In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2009149946 - VERFAHREN ZUR SIMULATION VON IN EINEM DRUCKWASSERREAKTOR AUFTRETENDEN THERMOHYDRAULISCHEN PHÄNOMENEN

Veröffentlichungsnummer WO/2009/149946
Veröffentlichungsdatum 17.12.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/004242
Internationales Anmeldedatum 12.06.2009
IPC
G09B 9/00 2006.1
GSektion G Physik
09Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
BGeräte für Unterricht oder Vorführung; Geräte zum Unterrichten oder für die Verständigung mit Blinden, Tauben oder Stummen; Modelle; Planetarien; Globen; Landkarten; grafische Darstellungen
9Simulatoren für Unterrichtszwecke oder Ausbildungszwecke
G09B 23/20 2006.1
GSektion G Physik
09Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
BGeräte für Unterricht oder Vorführung; Geräte zum Unterrichten oder für die Verständigung mit Blinden, Tauben oder Stummen; Modelle; Planetarien; Globen; Landkarten; grafische Darstellungen
23Modelle für wissenschaftliche, medizinische oder mathematische Zwecke, z.B. Vorrichtungen in natürlicher Größe für Vorführungszwecke
06für die Physik
20für die Atomphysik oder Kernphysik
CPC
G09B 25/025
GPHYSICS
09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
25Models for purposes not provided for in G09B23/00, e.g. full-sized devices for demonstration purposes
02of industrial processes; of machinery
025hydraulic; pneumatic
Anmelder
  • KSG KRAFTWERKS-SIMULATOR-GESELLSCHAFT MBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SEEWALD, Michael [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SEEWALD, Michael
Vertreter
  • STENGER WATZKE RING
Prioritätsdaten
10 2008 028 333.913.06.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR SIMULATION VON IN EINEM DRUCKWASSERREAKTOR AUFTRETENDEN THERMOHYDRAULISCHEN PHÄNOMENEN
(EN) METHOD FOR THE SIMULATION OF THERMOHYDRAULIC PHENOMENA OCCURRING IN A PRESSURIZED WATER REACTOR
(FR) PROCÉDÉ POUR SIMULER DES PHÉNOMÈNES THERMOHYDRAULIQUES SE PRODUISANT DANS UN RÉACTEUR À EAU SOUS PRESSION
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Simulation von in einem Druckwasserreaktor in Abhängigkeit des Betriebszustandes auftretenden thermohydraulischen Phänomenen. Zur Simulation von in einem Druckwasserreaktor in Abhängigkeit des Betriebszustandes auftretenden thermohydraulischen Phänomenen werden in einem Glasmodell Heizleistung, Dampfmenge und Hauptkühlmittelpumpe so eingestellt, dass mit in einem realen Reaktor auftretenden thermohydraulischen Phänomenen vergleichbare Phänomene auftreten, wobei die für die Heizleistung, Dampfmenge und Leistung der Hauptkühlmittelpumpe einzustellenden Parameter so gewählt sind, dass die in den einzelnen Teilen der Vorrichtung herrschenden Drücke und Temperaturen in einem nichtlinearen Verhältnis zu den in einem realen Druckwasserreaktor herrschenden Drücken und Temperaturen stehen.
(EN) The present invention relates to a method for the simulation of thermohydraulic phenomena occurring in a pressurized water reactor as a function of the operating state. For the simulation of thermohydraulic phenomena occurring in a pressurized water reactor as a function of the operating state the heat output, amount of steam, and main coolant pump are established in a glass model such that phenomena occur that are comparable to those thermohydraulic phenomena occurring in a real reactor, wherein the parameters to be set for the heat output, amount of steam, and output of the main coolant pump are selected such that the pressures and temperatures present in the individual parts of the device are in a non-linear relationship with respect to the pressures and temperatures present in a real pressurized water reactor.
(FR) L'invention concerne un procédé pour simuler des phénomènes thermohydrauliques se produisant dans un réacteur à eau sous pression, en fonction de l'état de fonctionnement dudit réacteur. Pour simuler des phénomènes thermohydrauliques se produisant dans un réacteur à eau sous pression en fonction de l'état de fonctionnement dudit réacteur, on règle, dans un modèle en verre, la puissance de chauffe, la quantité de vapeur et le débit de la pompe principale de fluide caloporteur, de manière à produire des phénomènes comparables à des phénomènes thermohydrauliques se produisant dans un réacteur à eau sous pression réel, les paramètres de réglage de la puissance de chauffe, de la quantité de vapeur et du débit de la pompe principale de fluide caloporteur étant sélectionnés de sorte que le rapport entre les pressions et les températures régnant dans les parties individuelles du dispositif et les pressions et les températures régnant dans un réacteur à eau sous pression réel n'est pas linéaire.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten