Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009152980) VORRICHTUNG ZUR MECHANISCHEN RICHTUNGSUMKEHR EINES DREHBEWEGLICHEN STEUERBAUTEILS EINER GARTENBEWÄSSERUNGSVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/152980 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/004154
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 10.06.2009
IPC:
B05B 3/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
3
Vorrichtungen zum Sprühen oder Besprengen mit sich bewegenden Auslasselementen oder sich bewegenden Ablenkelementen
02
mit rotierenden Elementen
04
angetrieben durch den austretenden Strom der Flüssigkeit oder des anderen fließfähigen Stoffes, z.B. mittels eines von der Flüssigkeit angetriebenen, vor dem Auslass angeordneten Motors
Anmelder:
GARDENA MANUFACTURING GMBH [DE/DE]; Hans-Lorenser-Strasse 40 89079 Ulm, DE (AllExceptUS)
RENNER, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
RENNER, Thomas; DE
Allgemeiner
Vertreter:
GARDENA MANUFACTURING GMBH [DE/DE]; Hans-Lorenser-Strasse 40 89079 Ulm, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 030 022.517.06.2008DE
Titel (DE) VORRICHTUNG ZUR MECHANISCHEN RICHTUNGSUMKEHR EINES DREHBEWEGLICHEN STEUERBAUTEILS EINER GARTENBEWÄSSERUNGSVORRICHTUNG
(EN) DEVICE FOR THE MECHANICAL INVERSION OF DIRECTION OF A ROTATING CONTROL COMPONENT OF A LANDSCAPE SPRINKLER DEVICE
(FR) DISPOSITIF D'INVERSION MÉCANIQUE DE LA DIRECTION POUR UNE PIÈCE DE COMMANDE MOBILE EN ROTATION D'UN DISPOSITIF D'ARROSAGE POUR LE JARDIN
Zusammenfassung:
(DE) Vorrichtung zur mechanischen Richtungsumkehr eines beweglichen Steuerbauteiles einer Gartenbewässerungsvorrichtung. Eine derartige Vorrichtung mit einem Umschaltglied, dem in beiden Drehrichtungen des Steuerbauteils Endanschläge zugeordnet sind, an denen das Umschaltglied anschlägt und betätigt wird, wobei wenigstens ein Endanschlag koaxial zu einer Drehachse des Steuerbauteils verstellbar ist, ist bekannt. Erfindungsgemäß ist das Umschaltglied in seinem auf Höhe der Endanschläge (10, 11) positionierten Kontaktbereich (6) derart elastisch nachgiebig ausgeführt, dass der Kontaktbereich bei einer Überbelastung aus dem Verstellweg des Endanschlags zurückweicht, und es sind Mittel (14) vorgesehen, um den Kontaktbereich an einer definierten Position im Drehwinkelbereich zwischen den beiden Endanschlägen aus der zurückgewichenen Stellung wieder aufzurichten.
(EN) The invention relates to the mechanical inversion of direction of a rotating control component of a landscape sprinkler device. Such a device, having a switching member with end stops associated therewith in both pivoting directions of the control component, against said stops the switching member stops and is actuated, wherein at least one end stop can be adjusted coaxially with respect to a pivoting axis of the control component. According to the invention the switching member is configured in an elastically resilient manner on the contact region (6) thereof that is positioned at the height of the end stops (10, 11) such that the contact region retreats back from the adjusting path of the end stop in case of an overload, and means (14) are provided in order to re-establish the contact region at a defined position in the rotation angle region between the two end stops from the retreated position.
(FR) L'invention concerne un dispositif d'inversion mécanique de la direction pour une pièce de commande mobile en rotation d'un dispositif d'arrosage pour le jardin. Un tel dispositif connu possède un organe d'inversion qui, dans les deux sens de rotation de la pièce de commande, est associé à des butées de fin de course contre lesquelles l'organe d'inversion vient buter pour être actionné, avec au moins une butée de fin de course pouvant être réglée coaxialement à un axe de rotation de la pièce de commande. Selon l'invention, l'organe d'inversion, dans sa zone de contact (6) positionnée à la hauteur des butées de fin de course (10, 11) est configuré de manière à pouvoir céder élastiquement pour que la zone de contact, en cas de surcharge, échappe à la trajectoire de réglage de la butée de fin de course. Il est prévu des moyens (14) pour, à partir de la position d'échappement, replacer la zone de contact dans une position définie dans la zone angulaire de rotation entre les deux butées de fin de course.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2285494US20110226871RU0002455081ES2522924