Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009149745) WÄRMETAUSCHERBLOCK, SOWIE EIN VERFAHREN ZUR BENETZUNG EINES WÄRMETAUSCHERBLOCKS
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1 . Wärmetauscherblock umfassend einen zwischen einer Einströmfläche (2) und einer Ausströmfläche (3) angeordneten Wärmetauscher (4, 41 , 42), so dass zum Austausch von Wärme zwischen einem Transportfluidum (5) und einem den Wärmetauscher (4, 41 , 42) im Betriebszustand durchströmenden Wärmemittel (6), das Transportfluidum (5) über die Einströmfläche (2) einer Wärmeaustauschfläche (7) des Wärmetauschers (4, 41 , 42) zuführbar ist, mit der Wärmeaustauschfläche (7) in strömenden Kontakt bringbar ist, und über die Ausströmfläche (3) vom Wärmetauscher (4, 41 , 42) wieder wegführbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der

Wärmetauscherblock eine perforierte Kühlmittellanze (8) umfasst, so dass ein Kühlmittel (9) über die Kühlmittellanze (8) zwischen zwei Wärmeaustauschflächen (7) des Wärmetauschers (4, 41 , 42) einbringbar ist.

2. Wärmetauscherblock nach Anspruch 1 , wobei der Wärmetauscher (4) als lamellierter Wärmetauscher (41 ) ausgebildet ist, wobei eine Kühlmittelleitung (41 1 ) in einer Ausstanzung (412) einer Kühllamelle (413) vorgesehen ist.

3. Wärmetauscherblock nach Anspruch 2, wobei die Kühlmittellanze (8) in einer separaten Bohrung in der Kühllamelle (413) vorgesehen ist.

4. Wärmetauscherblock nach Anspruch 2 oder 3, wobei eine Kühlmittelleitung (41 1 ) entfernt ist und die Kühlmittellanze (8) in der Ausstanzung (412) der Kühllamellen (413) vorgesehen ist.

5. Wärmetauscherblock nach Anspruch 1 , wobei der Wärmetauscher (4) durch eine Vielzahl von Mikrokanälen (421 ) als Mikrokanalwärmetauscher

(42) ausgebildet ist.

6. Wärmetauscherblock nach Anspruch 5, wobei als Kühlmittellanze (8) ein in Form von Löchern (81 ) und / oder Schlitzen (81 ) perforiertes Rohr (8), insbesondere Flachrohr (8) vorgesehen ist.

7. Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei als Kühlmittellanze (8) ein Filterschlauch vorgesehen ist.

8. Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der Wärmetauscherblock als ein Kombinationsblock aus dem lamellierten Wärmetauscher (41 ) und dem Mikrokanalwärmetauscher (42) gebildet ist.

9. Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei zur Erhöhung einer Wärmeübertragungsrate zwischen dem Wärmemittel

(6) und dem Transportfluidum (5) eine Kühleinrichtung zur Kühlung des Wärmetauschers (4, 41 , 42), insbesondere ein Lüfter zur Erzeugung eines Gasstroms vorgesehen ist.

10. Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei zur Steuerung und / oder Regelung des Wärmetauscherblocks, eine

Ansteuereinheit, insbesondere eine Ansteuereinheit mit einer Datenverarbeitungsanlage zur Ansteuerung einer Kühlmaschine und / oder einer Kühleinrichtung und / oder der Zufuhr des Kühlmittels (9) über die Kühlmittellanze (8) und / oder eines Betriebs- oder Zustandsparameters des Wärmemittels (6) und / oder eines anderen

Betriebsparameters des Wärmetauscherblocks vorgesehen ist.

1 1 . Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der Wärmetauscher (4, 41 , 42) und / oder der gesamte Wärmetauscherblock, aus einem Metall und / oder einer Metalllegierung gefertigt ist, insbesondere aus einem einzigen Metall oder einer einzigen

Metalllegierung, insbesondere aus Edelstahl, im Speziellen aus Aluminium oder einer Aluminiumlegierung gefertigt ist, und / oder aus einer Metallkombination, z.B. aus Aluminium und Kupfer gefertigt wobei bevorzugt als Korrosionsschutz ein Opfermetall vorgesehen ist, und / oder wobei der Wärmetauscherblock zumindest teilweise mit einer Schutzschicht, insbesondere mit einer Korrosionsschutzschicht versehen ist.

12. Wärmetauscherblock nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der Wärmetauscherblock ein Kühler, ein Kondensator oder ein Verdampfer für eine mobile oder stationäre Heizungsanlage, Kühlanlage oder Klimaanlage ist, insbesondere eine Kühlervorrichtung für eine Maschine, eine Datenverarbeitungsanlage oder für ein Gebäude ist.

13. Verfahren zur Benetzung eines Wärmetauscherblocks (1 ) umfassend einen zwischen einer Einströmfläche (2) und einer Ausströmfläche (3) angeordneten Wärmetauscher (4, 41 , 42), so dass zum Austausch von Wärme zwischen einem Transportfluidum (5) und einem den Wärmetauscher (4, 41 , 42) durchströmenden Wärmemittel (6) das

Transportfluidum (5) über die Einströmfläche (2) einer Wärmeaustauschfläche (7) des Wärmetauschers (4, 41 , 42) zugeführt wird, mit der Wärmeaustauschfläche (7) in strömenden Kontakt gebracht wird, und über die Ausströmfläche (3) vom Wärmetauscher (4, 41 , 42) wieder weggeführt wird, dadurch gekennzeichnet, dass am

Wärmetauscherblock (1 ) eine perforierte Kühlmittellanze (8) vorgesehen wird, und ein Kühlmittel (9) über die Kühlmittellanze (8) zwischen zwei Wärmeaustauschflächen (7) des Wärmetauschers (4, 41 , 42) eingebracht wird.

14. Verfahren nach Anspruch 13, wobei der Wärmetauscher (4) ein lamellierter Wärmetauscher (41 ) und / oder ein Mikrokanalwärmetauscher (42) ist, und eine Regulierung einer Benetzungsmenge des Kühlmittels (9) vorgenommen wird, bevorzugt durch Einstellung eines Arbeitsdrucks des Kühlmittels (9) vorgenommen wird.

15. Verfahren nach Anspruch 13 oder 14, wobei die Benetzung des

Wärmetauschers (4, 41 , 42) mit Kühlmittel (9) zur Reinigung und / oder zur Erhöhung der Kühlleistung des Wärmetauschers (4, 41 , 42) vorgenommen wird.