Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146856) KLIMAANLAGE ZUR KONDITIONIERUNG MEHRERER FLUIDE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146856 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/003858
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 29.05.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 30.03.2010
IPC:
F25B 13/00 (2006.01) ,B60H 1/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
B
Kältemaschinen, Kälteanlagen oder Kälteverfahren; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme
13
Kompressionsmaschinen, -anlagen oder -verfahren mit Umkehrung des Kreislaufs
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
H
Anordnung oder Einbau der Heizung, Kühlung, Lüftung oder anderer Luftbehandlungsvorrichtungen für die Fahrzeugräume für Reisende oder Fracht
1
Heizungs-, Kühlungs- oder Belüftungsvorrichtungen
Anmelder:
KONVEKTA AG [DE/DE]; Am Nordbahnhof 5 34613 Schwalmstadt, DE (AllExceptUS)
SONNEKALB, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHMITT, Carl-Heinrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SONNEKALB, Michael; DE
SCHMITT, Carl-Heinrich; DE
Vertreter:
KÖHLER, Walter et al.; Louis, Pöhlau, Lohrentz Postfach 30 55 90014 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 028 178.630.05.2008DE
Titel (DE) KLIMAANLAGE ZUR KONDITIONIERUNG MEHRERER FLUIDE
(EN) AIR CONDITIONER FOR CONDITIONING MULTIPLE FLUIDS
(FR) INSTALLATION DE CLIMATISATION POUR LE CONDITIONNEMENT DE PLUSIEURS FLUIDES
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Verfahren zum Betrieb einer Klimaanlage sowie eine Klimaanlage (1) zur Konditionierung, d. h. Kühlung und/oder Heizung, mehrerer Fluide beschrieben mit mindestens einem Verdichter (10), mindestes drei Wärmetauschern und mit mindestens einem Expansionsorgan (15), wobei der Verdichter (10), die Wärmetauscher und das Expansionsorgan (15) durch eine Druckleitung verbunden sind und einen kompletten Arbeitsfluidkreislauf bilden, sowie Schaltmitteln und/oder Stellmitteln (17a bis 17d). Ein erster Wärmetauscher (11) ist vorgesehen zum Wärmetausch zwischen einem Arbeitsfluid und einem ersten zu konditionierenden Fluid, das in einem zweiten Fluidkreislauf strömt. Mindestens ein zweiter Wärmetauscher (13) ist vorgesehen zum Wärmetausch zwischen dem Arbeitsfluid und einem zweiten zu konditionierenden Fluid, und mindestens ein weiterer Wärmetauscher (12) ist vorgesehen zum Wärmetausch zwischen dem Arbeitsfluid und einem dritten Fluid, das als Wärmequelle oder Wärmesenke dient. Die Reihenfolge der Durchströmung der Wärmetauscher mit dem Arbeitsfluid ist in Abhängigkeit von der Betriebsart durch die Schaltmittel (16a, 16b, 20a, 20b) und/oder Stellmittel (17a bis 17d) bestimmt, wobei stets der Wärmetauscher (11) mit dem ersten zu konditionierenden Fluid stromaufwärts vor den übrigen Wärmetauschern (13) der anderen zu konditionierenden Fluide angeordnet ist. Das Expansionsorgan (15) regelt die Überhitzun des Arbeitsfluids im Niederdruckabschnitt.
(EN) The invention relates to a method for operating an air conditioner, and to an air conditioner (1) for conditioning, i.e. cooling and/or heating, multiple fluids, comprising at least one compressor (10), at least three heat exchangers, and at least one expansion member (15), wherein the compressor (10), the heat exchangers and the expansion member (15) are connected by a pressure line and form a complete working fluid circuit, and switching means and/or control means (17a to 17d). A first heat exchanger (11) is provided for the heat exchange between a working fluid and a first fluid to be conditioned, which flows in a second fluid circuit. At least one second heat exchanger (13) is provided for the heat exchange between the working fluid and a second fluid to be conditioned, and at least one further heat exchanger (12) is provided for the heat exchange between the working fluid and a third fluid, which serves as the heat source or the heat sink. The sequence of flow of working fluid through the heat exchangers is determined as a function of the operating mode by the switching means (16a, 16b, 20a, 20b) and/or control means (17a to 17d), wherein the heat exchanger (11) with the first fluid to be conditioned is always disposed upstream from the remaining heat exchangers (13) of the other fluids to be conditioned. The expansion member (15) regulates the overheating of the working fluid in the low-pressure section.
(FR) L'invention concerne un procédé de conduite d'une installation de climatisation ainsi qu'une installation de climatisation (1) destinée à conditionner plusieurs fluides, c'est-à-dire à les refroidir et/ou à les chauffer, dotée d'au moins un compresseur (10), d'au moins trois échangeurs de chaleur et d'au moins un organe de détente (15), le compresseur (10), les échangeurs de chaleur et l'organe de détente (15) étant reliés par un conduit sous pression et formant un circuit complet de fluide de travail, ainsi que de moyens de commutation et/ou de moyens de réglage (17a à 17d). Un premier échangeur de chaleur (11) est prévu pour l'échange de chaleur entre un fluide de travail et un premier fluide à conditionner qui s'écoule dans un deuxième circuit de fluide. Au moins un deuxième échangeur de chaleur (13) est prévu pour l'échange de chaleur entre le fluide de travail et un deuxième fluide à conditionner et au moins un autre échangeur de chaleur (12) est prévu pour l'échange de chaleur entre le fluide de travail et un troisième fluide qui sert de source de chaleur ou de drain de chaleur. La succession de traversées des échangeurs de chaleur par le fluide de travail est définie en fonction du mode de conduite par les moyens de commutation (16a, 16b, 20a, 20b) et/ou des moyens de réglage (17a à 17d), l'échangeur de chaleur (11) qui présente le premier fluide à conditionner étant toujours disposé en amont des autres échangeurs de chaleur (13) prévus pour les autres fluides à conditionner. L'organe de détente (15) régule la surchauffe du fluide de travail dans la partie à basse pression.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
DE112009001136