Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146764) KLEMMVERBINDER ZUM ZUSAMMENSPANNEN VON VERBINDUNGSSTUTZEN AN ROHRLEITUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146764 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/002826
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 17.04.2009
IPC:
F16L 23/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
23
Flanschverbindungen
04
mit Verbindung der Flansche durch in radialer Richtung verspannte Glieder
08
Verbindung durch tangential angeordnete Bolzen und Muttern
10
mit einem drehbaren oder schwenkbaren Bolzen
Anmelder:
HANSEN, Bernd [DE/DE]; DE
Erfinder:
HANSEN, Bernd; DE
Vertreter:
BARTELS UND PARTNER; Lange Strasse 51 70174 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 026 563.203.06.2008DE
Titel (DE) KLEMMVERBINDER ZUM ZUSAMMENSPANNEN VON VERBINDUNGSSTUTZEN AN ROHRLEITUNGEN
(EN) CLAMP CONNECTOR FOR CLAMPING TOGETHER CONNECTING PIECES ON PIPELINES
(FR) DISPOSITIF DE SERRAGE POUR FIXER PAR SERRAGE DES TUBULURES DE RACCORDEMENT À DES CONDUITES
Zusammenfassung:
(DE) 1. Klemmverbinder 2. Ein Klemmverbinder zum Zusammenspannen von Verbindungsstutzen (5) an Rohrleitungen, mit zwei Spannringteilen (1, 3), die am einen Ende über eine Gelenkanordnung (11) verbunden und um diese zwischen gespreizten Stellungen und einander angenäherten Spannstellungen schwenkbar sind, und mit einer am der Gelenkanordnung (11) entgegengesetzten Ende der Spannringteile (1, 3) befindlichen Spanneinrichtung mit einer Spannschraube (19), die aus einer Wirkposition, in der sie zur Erzeugung einer die Spannringteile (1, 3) in die Spannstellungen drängenden Klemmkraft mit diesen zusammenwirkt, und einer davon abgeklappten Freigabeposition schwenkbar ist, bei der die SpannringteiIe (1, 3) freigegeben sind, ist dadurch gekennzeichnet, dass die Spanneinrichtung eine Sperreinrichtung (25, 27) aufweist, die in ihrem Wirkzustand das Abklappen der Spannschraube (19) in die Freigabeposition verhindert und in Abhängigkeit vom Spreizen der Spannringteile (1, 3) um einen vorgegebenen Öffnungswinkel aus dem Wirkzustand in einen das Abklappen der Spannschraube (19) ermöglichenden Freigabezustand übergeht.
(EN) A clamp connector for clamping together connecting pieces (5) on pipelines, having two clamping ring parts (1, 3) which are connected at one end by means of a joint arrangement (11) and which are pivotable about said joint arrangement (11) between spread positions and clamping positions in which said clamping ring parts (1, 3) are situated close to one another, and having a clamping device which is situated at the opposite end of the clamping ring parts (1, 3) from the joint arrangement (11), which clamping device has a clamping screw (19) which can be pivoted from an active position, in which said clamping screw (19) interacts with the clamping ring parts (1, 3) in order to generate a clamping force which presses said clamping ring parts (1, 3) into the clamping positions, and a release position in which said clamping screw (19) is pivoted away from said clamping positions and in which the clamping ring parts (1, 3) are released, is characterized in that the clamping device has a locking device (25, 27) which, in the active state thereof, prevents the clamping screw (19) from being pivoted out into the release position and which, as a function of the spread of the clamping ring parts (1, 3), passes through a predefined opening angle from the active state into a release state in which the clamping screw (19) can be pivoted out.
(FR) L’invention concerne un dispositif de serrage pour fixer par serrage des tubulures de raccordement (5) à des conduites, avec deux parties de bague de serrage (1, 3) qui sont reliées à une extrémité par un dispositif d’articulation (11) et peuvent basculer autour de celui-ci entre des positions écartées et des positions de serrage rapprochées l’une de l’autre, et avec un dispositif de serrage se trouvant à l’extrémité des parties de bague de serrage (1, 3) opposée au dispositif d’articulation (11) et comprenant une vis de serrage (19) qui peut être basculée d’une position active dans laquelle elle coopère avec les parties de bague de serrage (1, 3) pour produire une force de serrage poussant celles-ci dans les positions de serrage et une position de libération rabattue dans laquelle les parties de bague de serrage (1, 3) sont libérées. Le dispositif de serrage est caractérisé en ce qu’il présente un dispositif de blocage (25, 27) qui, dans son état actif, empêche de rabattre la vis de serrage (19) dans la position de libération et qui, en fonction de l’écartement des parties de bague de serrage (1, 3) d’un angle d’ouverture prédéfini, passe de l’état actif dans un état de libération permettant de rabattre la vis de serrage (19).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
SG166374EP2281134JP2011522189MXMX/a/2010/013325US20110042947RU2010151498
ES2394242CN102057201RU0002479781CA2724714PT2281134MX2010013325
KR1020110017868BRPI0913239AU2009254295ID051.0640IN4534/KOLNP/2010