Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2009149914) WALZMASCHINE ZUM UMFORMEN VON METALLISCHEN UND/ODER EISENHALTIGEN WERKSTÜCKEN MIT VERSTELLBAREN WALZEN

Pub. No.:    WO/2009/149914    International Application No.:    PCT/EP2009/004174
Publication Date: 17.12.2009 International Filing Date: 10.06.2009
IPC: B21H 1/18
B21H 1/20
B21B 37/24
Applicants: LANGENSTEIN & SCHEMANN GMBH
ZWILLING, Henry
HAUSDÖRFER, Siegfried
Inventors: ZWILLING, Henry
HAUSDÖRFER, Siegfried
Title: WALZMASCHINE ZUM UMFORMEN VON METALLISCHEN UND/ODER EISENHALTIGEN WERKSTÜCKEN MIT VERSTELLBAREN WALZEN
Abstract:
Walzmaschine zum Umformen von metallischen und/oder eisenhaltigen Werkstücken, umfassend: a) wenigstens zwei in jeweils zwei an gegenüberliegenden Seiten angeordneten Drehlagern (12, 13) um eine zugehörige Drehachse (A, B) drehbar oder drehend gelagerten Walzen, b) wobei eine Verstelleinrichtung vorgesehen ist, die zwei Spindelanordnungen mit jeweils zwei drehgekoppelten oder drehfest verbundenen, gegenläufigen Spindelgewinden (17, 18) und auf jedem der Spindelgewinde eine zugehörige Spindelmutter (27, 28) mit einem Gegengewinde aufweist, wobei eine Drehung einer oder jeder Spindelanordnung in einer ersten Drehrichtung eine Bewegung der beiden Spindelmuttern (27, 28) aufeinander zu bewirkt, und eine Drehung der Spindelanordnung in einer zur ersten Drehrichtung entgegengesetzten zweiten Drehrichtung eine Bewegung der beiden Spindelmuttern voneinander weg bewirkt, c) wobei eine erste der Spindelmuttern (27) einer ersten der beiden Spindelanordnungen (29) mit dem ersten Drehlager (12) der ersten Walze (2) verbunden ist und eine zweite der Spindelmuttern (28) der ersten Spindelanordnung mit dem ersten Drehlager (13) der zweiten Walze (3) verbunden ist und d) wobei eine erste der Spindelmuttern einer zweiten der beiden Spindelanordnungen (39) mit dem zweiten Drehlager (22) der ersten Walze (2) verbunden ist und eine zweite der Spindelmuttern der zweiten Spindelanordnung mit dem zweiten Drehlager (23) der zweiten Walze (3) verbunden ist.