Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146968) STECKER EINES STECKVERBINDERS
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Stecker, insbesondere hochpoliger Stecker, eines Steckverbinders für eine Anzahl von mehradrigen, geschirmten Ka-beln (10), deren Leitungen mit Kontakten einer Kontaktleiste (6) des Steckers eines Steckverbinders und deren Kabelschirme mit einer Schirmauflage (8) elektrisch leitend verbunden sind, wobei die Kontaktleiste (6) und die Schirmauflage (8) in einer Haube (2) räumlich zueinander beabstandet angeordnet sind und wobei die Schirmauflage (8) elektrisch mit einem Masseanschluss des Steckers verbunden ist, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass als Schirmauflage (8) zwei Schirmbügel (30, 32) vorgesehen sind, die lösbar miteinander verbindbar sind und derart ausgebildet sind, dass diese einen Aufnahmebereich (36) für Kabelklemmen (34) bilden, die zwischen diesen Schirmbügeln (30, 32) einspannbar sind.

2. Stecker nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass jeder

Schirmbügel (30, 32) für jede Kabelklemme (34) jeweils eine Ausnehmung (38) aufweist.

3. Stecker nach Anspruch 1 oder 2, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass die Ausnehmungen (38) eines jeden Schirmbügels (30, 32) zur Kontaktleiste (6) konkav angeordnet sind.

4. Stecker nach einem der vorgenannten Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass als Klemmvorrichtung zwei Schraubbolzen (42) vorgesehen sind.

5. Stecker nach einem der vorgenannten Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass jede Kabel-klemme (34) aus elektrisch leitendem Material besteht.

6. Stecker nach einem der vorgenannten Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass die Haube (2) eine Ausnehmung (12) als Kabelausgang aufweist.

7. Stecker nach einem der vorgenannten Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass als Kontaktleiste (6) eine Buchsenleiste vorgesehen ist.

8. Stecker nach einem der Ansprüche 1 bis 9, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass als Kontaktleiste (6) eine Stiftleiste vorgesehen ist.