Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009153074) BIOSENSOR UND VERFAHREN ZUM BESTIMMEN EINES GIFTS SOWIE VERWENDUNGEN DES BIOSENSORS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/153074 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/053861
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 01.04.2009
IPC:
C12Q 1/46 (2006.01) ,G01N 33/50 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
12
Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
Q
Mess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen oder Testpapiere hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen; Steuern in Abhängigkeit von den Verfahrensbedingungen bei mikrobiologischen oder enzymologischen Verfahren
1
Mess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen
34
unter Einbeziehung von Hydrolase
44
unter Einbeziehung von Esterase
46
unter Einbeziehung von Cholinesterase
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
BARLAG, Heike [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BARLAG, Heike; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 029 174.919.06.2008DE
Titel (DE) BIOSENSOR UND VERFAHREN ZUM BESTIMMEN EINES GIFTS SOWIE VERWENDUNGEN DES BIOSENSORS
(EN) BIOSENSOR AND METHOD FOR DETERMINING A TOXIN AND USES FOR SAID BIOSENSOR
(FR) BIOODÉTECTEUR ET PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION D'UN POISON, ET UTILISATIONS DU BIODÉTECTEUR
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft einen Biosensor zum Bestimmen eines Gifts in einer Probe, der mindestens zwei Enzyme, die an dem Biosensor angeordnet sind und die mit einer auf die Anwesenheit mindestens eines Enzyminhibitors zu untersuchenden Probe in Kontakt gebracht werden, eine Messeinheit zum Messen einer Enzyminhibition, die durch eine Wechselwirkung zwischen den Enzymen auf dem Biosensor und mindestens einem Inhibitor in der Probe verursacht wird, und eine Auswertungseinheit zum Auswerten der Enzyminhibition umfasst, wobei die Auswertungseinheit eine Beziehung zwischen den gemessenen Enzyminhibitionen und der Giftigkeit der Probe für einen Organismus angibt. Ferner sind ein Verfahren zum Bestimmen eines Gifts in einer Probe sowie erfindungsgemässe Verwendungen des Biosensors umfasst.
(EN) The invention relates to a biosensor for determining a toxin in a sample, with at least two enzymes arranged on the biosensor, which are brought into contact with a sample to be tested for the presence of at least one enzyme inhibitor, a measuring unit for measuring an enzyme inhibition, brought about by interaction between the enzymes on the biosensor and at least one inhibitor in the sample and an analytical unit for analysing the enzyme inhibition, wherein the analytical unit gives a relationship between the measured enzyme inhibitions and the toxicity of the sample to an organism. The invention further relates to a method for determining a toxin in a sample and inventive uses of said biosensor.
(FR) L'invention concerne un biodétecteur servant à déterminer un poison dans un échantillon comprenant au moins deux enzymes qui sont disposées dans le biodétecteur et qui sont amenées en contact avec un échantillon à analyser quant à la présence d'au moins un inhibiteur d'enzyme; une unité de mesure destinée à mesurer une inhibition d'enzyme qui est occasionnée par une interaction entre les enzymes sur le biodétecteur et au moins un inhibiteur dans l'échantillon; et une unité d'évaluation servant à évaluer l'inhibition de l'enzyme. L'invention est caractérisée en ce que l'unité d'évaluation fournit une relation entre les inhibitions d'enzymes mesurées et la toxicité de l'échantillon pour un organisme. L'invention concerne en outre un procédé de détermination d'un poison dans un échantillon, ainsi que des utilisations, conformes à l'invention, du biodétecteur. Fig. 2.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)