Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146982) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG VON ROHEISEN ODER FLÜSSIGEN STAHLVORPRODUKTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146982 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/055047
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 27.04.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 06.04.2010
IPC:
C21B 13/14 (2006.01) ,C21B 13/00 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
B
Gewinnung von Eisen oder Stahl
13
Gewinnung von Eisenschwamm oder flüssigem Stahl durch Direktverfahren
14
Mehrstufen-Verfahren
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
B
Gewinnung von Eisen oder Stahl
13
Gewinnung von Eisenschwamm oder flüssigem Stahl durch Direktverfahren
Anmelder:
SIEMENS VAI METALS TECHNOLOGIES GMBH [AT/AT]; Turmstraße 44 A-4031 Linz, AT (AllExceptUS)
BOEHM, Christian [AT/AT]; AT (UsOnly)
PLAUL, Jan-Friedemann [DE/AT]; AT (UsOnly)
SCHENK, Johannes, Leopold [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
BOEHM, Christian; AT
PLAUL, Jan-Friedemann; AT
SCHENK, Johannes, Leopold; AT
Vertreter:
MAIER, Daniel; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
A920/200806.06.2008AT
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG VON ROHEISEN ODER FLÜSSIGEN STAHLVORPRODUKTEN
(EN) PROCESS AND DEVICE FOR PRODUCING PIG IRON OR LIQUID STEEL PRECURSORS
(FR) PROCÉDÉ ET ÉQUIPEMENT DE FABRICATION DE FONTE BRUTE OU D'ÉBAUCHES LIQUIDES EN ACIER
Zusammenfassung:
(DE) Gezeigt wird ein Verfahren zur Herstellung von Roheisen oder flüssigen Stahlvorprodukten in einem Schmelzaggregat (1), insbesondere einem Einschmelzvergaser, wobei eisenerzhältige Einsatzstoffe und gegebenenfalls Zuschlagsstoffe in zumindest einem Reduktionsaggregat (R1, R2, R3, R4) mittels eines Reduktionsgases zumindest teilweise reduziert werden. Erfindungsgemäß wird ein erster Anteil der zumindest teilweise reduzierten Einsatzstoffe im Schmelzaggregat (1) unter Zufuhr von Kohlenstoffträgern und sauerstoffhaltigem Gas bei gleichzeitiger Bildung des Reduktionsgases eingeschmolzen. Das Reduktionsgas wird dem Reduktionsaggregat (R1, R2, R3, R4) zugeführt und nach Durchtritt durch dieses als Topgas abgezogen, wobei ein zweiter Anteil der zumindest teilweise reduzierten Einsatzstoffe zum Reduzieren und Erschmelzen einem Schmelzreduktionsaggregat (15) zugeführt wird.
(EN) A process is indicated for producing pig iron or liquid steel precursors in a melting unit (1), in particular a melt-down gasifier, wherein feedstocks containing iron ore and optionally additives are at least in part reduced by means of a reduction gas in at least one reduction unit (R1, R2, R3, R4). According to the invention a first fraction of the at least in part reduced feedstocks is melted in the melting unit (1) with feed of carbon sources and oxygen-containing gas with simultaneous formation of the reduction gas. The reduction gas is fed to the reduction unit (R1, R2, R3, R4) and, after passage through this, is taken off as top gas, wherein a second fraction of the at least in part reduced feedstocks is fed to a melt reduction unit (15) for reduction and melting.
(FR) L'invention porte sur un procédé de fabrication de fonte brute ou d'ébauches liquides en acier dans un équipement de coulée (1), en particulier dans un gazéificateur de fusion, dans lequel des matières premières contenant du minerai de fer, et éventuellement des agrégats, sont réduits au moins partiellement dans au moins un équipement de réduction (R1, R2, R3, R4) à l'aide d'un gaz de réduction. Selon l'invention, une première partie des matières premières au moins partiellement réduites sont fondues dans l'équipement de coulée (1), par apport de porteurs de carbone et d'un gaz contenant de l'oxygène, avec formation simultanée du gaz de réduction. Le gaz de réduction est envoyé à l'équipement de réduction (R1, R2, R3, R4) et, après avoir traversé ce dernier, est soutiré en tant que gaz de tête, une deuxième partie des matières premières au moins partiellement réduites étant, pour réduction et fusion, envoyées à un équipement de réduction par fusion (15).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
UAa201014634AR072053EP2281071JP2011522126MXMX/a/2010/013382US20110138965
RU2010153663CN102057060RU0002490333CA2726957US20140042677MX2010013382
KR1020110015689BRPI0915678AU2009254062VN29899ID051.1363MYPI 2010005781
IN8044/DELNP/2010