Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009150162) GEHÄUSE FÜR DIE GONDEL EINER WINDENERGIEANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/150162 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/057128
Veröffentlichungsdatum: 17.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 10.06.2009
IPC:
F03D 1/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
03
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten; Wind-, Feder-, oder Gewichts-Kraftmaschinen; Erzeugen von mechanischer Energie oder von Vortriebskraft [Schub nach dem Prinzip des Rückstoßes], soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Windkraftmaschinen
1
Windkraftmaschinen mit Drehachse im wesentlichen in Windrichtung
Anmelder:
KENERSYS GMBH [DE/DE]; Hafenplatz 4 48155 Münster, DE (AllExceptUS)
ELSENHEIMER, Martina [DE/DE]; DE (UsOnly)
BECKER, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ELSENHEIMER, Martina; DE
BECKER, Markus; DE
Vertreter:
V. EICHEL-STREIBER, Caspar; DE
Prioritätsdaten:
10 2008 027 498.410.06.2008DE
Titel (DE) GEHÄUSE FÜR DIE GONDEL EINER WINDENERGIEANLAGE
(EN) HOUSING FOR THE NACELLE OF A WIND TURBINE
(FR) LOGEMENT POUR LA NACELLE D'UNE ÉOLIENNE
Zusammenfassung:
(DE) Offenbart wird ein Gehäuse für die Gondel einer Windenergieanlage mit einer Tragstruktur (15) aus Rohren oder Streben, vorzugsweise aus Metall, insbesondere Stahl, oder Kunststoff, insbesondere Glasfaser-verstärktem Kunststoff, und an dieser Tragstruktur (15) festgelegten Verkleidungssegmenten (2, 3, 4), welches sich dadurch auszeichnet, dass die Verkleidungssegmente (2, 3, 4) eine abdeckende Oberfläche aus Kunststoff, insbesondere GFK, aufweisen und selbsttragend ausgeführt sind. Ein solches Gehäuse für die Gondel einer Windenergieanlage kann aus kostengünstig herzustellenden Teilen mit geringem fertigungstechnischen Aufwand hergestellt und einfach errichtet werden. Es vereint insbesondere die Vorteile der bekannten Konstruktionen mit insgesamt selbsttragender Bauweise bzw. mit der Verplankung einer Tragstruktur mit nicht selbsttragenden Teilen, ohne deren Nachteile zu übernehmen.
(EN) Disclosed is a housing for the nacelle of a wind turbine, comprising a support structure (15) composed of tubes and braces, preferably made of metal, especially steel, or plastic, especially fiberglass reinforced plastic (FRP), and covering segments (2, 3, 4) which are fastened to said support structure (15). The housing is characterized in that the covering elements (2, 3, 4) have a coating surface made of plastic, especially FRP, and are self-supporting. Such a housing for the nacelle of a wind turbine can be manufactured with little effort from inexpensively produced parts and is easy to assemble. In particular, said housing combines the advantages of previously known structures that are self-supporting as a whole and the paneling of a support structure comprising parts that are not self-supporting without having the disadvantages thereof.
(FR) La présente invention concerne un logement destiné à la nacelle d'une éolienne, lequel logement comprend une structure porteuse (15) constituée de tubes ou de montants, de préférence en métal, notamment en acier, ou en matière plastique, notamment en matière plastique renforcée de fibres de verre, et des segments de revêtement (2, 3, 4) fixés à la structure porteuse (15). Le logement est caractérisé en ce que les segments de revêtement (2, 3, 4) présentent une surface couvrante en matière plastique, notamment en matière plastique renforcée de fibres de verre, et sont conçus de manière à être autoportants. L'invention permet de fabriquer un tel logement pour la nacelle avec une technique de fabrication simple, à partir de pièces économiques à fabriquer, et de le monter de manière simple. L'invention combine notamment les avantages des constructions connues avec une conception globalement autoportante ou avec le planchéiage d'une structure porteuse avec des pièces non autoportantes, sans les inconvénients de celles-ci.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PE, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2304231US20110076140ES2416380IN35/MUMNP/2011