Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009149854) APPLIKATOR ZUR APPLIKATION EINER DICHTMASSE AUF EINE BÖRDELNAHT UND ZUGEHÖRIGES BETRIEBSVERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/149854 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/003974
Veröffentlichungsdatum: 17.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 03.06.2009
IPC:
B05B 15/06 (2006.01) ,B65D 83/14 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
15
Anderweitig nicht vorgesehene Einzelheiten von Sprühanlagen oder -vorrichtungen; Zubehör
06
Aufhängungen, Stütz- oder Haltevorrichtungen oder Auflagen für Sprühköpfe oder andere Auslässe bei Gebrauch oder Nichtgebrauch
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
83
Behältnisse oder Verpackungen mit speziellen Einrichtungen zur Ausgabe des Inhalts
14
zur Abgabe von flüssigem oder halbflüssigem Inhalt durch inneren Gasdruck, d.h. Aerosolbehälter
Anmelder:
DÜRR SYSTEMS GMBH [DE/DE]; Carl-Benz-Strasse 34 74321 Bietigheim-Bissingen, DE (AllExceptUS)
RADEMACHER, Lothar [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
RADEMACHER, Lothar; DE
Vertreter:
BEIER, Ralph; v. Bezold & Partner Akademiestrasse 7 80799 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 027 994.312.06.2008DE
Titel (DE) APPLIKATOR ZUR APPLIKATION EINER DICHTMASSE AUF EINE BÖRDELNAHT UND ZUGEHÖRIGES BETRIEBSVERFAHREN
(EN) APPLICATOR FOR APPLYING A SEALING COMPOUND TO AN EDGE-RAISED SEAM AND ASSOCIATED OPERATING METHOD
(FR) APPLICATEUR PERMETTANT L'APPLICATION D'UNE MASSE D'ÉTANCHÉITÉ SUR UN JOINT À BORDS RELEVÉS ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT CORRESPONDANT
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen Applikator (8) zur Applikation eines Beschichtungsmittels auf ein Bauteil (2), insbesondere zur Applikation einer Dichtmasse (7) auf eine Bördelnaht an einer Rückseite eines Kraftfahrzeug-Karosseriebauteils, insbesondere durch einen Spalt (1) zwischen zwei überlappenden Kraftfahrzeug-Karosseriebauteilen, mit einer Düse (11) zur Abgabe des Beschichtungsmittels auf die Rückseite des Bauteils (2) und einem langgestreckten, gekrümmten Düsenträger (10), um die Düse (11) von der Vorderseite des zu beschichtenden Bauteils (2) ausgehend auf der Rückseite des zu beschichtenden Bauteils (2) zu positionieren. Es wird vorgeschlagen, dass der Düsenträger (10) mehrfach gekrümmt ist, so dass der Applikator durch den Spalt hindurch geführt werden kann.
(EN) The invention relates to an applicator (8) for applying a coating means to a component (2), in particular for applying a sealing compound (7) to an edge-raised seam on a rear side of a motor vehicle body component, in particular through a gap (1) between two overlapping motor vehicle body components, with a nozzle (11) for dispensing the coating means onto the rear side of the component (2) and with an elongated curved nozzle carrier (10) in order to position the nozzle (11) on the rear side of the component (2) to be coated, starting from the front side of the component (2) to be coated. It is proposed that the nozzle carrier (10) be repeatedly curved such that the applicator can be guided through the gap.
(FR) La présente invention concerne un applicateur (8) destiné à l'application d'un agent de revêtement sur une pièce (2), en particulier à l'application d'une masse d'étanchéité (7) sur un joint à bords relevés sur un côté arrière d'une pièce de carrosserie de véhicule à moteur, en particulier à travers un espace (1) formé entre deux pièces de carrosserie de véhicule à moteur qui se recouvrent. L'applicateur comprend une buse (11) destiné à émettre l'agent de revêtement sur le côté arrière de la pièce (2), et un support de buse (10) incurvé et allongé permettant le positionnement de la buse (11) depuis le côté avant de la pièce (2) à revêtir, sur le côté arrière de la pièce (2) à revêtir. Selon l'invention, le support de buse (10) est incurvé de façon multiple de sorte que l'applicateur peut être passé à travers l'espace.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2282845MXMX/a/2010/013228US20110091657RU2011100178CN102099123RU0002486015
KR1020110016475ES2606347IN105/CHENP/2011BRPI0914975