Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009153250) KÜCHENMASCHINE, WERKZEUGANORDNUNG UND VERFAHREN, INSBESONDERE ZUM KNETEN VON TEIG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/153250 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/057429
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 16.06.2009
IPC:
A47J 43/07 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
J
Küchenausstattung; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Getränkebereitungsmaschinen oder -geräte
43
Geräte zum Zubereiten oder Aufnehmen von Lebensmitteln, soweit nicht in anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
04
Maschinen für den Haushalt, sofern nicht anderweitig vorgesehen, z.B. zum Mahlen, Mischen, Rühren, Kneten, Emulgieren, Schlagen oder Klopfen von Lebensmitteln, auch motorisch angetrieben
07
Teile oder Einzelheiten, z.B. Misch- oder Schlagwerkzeuge
Anmelder:
BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH [DE/DE]; Carl-Wery-Str. 34 81739 München, DE (AllExceptUS)
KOVACIC, Peter [SI/SI]; SI (UsOnly)
POGACAR, Toni [SI/SI]; SI (UsOnly)
Erfinder:
KOVACIC, Peter; SI
POGACAR, Toni; SI
Allgemeiner
Vertreter:
BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH; Carl-Wery-Str. 34 81739 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 029 369.520.06.2008DE
Titel (DE) KÜCHENMASCHINE, WERKZEUGANORDNUNG UND VERFAHREN, INSBESONDERE ZUM KNETEN VON TEIG
(EN) COOKING MACHINE, TOOL ARRANGEMENT AND METHOD, IN PARTICULAR FOR KNEADING DOUGH
(FR) ROBOT MÉNAGER, DISPOSITIF PORTE-ACCESSOIRES ET PROCÉDÉ, EN PARTICULIER POUR LE PÉTRISSAGE DE PÂTE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Küchenmaschine (1) mit einer Antriebseinrichtung und einer Werkzeuganordnung, insbesondere zum Kneten von Teig, mit einem ersten Werkzeug (8), insbesondere einem Knethaken (8), welches mittels seines Schaftes (13) um eine erste Drehachse (12) drehend mit der Antriebseinrichtung der Küchenmaschine (1) gekuppelt ist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass die Werkzeuganordnung ein zweites Werkzeug (11), insbesondere einen Knetflügel (10), umfasst, welches im Bereich des Schaftes (13) des ersten Werkzeugs (8) angeordnet ist. Während das erste Werkzeug (8) in bekannter Weise das Rührgut in einer Rührschüssel (6) homogenisiert, ist zweite Werkzeug (11) dazu vorgesehen, das am Schaft (13) des ersten Werkzeug (8) aufsteigende Rührgut abzustreifen und damit vom Gehäuse (2) der Küchenmaschine (1) fernzuhalten. Darüber hinaus ist es Aufgabe des zweiten Werkzeugs (11), das Rührgut von der inneren Mantelfläche (15) der Rührschüssel (6) abzustreifen und in Richtung des ersten Werkzeugs (8) zu fördern, so dass sich in der Rührschüssel (6) keine Zonen ausbilden, in denen sich das Rührgut in unerwünschter Weite der Bearbeitung entziehen kann. Mit der Erfindung ist vorteilhaft erreichbar, dass Rührgut während der Bearbeitung in der Rührschüssel verbleibt und dort zügig zu einer möglichst homogenen Masse verarbeitet wird.
(EN) The invention relates to a cooking machine (1) comprising a drive unit and a tool arrangement, in particular for kneading dough, with a first tool (8), in particular a kneading hook (8), the shaft (13) of said tool being rotatably coupled to the drive unit of the cooking machine (1) for rotating the tool about a first axis of rotation (12). According to the invention, the tool arrangement comprises a second tool (11), in particular a kneading baffle (10), that is disposed in the area of the shaft (13) of the first tool (8). While the first tool (8) is homogenizing the stirred material in known fashion in a stirring bowl (6), the second tool (11) is provided to wipe away stirred material climbing up the shaft (13) of the first tool (8) and thus keep the material away from the housing (2) of the cooking machine (1). Also, the object of the second tool (11) is to wipe the stirred material away from the inner surface (15) of the stirring bowl (6) and route it in the direction of the first tool (8) so that there are no zones in the stirring bowl (6) in which the stirred material can avoid processing in a undesirable manner. The invention makes it possible to keep the stirred material in the stirring bowl during processing and to speedily process the material into as homogeneous a mass as possible.
(FR) L’invention concerne un robot ménager (1) comprenant un système d’entraînement et un dispositif porte-accessoires, en particulier pour le pétrissage de pâte, présentant un premier accessoire (8), en particulier un pétrisseur (8), pouvant être accouplé par sa tige (13) au système d’entraînement du robot ménager (1), de manière à tourner autour d’un premier axe de rotation (12). Selon l’invention, le dispositif porte-accessoires comprend un second accessoire (11), en particulier une palette de pétrissage (10), aménagée dans la zone de la tige (13) du premier accessoire (8). Pendant que le premier accessoire (8) homogénéise de manière connue le mélange dans un bol mélangeur (6), le second accesoire (11) permet d'enlever le mélange montant sur la tige (13) du premier accessoire et ainsi de l’éloigner du boîtier (2) du robot ménager (1). En outre, le second accessoire (11) sert à enlever par raclage le mélange de la surface latérale interne (15) du bol mélangeur (6) et à l’amener en direction du premier outil (8), de sorte qu'il n'y ait, dans le bol mélangeur (6), aucune zone où le mélange peut être soustrait au travail dans une mesure indésirable. L'invention permet avantageusement que le mélange reste dans le bol mélangeur pendant le travail et y soit travaillé rapidement en une masse aussi homogène que possible.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2291104RU2010154183RU0002475174