure pipe (1) on the side wall membrane (22).
(FR) L'invention concerne un ensemble capteur de pression (10) comprenant un tube de pression (1), dans lequel est disposée une membrane (2) qui fait office de capteur de pression, et des moyens (3) pour détecter les déformations de la membrane, ledit ensemble permettant une séparation dans l'espace entre le fluide mesuré qui agit sur la membrane et les moyens (3) de détection des déformations de la membrane. Selon l'invention, la membrane (2) de cet ensemble capteur de pression (10) comprend au moins deux parties (21, 22) orientées selon un angle donné l'une par rapport à l'autre. Une première partie de membrane est disposée en tant que membrane de séparation (21) dans la section transversale du tube de pression (1), alors qu'au moins une deuxième partie de membrane fait office de paroi latérale (22) et forme une zone de la paroi du tube de pression (1). Les moyens (3) de détection des déformations de la membrane sont disposés sur le côté extérieur du tube de pression (1), sur la partie de membrane formant la paroi latérale (22).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2294376US20110167918