Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009146671) THZ PUMP-PROBE SPEKTROSKOPIE MIT EINER ÜBER DIE REPETITIONSRATE EINSTELLBAREN VERZÖGERUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/146671 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2009/000662
Veröffentlichungsdatum: 10.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 14.05.2009
IPC:
G01N 21/35 (2006.01) ,G01N 21/63 (2006.01) ,H01S 1/00 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
17
Systeme, in denen einfallendes Licht durch die Eigenschaften des untersuchten Materials beeinflusst wird
25
Farbe; Spektraleigenschaften, d.h. Vergleich der Materialeffekte bei Licht von zwei oder mehr Wellenlängen oder Wellenlängenbereichen
31
Untersuchen relativer Materialeffekte bei Wellenlängen, die für spezifische Elemente oder Moleküle charakteristisch sind, z.B. Atomabsorptionsspektrometrie
35
mit infrarotem Licht
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
62
Systeme, in welchen das untersuchte Material so angeregt wird, dass es Licht emittiert oder die Wellenlänge des auffallenden Lichts ändert
63
optisch angeregt
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
S
Vorrichtungen, die stimulierte Emission verwenden
1
Maser, d.h. Vorrichtungen zur Erzeugung, Verstärkung, Modulation, Demodulation oder Frequenzwandlung elektromagnetischer Wellen, deren Wellenlänge größer ist als die der Infrarotwellen, mit Hilfe einer stimulierten Emission
Anmelder:
SKZ - KFE GGMBH KUNSTSTOFF-FORSCHUNG UND- ENTWICKLUNG [DE/DE]; Friedrich-Bergius-Ring 22 97076 Würzburg, DE (AllExceptUS)
HOCHREIN, Thomas, Eugen [DE/DE]; DE (UsOnly)
KOCH, Martin [DE/DE]; DE (UsOnly)
KRUMBHOLZ, Norman [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HOCHREIN, Thomas, Eugen; DE
KOCH, Martin; DE
KRUMBHOLZ, Norman; DE
Vertreter:
RAU, Manfred; Rau, Schneck & Hübner Königstrasse 2 90402 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 026 484.903.06.2008DE
Titel (DE) THZ PUMP-PROBE SPEKTROSKOPIE MIT EINER ÜBER DIE REPETITIONSRATE EINSTELLBAREN VERZÖGERUNG
(EN) THZ PUMP-PROBE SPECTROSCOPY WITH A DELAY WHICH CAN BE SET BY THE REPETITION RATE
(FR) SPECTROSCOPIE THZ POMPE-SONDE AVEC UNE TEMPORISATION AJUSTABLE PAR L’INTERMÉDIAIRE DU TAUX DE RÉPÉTITION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erzeugung zweier verzögerter Pulse, insbesondere in der Terahertz-Spektroskopie und/oder bei Pump-Probe-Versuchen, mit folgenden Verfahrensschritten: - Erzeugen eines gepulsten Strahls unter Verwendung einer Strahlenquelle (1), insbesondere eines gepulsten Lasers; - Teilen des gepulsten Strahls (2), wobei der erste Teilstrahl (4) einen ersten Puls und der zweite Teilstrahl (5) einen zweiten Puls enthält; - Lenken der beiden Pulse auf einen jeweiligen Zielbereich (9, 10), wobei der erste Puls direkt in einen ersten Zielbereich (9) gelangt und der zweite Puls nach dem Zurücklegen einer Verzögerungstrecke in einen zweiten Zielbereich (10) gelangt, und wobei die beiden Zielbereiche zusammenfallen können; - Verwendung der beiden Pulse, insbesondere für ein Messverfahren; wobei die zeitliche Verzögerung der beiden Pulse im jeweiligen Zielbereich über die Pulswiederholungsrate des gepulsten Strahls (2) einstellbar ist.
(EN) The invention relates to a method for generating two delayed pulses, in particular in terahertz spectroscopy and/or in pump-probe experiments, with the following method steps: - generating a pulsed beam using a beam source (1), in particular a pulsed laser; - dividing the pulsed beam (2), wherein the first partial beam (4) comprises a first pulse and the second partial beam (5) comprises a second pulse; - directing the two pulses onto a respective target area (9, 10), wherein the first pulse directly reaches a first target area (9) and the second pulse reaches a second target area (10) after passing through a delay path, and wherein the two target areas can be coincident; - using the two pulses, particularly for a measurement method; wherein the time delay of the two pulses in the respective target area can be set by the pulse repetition rate of the pulsed beam (2).
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de générer deux impulsions temporisées, en particulier dans la spectroscopie térahertz et/ou pour des expériences de type pompe-sonde, comprenant les étapes de procédé suivantes: - générer un faisceau pulsé en utilisant une source de rayonnement (1), en particulier un laser pulsé; - diviser le faisceau pulsé (2), le premier faisceau partiel (4) contenant une première impulsion et le deuxième faisceau partiel (5) contenant une deuxième impulsion; - diriger les deux impulsions sur une région cible respective(9, 10), la première impulsion arrivant directement dans la première région cible (9) et la deuxième impulsion arrivant après avoir parcouru un trajet de temporisation dans une deuxième région cible (10), et les deux régions cibles pouvant coïncider; utilisation des deux impulsions, en particulier pour un procédé de mesure; la temporisation des deux impulsions dans la région cible concernée pouvant être ajustée par l’intermédiaire du taux de répétition d’impulsion du faisceau pulsé (2).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2281185JP2011525235US20110141540