Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2009152983) VERFAHREN ZUR WIRKÜBERWACHUNG VON SCHIENENBREMSEN

Pub. No.:    WO/2009/152983    International Application No.:    PCT/EP2009/004162
Publication Date: 23.12.2009 International Filing Date: 10.06.2009
IPC: B60T 17/22
B61H 7/08
Applicants: KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR SCHIENENFAHRZEUGE GMBH
LEHMANN, Henry
DATZREITER, Josef
DAXECKER, Franz
SCHLAGER, Peter
Inventors: LEHMANN, Henry
DATZREITER, Josef
DAXECKER, Franz
SCHLAGER, Peter
Title: VERFAHREN ZUR WIRKÜBERWACHUNG VON SCHIENENBREMSEN
Abstract:
Das Verfahren zur Wirküberwachung von Schienenbremsen, bei dem eine Wicklung eines Bremsmagneten von einem elektrischen Strom durchflössen wird mißt den elektrischen Strom (i2, i4) und vergleicht den zeitlichen Verlauf des gemessenen Stromes (i2, i4) mit einem gespeicherten zeitlichen Verlauf eines Referenzstromes (i1, i3). Insbesondere wird der Vergleich durch Differenzbildung zwischen gemessenen Strom und Referenzstrom durchgeführt. Vorzugsweise wird die Differenz zwischen dem gemessenen Strom und dem Referenzstrom zeitlich aufintegriert und mit einem Schwellwert verglichen. Zur Ermittlung einer magnetischen Kopplung zwischen der Schienenbremse und einer Schiene wird während des Einschaltvorganges der Schienenbremse ermittelt, ob der gemessene Strom lokale Minima (e min) und/oder lokale Maxima (e max) aufweist, wobei nur der zeitliche Verlauf des gemessenen Stromes mit einem Anstieg des Stromes dem Vergleich mit dem Referenzstrom unterworfen wird. Vorzugsweise erfolgt das Einschalten des Stromes impulsweise, wobei der Vergleich des gemessenen Stromes mit dem Referenzstrom bei jedem Impuls neu durchgeführt wird.