Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146972) VERFAHREN ZUR AUFARBEITUNG SALZHALTIGER RÜCKSTÄNDE AUS DER HERSTELLUNG VON AMINOFUNKTIONELLEN ORGANOSILANEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146972 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/054649
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 20.04.2009
IPC:
C07F 7/20 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
F
Acyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
7
Verbindungen, die Elemente der vierten Gruppe des Periodensystems enthalten
02
Siliciumverbindungen
08
Verbindungen mit einer oder mehreren Kohlenstoff-Silicium-Bindungen
20
Reinigung; Trennung
Anmelder:
EVONIK DEGUSSA GMBH [DE/DE]; Rellinghauser Straße 1-11 45128 Essen, DE (AllExceptUS)
ALBERT, Philipp [DE/DE]; DE (UsOnly)
JUST, Eckhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ALBERT, Philipp; DE
JUST, Eckhard; DE
Prioritätsdaten:
102008002183.003.06.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR AUFARBEITUNG SALZHALTIGER RÜCKSTÄNDE AUS DER HERSTELLUNG VON AMINOFUNKTIONELLEN ORGANOSILANEN
(EN) METHOD FOR TREATING RESIDUES CONTAINING SALT, PRODUCED DURING THE PRODUCTION OF AMINO-FUNCTIONAL ORGANOSILANES
(FR) PROCÉDÉ DE RETRAITEMENT DE RÉSIDUS CONTENANT DES SELS, ISSUS DE LA PRÉPARATION D'ORGANOSILANES À FONCTION AMINO
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Aufarbeitung eines Ammoniumhalogenids und/oder organische Aminhydrohalogenide enthaltenden Rückstands aus der Herstellung eines aminofunktionellen Organosilans der allgemeinen Formel (I) R2N[(CH2)2NH]z(Z)Si(R'')n(OR')3-n (Ia), wobei die Herstellung des aminofunktionellen Organosilans gemäß Formel (Ia) auf der Umsetzung eines halogenfunktionellen Organosilans der allgemeinen Formel (II) X-Z-Si(R")n(OR')3-n (II), mit überschüssigem Ammoniak oder einem organischen Amin der allgemeinen Formel (III) RNH[(CH2)2NH]zR (III) und anschließender Trennung sowie Aufarbeitung von Rohprodukt und anfallendem salzhaltigem Rückstand basiert, indem man - dem Rückstand ein im Wesentlichen unpolares organisches Lösemittel und eine wässrige Lauge zusetzt, - reagieren lässt, - anschließend die wässrige Phase von der organischen Phase trennt, - aus der organischen Phase das organische Lösemittel entfernt und - die verbleibende organische Phase gewinnt.
(EN) The invention relates to a method for treating an ammonium halogenide and/or residue containing organic aminhydrohalogenides, produced during the production of an amino-functional organosilane of general formula (I) R2N[(CH2)2NH]z(Z)Si(R'')n(OR')3-n (Ia), wherein the production of the amino-functional organosilane according to formula (Ia) is based on the conversion of a halogen-functional organosilane of general formula (II) X-Z-Si(R")n(OR')3-n (II), with excess ammonia or an organic amine of general formula (III) RNH[(CH2)2NH]zR (III) and subsequently separating and treating the raw product and the resulting residue containing salt. The treatment consists of adding an essentially non-polar organic solvent and an aqueous lye to the residue. The mixture is reacted, subsequently the aqueous phase is separated from the organic phase, the organic solvent contained in the organic phase is removed from said phase and the residual organic phase is recovered.
(FR) La présente invention concerne un procédé de retraitement d'un résidu contenant des halogénures d'ammonium et/ou des hydrohalogénures d'amines organiques, issu de la préparation d'un organosilane à fonction amino de formule générale (I) R2N[(CH2)2NH]z(Z)Si(R'')n(OR')3-n (Ia), la préparation de l'organosilane à fonction amino de formule (Ia) reposant sur la réaction d'un organosilane à fonction halogène de formule générale (II) X-Z-Si(R")n(OR')3-n (II), avec de l'ammoniac en excès ou une amine organique de formule générale (III) RNH[(CH2)2NH]zR (III), puis la séparation et le retraitement du produit brut et du résidu obtenu contenant des sels. Le procédé selon l'invention consiste à : ajouter au résidu un solvant organique sensiblement non polaire et une lessive aqueuse; faire réagir; puis séparer la phase aqueuse de la phase organique; éliminer le solvant organique de la phase organique; et récupérer la phase organique restante.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2285813JP2011521989US20110146535CN101597301ES2524348KR1020110014174