Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009156169) VERFAHREN ZUR PROTEINAUFREINIGUNG UNTER DENATURIERENDEN BEDINGUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/156169 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/004632
Veröffentlichungsdatum: 30.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 26.06.2009
IPC:
B01D 15/38 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
15
Trennverfahren durch Behandlung von Flüssigkeiten mit festen Sorbentien; Vorrichtungen hierfür
08
Selektive Adsorption, z.B. Chromatografie
26
gekennzeichnet durch den Trennungsmechanismus
38
unter Einbeziehung einer spezifischen Wechselwirkung, die von keiner der Gruppen B01D15/30-B01D15/36132
Anmelder:
QIAGEN GMBH [DE/DE]; Qiagen Strasse 1 40724 Hilden, DE (AllExceptUS)
DEUTSCHMANN, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHÄFER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
BLOCK, Helena [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
DEUTSCHMANN, Thomas; DE
SCHÄFER, Frank; DE
BLOCK, Helena; DE
Vertreter:
ROTH, Carla; Lohengrinstrasse 11 40459 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 030 142.627.06.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR PROTEINAUFREINIGUNG UNTER DENATURIERENDEN BEDINGUNGEN
(EN) METHOD FOR PROTEIN PURIFICATION UNDER DENATURING CONDITIONS
(FR) PROCÉDÉ DE PURIFICATION DE PROTÉINES EN CONDITIONS DÉNATURANTES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Anwendungspuffers zur Aufreinigung von Proteinen über immobilisierte Metallaffinitätschromatographie (IMAC) unter denaturierenden Bedingungen, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass eine definierte Menge eines Pufferkonzentrates mit definiertem pH-Wert mit einer definierten Menge eines Harnstoffkonzentrates gemischt wird, wodurch ein Anwendungspuffer mit definiertem pH-Wert bereitgestellt wird. Erfindungsgemäß wird ferner ein entsprechendes Kit bereitgestellt. Die Komponenten sind lagerungsstabil und erzeugen durch Mischung einen Anwendungspuffer definierter Zusammensetzung mit definiertem pH- Wert. Die Notwendigkeit zur pH-Justierung oder Neuansatz entfällt. Daher ist die Erfindung automatisiert und als geschlossenes Kit-Konzept einsetzbar.
(EN) The invention relates to a method for producing an application buffer for the purification of proteins by means of immobilized metal ion affinity chromatography (IMAC) under denaturing conditions, characterized in that a defined amount of a buffer concentrate having a defined pH value is mixed with a defined amount of an urea concentrate, whereby an application buffer having a defined pH value is provided. According to the invention, a corresponding kit is further provided. The components are stable in storage and produce by mixture an application buffer having a defined composition and a defined pH value, thereby eliminating the need for pH calibration or a new arrangement. The invention can thus be used in an automatized manner and according to the concept of a closed kit.
(FR) La présente invention concerne un procédé de fabrication d'un tampon d'application pour la purification de protéines par chromatographie d'affinité pour ions métalliques immobilisés (IMAC) en conditions dénaturantes, le procédé étant caractérisé en ce qu'une quantité définie d'un concentré tampon ayant un pH défini est mélangé avec une quantité définie d'un concentré d'urée pour obtenir un tampon d'application ayant un pH défini. L'invention porte également sur un kit correspondant. Les composants sont stables au stockage et produisent, par mélange, un tampon d'application de composition définie ayant un pH défini. L'ajustement du pH ou une nouvelle préparation étant superflus, le procédé de l'invention peut donc être appliqué de manière automatisée sous forme d'un concept de kit complet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2300118US20110163255CN102076394US20160289265