Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009156088) KRAFTFAHRZEUG UND BREMSVERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/156088 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/004383
Veröffentlichungsdatum: 30.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 18.06.2009
IPC:
B60R 21/0134 (2006.01) ,B60R 22/46 (2006.01) ,B60T 1/14 (2006.01) ,B60T 7/22 (2006.01) ,B60W 30/08 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01
Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013
mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
0134
ansprechend auf drohenden Kontakt mit einem Hindernis
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
22
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre in Fahrzeugen
34
Gurtrückziehvorrichtungen, z.B. Aufroller
46
mit Mitteln, die den Gurt bei Gefahr spannen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
1
Anordnungen von Bremselementen, d.h. von solchen Teilen, an denen eine Bremswirkung auftritt
12
anderweitig als auf die Räder wirkend, z.B. Strahlwirkung
14
unmittelbar auf die Fahrbahn wirkend [Bodenbremsen]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7
Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges [Betätigungseinrichtungen]
12
selbsttätig wirkend; nicht vom Willen des Fahrzeugführers oder der Fahrgäste abhängig
22
eingeleitet durch Berührung des Fahrzeuges, z.B. Stoßfängers, mit einem außerhalb befindlichen Gegenstand, z.B. einem anderen Fahrzeug
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
08
Vorausberechnen oder Vermeiden wahrscheinlicher oder drohender Kollision
Anmelder:
DAIMLER AG [DE/DE]; Mercedesstrasse 137 70327 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
BAUMANN, Karl-Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
FEHRING, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHAUB, Norbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHÖNEBURG, Rodolfo [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BAUMANN, Karl-Heinz; DE
FEHRING, Michael; DE
SCHAUB, Norbert; DE
SCHÖNEBURG, Rodolfo; DE
Prioritätsdaten:
10 2008 029 041.618.06.2008DE
10 2009 024 559.608.06.2009DE
Titel (DE) KRAFTFAHRZEUG UND BREMSVERFAHREN
(EN) MOTOR VEHICLE AND BRAKING METHOD
(FR) VÉHICULE À MOTEUR ET PROCÉDÉ DE FREINAGE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Kraftfahrzeug, insbesondere Personenkraftwagen, mit einer Crasherkennungseinrichtung (2) zum Erkennen einer bevorstehenden Kollision des Fahrzeugs (1) mit einem Hindernis. Der Insassenschutz des Fahrzeugs (1) lässt sich verbessern durch eine mit der Crasherkennungseinrichtung (2) zusammenwirkende Fahrzeughebeeinrichtung (3) zum schlagartigen Ausgleichen einer Bremstauchbewegung des Fahrzeugs (1) vor der Kollision des Fahrzeugs (1) mit dem Hindernis.
(EN) The invention relates to a motor vehicle, especially a passenger car, comprising a crash detection device (2) for detecting an imminent collision of the vehicle (1) with an object. The passenger protection of the vehicle (1) can be improved by a vehicle lifting device (3) co-operating with the crash detection device (2), for the immediate compensation of a brake diving movement of the vehicle (1) before the collision of the vehicle (1) with the object.
(FR) L'invention concerne un véhicule à moteur, en particulier une voiture particulière, le véhicule à moteur étant équipé d'un dispositif de détection de collision (2) destiné à détecter une collision imminente entre le véhicule (1) et un obstacle. La protection des occupants du véhicule (1) est améliorée grâce à un dispositif de soulèvement de véhicule (3) coopérant avec le dispositif de détection de collision (2) et destiné à compenser instantanément un mouvement de plongée au freinage du véhicule (1) avant la collision entre le véhicule (1) et l'obstacle.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
US20110155496