Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009152895) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER FISCHER-TROPSCH-SYNTHESE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/152895 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/003250
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 07.05.2009
IPC:
C10G 2/00 (2006.01) ,C01B 3/12 (2006.01) ,C10J 3/00 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
10
Mineralöl-, Gas- oder Koksindustrie; Kohlenmonoxid enthaltende technische Gase; Brennstoffe; Schmiermittel; Torf
G
Spalten [Cracken] von Kohlenwasserstoffölen; Herstellung von flüssigen Kohlenwasserstoffmischungen, z.B. durch zersetzende Hydrierung, Oligomerisation, Polymerisation; Gewinnung von Kohlenwasserstoffölen aus Ölschiefer, Ölsand oder Gasen; Raffination von in der Hauptsache aus Kohlenwasserstoffen bestehenden Mischungen; Reformieren von Naphtha; Mineralwachse
2
Herstellung flüssiger Kohlenwasserstoffmischungen undefinierter Zusammensetzung aus Kohlenoxiden
C Chemie; Hüttenwesen
01
Anorganische Chemie
B
Nichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
3
Wasserstoff; Gasgemische, die Wasserstoff enthalten; Abtrennen von Wasserstoff aus Gemischen, die diesen enthalten; Reinigung von Wasserstoff
02
Herstellung von Wasserstoff oder von Gasgemischen, die Wasserstoff enthalten
06
durch Umsetzung von anorganischen Verbindungen, die elektropositiv gebundenen Wasserstoff enthalten, z.B. Wasser, Säuren, Basen, Ammoniak, mit anorganischen reduzierenden Mitteln
12
durch Umsetzung von Wasserdampf mit Kohlenmonoxid
C Chemie; Hüttenwesen
10
Mineralöl-, Gas- oder Koksindustrie; Kohlenmonoxid enthaltende technische Gase; Brennstoffe; Schmiermittel; Torf
J
Erzeugung von Kohlenmonoxid und Wasserstoff enthaltenden Gasen aus festen kohlenstoffhaltigen Materialien durch unvollständige Oxidation mittels Sauerstoff oder Wasserdampf; Karburieren von Luft oder anderen Gasen
3
Erzeugung von Kohlenmonoxid und Wasserstoff enthaltenden Gasen, z.B. Synthesegas oder Stadtgas, aus festen kohlenstoffhaltigen Materialien durch unvollständige Oxidation mittels Sauerstoff oder Wasserdampf
Anmelder:
UHDE GMBH [DE/DE]; Friedrich-Uhde-Strasse 15 44141 Dortmund, DE (AllExceptUS)
MENZEL, Johannes [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
MENZEL, Johannes; DE
Vertreter:
ALBRECHT, Rainer; Andrejewski - Honke Theaterplatz 3 45127 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 025 577.728.05.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER FISCHER-TROPSCH-SYNTHESE
(EN) METHOD FOR OPERATING A FISCHER-TROPSCH SYNTHESIS
(FR) PROCÉDÉ D'EXPLOITATION D'UNE SYNTHÈSE DE FISCHER-TROPSCH
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Anlage zum Betreiben einer Fischer-Tropsch-Synthese, wobei ein CO und H2 enthaltendes Rohgas aus einer Kohlevergasung (1 ) entschwefelt und anschließend als Einsatzgas einer Fischer-Tropsch-Syntheseeinheit (3) zugeführt wird, in der durch katalytische Reaktionen aus Kohlenoxiden und Wasserstoff Kohlenwasserstoffe gebildet werden. Hierbei werden die Kohlenwasserstoffe als Flüssigprodukte (4) abgetrennt, und es wird ein die Fischer-Tropsch-Syntheseeinheit (3) verlassender CO- und CO2-haltiger Gasstrom verdichtet und einer Konvertierungsstufe zugeführt, in der CO mit Wasserdampf in H2 und CO2 umgewandelt wird. Das die Konvertierungsstufe verlassende Gas wird bei dem erfindungsgemäßen Verfahren nach einer Gasaufbereitung, in der CO2 und/oder weitere Bestandteile außer H2 entfernt werden, als H2-reiches Gas zusammen mit dem entschwefelten Einsatzgas in die Fischer-Tropsch-Syntheseeinheit (3) zurückgeführt.
(EN) The invention relates to a method and a system for operating a Fischer-Tropsch synthesis, wherein a feed gas comprising CO and H2 from coal gasification (1) is desulfurized and subsequently fed into a Fischer-Tropsch synthesis as an input gas, wherein hydrocarbons are formed from carbonic oxides and hydrogen by catalytic reactions. The hydrocarbons are separated as liquid products (4), and a gas flow comprising CO and CO2 exiting the Fischer-Tropsch synthesis unit (3) is compressed and fed into a conversion stage, wherein CO and steam are transformed into H2 and CO2. In the method according to the invention, the gas exiting the conversion stage is fed back into the Fischer-Tropsch synthesis unit as a gas rich in H2, together with the desulfurized input gas, after the gas is prepared in that CO2 and/or further components other than H2 are removed.
(FR) L'invention concerne un procédé et une installation pour l'exploitation d'une synthèse de Fischer-Tropsch. Selon le procédé de l'invention, un gaz brut contenant CO et H2 est désulfuré à la sortie d'une gazéification du charbon (1), puis introduit en tant que gaz de départ dans une unité de synthèse de Fischer-Tropsch (3), dans laquelle des hydrocarbures sont formés par des réactions catalytiques à partir d'oxydes de carbone et d'hydrogène. Les hydrocarbures sont séparés en tant que produits liquides (4), et le courant gazeux contenant CO et CO2 qui quitte l'unité de synthèse de Fischer-Tropsch (3) est comprimé et introduit dans une étape de conversion, dans laquelle CO est mis en réaction avec de la vapeur d'eau pour former H2 et CO2. Selon le procédé de l'invention, après un conditionnement du gaz, lors duquel le CO2 et/ou les autres constituants à l'exception du H2 sont éliminés, le gaz qui quitte l'étape de conversion est recyclé dans l'unité de synthèse de Fischer-Tropsch (3), en tant que gaz riche en H2, avec le gaz de départ désulfuré.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2294162JP2011521089ES2382173US20110118366RU2010153594CN102066526
CA2725898KR1020110021940BRPI0913206AU2009259740DK2294162IN8414/DELNP/2010