Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146873) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KONZENTRIERTEN MODIFIZIERTEN WEIZENPROTEINS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146873 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/003910
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 29.05.2009
IPC:
A23J 3/34 (2006.01) ,A23J 3/18 (2006.01) ,C08J 3/03 (2006.01) ,C08J 3/18 (2006.01) ,C08L 89/00 (2006.01) ,D21H 19/50 (2006.01) ,C08H 1/00 (2006.01) ,C09D 189/00 (2006.01) ,C09J 189/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
J
Protein-Zusammensetzungen für Lebensmittel; Verarbeiten von Proteinen für Lebensmittel; Phosphatid-Zusammensetzungen für Lebensmittel
3
Verarbeiten von Proteinen zu Lebensmitteln
30
durch Hydrolyse
32
unter Anwendung chemischer Reagenzien
34
unter Anwendung von Enzymen
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
J
Protein-Zusammensetzungen für Lebensmittel; Verarbeiten von Proteinen für Lebensmittel; Phosphatid-Zusammensetzungen für Lebensmittel
3
Verarbeiten von Proteinen zu Lebensmitteln
14
pflanzliche Proteine
18
aus Weizen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
3
Verfahren zum Behandeln oder Mischen makromolekularer Stoffe
02
Herstellung von Lösungen, Dispersionen, Latices oder Gelen durch andere Methoden, als durch Lösungs-, Emulsions- oder Suspensionspolymerisation
03
in wässrigem Medium
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
3
Verfahren zum Behandeln oder Mischen makromolekularer Stoffe
18
Weichmachen makromolekularer Stoffe
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
89
Massen auf Basis von Proteinen; Massen auf Basis von Derivaten davon
D Textilien; Papier
21
Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
H
Faserbreimischungen [Pulpen]; ihre Herstellung, soweit nicht von den Unterklassen D21C , D21D116; Imprägnieren oder Beschichten von Papier; Behandlung des fertigen Papiers, soweit nicht von Klasse B31 oder Unterklasse D21G125; Papier, soweit nicht an anderer Stelle vorgesehen
19
Beschichtetes Papier; Beschichtungsmaterial
36
Beschichtung mit Pigmenten
44
gekennzeichnet durch die anderen Bestandteile, z.B. den Binder oder das Dispergiermittel
50
Proteine
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
H
Derivate von natürlichen makromolekularen Verbindungen
1
Makromolekulare, von Eiweißstoffen abgeleitete Produkte
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
189
Überzugsmittel auf der Basis von Proteinen; Überzugsmittel auf der Basis ihrer Derivate
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
J
Klebstoffe; Nicht-mechanische Aspekte allgemeiner Klebeverfahren ; Anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren ; Verwendung von Werkstoffen als Klebstoffe
189
Klebstoffe auf der Basis von Proteinen; Klebstoffe auf der Basis ihrer Derivate
Anmelder:
JÄCKERING MÜHLEN- NÄHRMITTELWERKE GMBH [DE/DE]; Vorsterhauser Weg 46 59067 Hamm, DE (AllExceptUS)
ROICK, Thomas; DE (UsOnly)
Erfinder:
ROICK, Thomas; DE
Vertreter:
BUSE HEBERER FROMM RECHTSANWÄLTE; Westfalendamm 9 44141 Dortmund, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 025 935.729.05.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KONZENTRIERTEN MODIFIZIERTEN WEIZENPROTEINS
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF A CONCENTRATED MODIFIED WHEAT PROTEIN
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UNE PROTÉINE DE BLÉ MODIFIÉE CONCENTRÉE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zur Herstellung einer konzentrierten Suspension enthaltend ein modifiziertes Weizenprotein aus nativem Weizenprotein, wobei das native Weizenprotein in einem ersten Verfahrensschritt unter Einsatz eines schnelllaufenden Rotor-Stator-Systems in eine alkalisch-wässrige Suspension überführt wird, die erhaltene alkalisch-wässrige Suspension in einem zweiten Verfahrensschritt einer enzymatischen Proteolyse unterworfen wird, wobei eine Hydrolysezeit von 1 Minute bis 220 Minuten Dauer eingehalten wird, die erhaltene Suspension in einem dritten Verfahrensschritt plastifiziert wird, wobei eine Temperatur von mindestens 15°C und höchstens 97°C eingehalten wird, und die plastifizierte Suspension mit einer Viskosität von kleiner als 5.000 mPas in einem vierten Verfahrensschritt neutralisiert wird.
(EN) The invention relates to a method for the production of a concentrated suspension comprising a modified wheat protein made from native wheat protein, wherein the native wheat protein is transferred to an alkaline aqueous suspension in a first process step, utilizing a rapidly running rotor/stator system, the alkaline aqueous suspension obtained is subjected to an enzymatic proteolysis in a second process step, wherein a hydrolysis time duration of 1 minute to 220 minutes is maintained, the suspension obtained is plasticized in a third process step, wherein a temperature of at least 15°C and not more than 97°C is maintained, and the plasticized suspension is neutralized at a viscosity of less than 5,000 mPas in a fourth process step.
(FR) Procédé de production d'une suspension concentrée contenant une protéine de blé modifiée à partir d'une protéine de blé naturelle. Selon ledit procédé, lors d'une première étape, la protéine de blé naturelle est introduite dans une suspension aqueuse alcaline à l'aide d'un système rotor-stator à grande vitesse de rotation. Lors d'une deuxième étape, la suspension aqueuse alcaline obtenue est soumise à une protéolyse enzymatique, la durée d'hydrolyse allant de 1 minute à 220 minutes, lors d'une troisième étape, la suspension obtenue est plastifiée, la température étant maintenue entre au moins 15°C et au plus 97°C, et lors d'une quatrième étape, la suspension plastifiée ayant une viscosité inférieure à 5000 mPas est neutralisée.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)