Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009153122) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON DIPHENYLMETHANDIAMIN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/153122 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/056118
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 20.05.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.03.2010
IPC:
C07C 209/78 (2006.01) ,C07C 209/84 (2006.01) ,C07C 211/50 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
209
Herstellung von Verbindungen mit Aminogruppen, die an ein Kohlenstoffgerüst gebunden sind
68
aus Aminen, durch Umsetzungen, an denen keine Aminogruppen beteiligt sind, z.B. Reduktion ungesättigter Amine, Aromatisierung, oder Substitution des Kohlenstoffgerüsts
78
aus Carbonylverbindungen, z.B. Formaldehyd, und Aminen mit Aminogruppen, die an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe gebunden sind, unter Bildung von Methylendiarylaminen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
209
Herstellung von Verbindungen mit Aminogruppen, die an ein Kohlenstoffgerüst gebunden sind
82
Reinigung; Abtrennung; Stabilisierung; Verwendung von Zusatzstoffen
84
Reinigung
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
211
Verbindungen mit Aminogruppen, die an ein Kohlenstoffgerüst gebunden sind
43
mit Aminogruppen, die an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe des Kohlenstoffgerüsts gebunden sind
44
mit Aminogruppen, die nur an einen einzigen sechsgliedrigen aromatischen Ring gebunden sind
49
mit wenigstens zwei Aminogruppen, die an das Kohlenstoffgerüst gebunden sind
50
mit wenigstens zwei Aminogruppen, die an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe des Kohlenstoffgerüsts gebunden sind
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen am Rhein, DE (AllExceptUS)
JACOBS, Johannes [NL/NL]; NL (UsOnly)
Erfinder:
JACOBS, Johannes; NL
Allgemeiner
Vertreter:
BASF SE; 67056 Ludwigshafen am Rhein, DE
Prioritätsdaten:
08156927.926.05.2008EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON DIPHENYLMETHANDIAMIN
(EN) METHOD FOR PRODUCING DIPHENYLMETHANE DIAMINE
(FR) PROCÉDÉ DE PRÉPARATION DE DIAMINE DE DIPHÉNYLMÉTHANE
Zusammenfassung:
(DE) Gegenstand der Erfindung ist ein Verfahren zur Herstellung von Mischungen von Diphenylmethandiamin und Polyphenylenpolymethylenpolyaminen, umfassend die Schritte: a) Umsetzung von Anilin mit Formaldehyd in Anwesenheit von Salzsäure, b) Neutralisation der in Schritt a) entstehenden Reaktionsmischung, c) Trennung der organischen Phase von der wässrigen Phase, d) Aufarbeitung der organischen Phase, e) Aufarbeitung der wässrigen Phase, dadurch gekennzeichnet, dass der Schritt e) mindestens die Schritte e1) Extraktion der wässrigen Phase mit einem organischen Lösungsmittel, e2) Strippen der in Schritt e1) erhaltenen wässrigen Phase, e3) Absorption der aus Schritt e2) erhaltenen Lösung umfasst.
(EN) The invention relates to a method for producing mixtures of diphenylmethane diamine and polyphenylenepolymethylene polyamines, comprising the steps of a) reaction of aniline with formaldehyde in the presence of hydrochloric acid, b) neutralization of the reaction mixture obtained in step a), c) separation of the organic phase from the aqueous phase, d) processing of the organic phase, e) processing of the aqueous phase, characterized in that step e) comprises at least the steps e1) extraction of the aqueous phase with an organic solvent; e2) stripping the aqueous phase obtained from step e1); e3) absorption of the solution obtained from step e2).
(FR) La présente invention concerne un procédé de préparation de mélanges de diamine de diphénylméthane et de polyamines de polyphénylène polyméthylène, le procédé comprenant les opérations suivantes : a) mise en réaction d'aniline avec du formaldéhyde en présence d'acide chlorhydrique; b) neutralisation du mélange réactionnel obtenu en a); c) séparation de la phase organique de la phase aqueuse; d) traitement de la phase organique; et e) traitement de la phase aqueuse. L'invention se caractérise en ce que l'opération e) comprend au moins les opérations suivantes consistant e1) à soumettre la phase aqueuse à une extraction avec un solvant organique; e2) à stripper la phase aqueuse obtenue à l'étape e1); e3) et à procéder à l'absorption de la solution obtenue en e2).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2288591JP2011523648US20110065960CN102046588ES2517916PT2288591
KR1020110010752IN8337/CHENP/2010