Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009149690) BATTERIE MIT BATTERIEZELLEN UND LADUNGSAUSGLEICHSVORRICHTUNG UND MITEINANDER VERSCHWEISSTEN POLANSCHLÜSSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/149690 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2009/000768
Veröffentlichungsdatum: 17.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 04.06.2009
IPC:
H01M 10/42 (2006.01) ,H02J 7/00 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
10
Sekundärelemente; Herstellung derselben
42
Methoden oder Anordnungen für die Wartung oder Instandhaltung von Sekundärzellen oder Sekundärhalbzellen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7
Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
Anmelder:
TEMIC AUTOMOTIVE ELECTRIC MOTORS GMBH [DE/DE]; Sickingenstrasse 29-38 10553 Berlin, DE (AllExceptUS)
TILLMANN, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
GÜNER, Nevzat [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHWEIZER-BERBERICH, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
STICHOWSKI, Torsten [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
TILLMANN, Stefan; DE
GÜNER, Nevzat; DE
SCHWEIZER-BERBERICH, Markus; DE
STICHOWSKI, Torsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2008 027 417.809.06.2008DE
Titel (DE) BATTERIE MIT BATTERIEZELLEN UND LADUNGSAUSGLEICHSVORRICHTUNG UND MITEINANDER VERSCHWEISSTEN POLANSCHLÜSSEN
(EN) BATTERY WITH BATTERY CELLS AND CHARGE COMPENSATION APPARATUS AND POLE CONNECTIONS WHICH ARE WELDED TO ONE ANOTHER
(FR) BATTERIE COMPRENANT DES CELLULES DE BATTERIE ET UN DISPOSITIF D’ÉQUILIBRAGE DE LA CHARGE ET DES BORNES POLAIRES SOUDÉES ENTRE ELLES
Zusammenfassung:
(DE) Eine Batterie (1) mit Batteriezellen (2 bis 7) und ein Verfahren zur Überwachung und Steuerung der Batteriezellen (2 bis 7) der Batterie (1). Weiterhin weist die Batterie (1) eine Vielzahl von in Serie geschalteter Batteriezellenstapel auf. Dabei kann ein Batteriezellenstapel eine einzige Batteriezelle aufweisen oder aus parallel geschalteten Batteriezellen aufgebaut sein. Sensoren überwachen den Ladezustand einzelner Batteriezellen (2 bis 7) oder einzelner Batteriezellenstapel oder einzelner Paare von Batteriezellen (2, 3; 4, 5) oder einzelner Paare von Batteriezellenstapel. Eine Ladungsausgleichseinrichtung weist eine Zielwerttabelle des zulässigen Ladezustands einzelner Batteriezellen (2 bis 7) auf. In Abhängigkeit vom Ladezustand variiert die Ladungsausgleichseinrichtung den Ladungsausgleich und bei Erreichen des Zielwertes für den Ladezustand einzelner Batteriezellen (2 bis 7) wird der Ladungsausgleich der Batteriezellen (2 bis 7) unterbrochen. Dabei sind Polanschlüsse (22, 23) der Batteriezellen (2 bis 7) oder der Batteriezellenstapel paarweise über Schweißflächen miteinander verschweißt und stehen über Ladungsausgleichsleitungen mit den Schweißflächen elektrisch in Verbindung.
(EN) A battery (1) with battery cells (2 to 7) and a method for monitoring and controlling the battery cells (2 to 7) of the battery (1). The battery (1) also has a plurality of battery cell stacks which are connected in series. In this case, a battery cell stack can have a single battery cell or be constructed from battery cells which are connected in parallel. Sensors monitor the charge state of individual battery cells (2 to 7) or individual battery cell stacks or individual pairs of battery cells (2, 3; 4, 5) or individual pairs of battery cell stacks. A charge compensation device has a target value table of the permissible charge state of individual battery cells (2 to 7). The charge compensation device varies the charge compensation as a function of the charge state and, when the target value for the charge state of individual battery cells (2 to 7) is reached, the charge compensation of the battery cells (2 to 7) is interrupted. In this case, pole connections (22, 23) of the battery cells (2 to 7) or of the battery cell stacks are welded to one another in pairs via weld areas and are electrically connected to the weld areas via charge compensation lines.
(FR) L’invention concerne une batterie (1) comprenant des cellules de batterie (2 à 7) et un procédé de surveillance et de commande des cellules (2 à 7) de la batterie (1). La batterie (1) présente également une multitude de piles de cellules de batterie branchées en série. Une pile de cellules de batterie peut ici présenter une seule cellule de batterie ou être constituée de cellules de batterie branchées en parallèle. Des capteurs surveillent l’état de charge des cellules de batterie (2 à 7) individuelles ou des piles de cellules de batterie individuelles ou encore des paires individuelles de cellules de batterie (2, 3 ; 4, 5) ou des paires individuelles de piles de cellules de batterie. Un dispositif d’équilibrage de la charge présente un tableau des valeurs cibles de l’état de charge admissible de chacune des cellules de batterie (2 à 7). Le dispositif d’équilibrage de la charge fait varier l’équilibrage de la charge en fonction de l’état de charge et, lorsque la valeur cible de l’état de charge de chacune des cellules de batterie (2 à 7) est atteinte, l’équilibrage de la charge des cellules de batterie (2 à 7) est interrompu. Les bornes polaires (22, 23) des cellules de batterie (2 à 7) ou des piles de cellules de batterie sont ici soudées entre elles deux par deux par le biais de surfaces de soudage et sont reliées électriquement avec les surfaces de soudage par le biais de lignes d’équilibrage de la charge.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2283537JP2011524731US20110127961