Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009153173) FILTEREINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/153173 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/056927
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 05.06.2009
IPC:
H03H 7/01 (2006.01)
H Elektrotechnik
03
Grundlegende elektronische Schaltkreise
H
Scheinwiderstandsnetzwerke, z.B. Resonanzkreise; Resonatoren
7
Mehrtor-Netzwerke mit nur passiven elektrischen Bauelementen
01
Frequenzselektive Zweitor-Netzwerke
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE (AllExceptUS)
HOLZINGER, Stefan [AT/AT]; AT (UsOnly)
STÖGER, Christian [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
HOLZINGER, Stefan; AT
STÖGER, Christian; AT
Allgemeiner
Vertreter:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH; Postfach 22 16 39 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 029 478.020.06.2008DE
Titel (DE) FILTEREINRICHTUNG
(EN) FILTER DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE FILTRATION
Zusammenfassung:
(DE) Filtereinrichtung (10) zum Filtern von hochfreguenten Störungen, z.B. durch Schaltflanken eines Gleichstromwandlers, mit einem Strompfad (4) zwischen einem Eingang (2) und einem Ausgang (3), und mit einer Induktivität (L) im Strompfad (4), wobei die Induktivität (L) im Strompfad (4) als erstes Bauteil vorgesehen und mit dem Eingang (2) verbunden ist, und wobei eine Verpol- Schutzdiode (D) in Reihe mit der Induktivität (L) dieser nachgeordnet ist.
(EN) Filter device (10) for filtering high-frequency interferences, such as due to switching flanks of a DC converter, comprising a current path (4) between an input (2) and an output (3), and an inductor (L) in the current path (4), wherein the inductor (L) is disposed in the current path (4) as a first component and is connected to the input (2), and wherein a reverse polarity protective diode (D) is disposed in series with the inductor (L) downstream thereto.
(FR) L’invention concerne un dispositif de filtration (10) permettant de filtrer des perturbations haute fréquence, p. ex. par des fronts d'impulsions de commutation d’un convertisseur continu, le dispositif comportant un trajet de courant (4) entre une entrée (2) et une sortie (3), et une bobine d’induction (L) qui est implantée dans le trajet de courant (4), prévue comme un premier composant et reliée à l’entrée (2), et une diode irréversible (D) qui est montée en série avec la bobine d’induction (L).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US20110095705CN102067446