Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009144186) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON TRANSPARENTEN LEITFÄHIGEN OXIDEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/144186 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/056273
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 25.05.2009
IPC:
C23C 18/12 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
18
Chemisches Beschichten durch Zersetzen entweder flüssiger Verbindungen oder der Lösungen der den Überzug bildenden Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug; Kontaktbeschichten
02
durch thermische Zersetzung
12
gekennzeichnet durch das Abscheiden anderer anorganischer Stoffe als metallischer Stoffe
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen, DE (AllExceptUS)
MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER WISSENSCHAFTEN E.V. [DE/DE]; Hofgartenstrasse 8 80539 München, DE (AllExceptUS)
NORDMANN, Gero [DE/US]; US (UsOnly)
WAGNER, Norbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
TRAUT, Alexander [DE/DE]; DE (UsOnly)
BITTNER, Christian [DE/DE]; DE (UsOnly)
MÜNSTER, Ingo [DE/DE]; DE (UsOnly)
SMARSLY, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
WANG, Yude [CN/DE]; DE (UsOnly)
Antonietti, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
MASCOTTO, Simone [IT/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
NORDMANN, Gero; US
WAGNER, Norbert; DE
TRAUT, Alexander; DE
BITTNER, Christian; DE
MÜNSTER, Ingo; DE
SMARSLY, Bernd; DE
WANG, Yude; DE
Antonietti, Markus; DE
MASCOTTO, Simone; DE
Allgemeiner
Vertreter:
BASF SE; 67056 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
08157333.930.05.2008EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON TRANSPARENTEN LEITFÄHIGEN OXIDEN
(EN) METHOD FOR MANUFACTURING TRANSPARENT CONDUCTING OXIDES
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'OXYDES CONDUCTEURS TRANSPARENTS
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von transparenten leitfähigen Oxiden umfassend folgende Schritte in der Reihenfolge a-b-c: (a) Umsetzung von - mindestens einer Ausgangsverbindung (A) enthaltend mindestens ein Metall oder Halbmetall M und optional eines Dotierungsmittels (D) enthaltend mindestens ein Dotierungselement M', wobei mindestens ein M' ungleich M ist, in Gegenwart eines Blockcopolymers (B) und eines Lösungsmittels (C) unter Bil dung eines Kompositmaterials (K), (b) Optional Aufbringen des Kompositmaterials (K) auf ein Substrat (S) und (c) Erhitzen des Kompositmaterials (K) auf eine Temperatur von mindestens 350°C, dadurch gekennzeichnet, dass das Blockcopolymer (B) mindestens einen Alkylenoxidblock (AO) und mindestens einen lsobutylenblock (IB) enthält. Darüber hinaus betrifft die vorliegende Erfindung die so erhältlichen transparenten leitfähigen Oxide, deren Verwendung in elektronischen Bauteilen, als Elektrodenmaterial und als Material für Antistatikanwendungen. Schließlich betrifft die vorliegende Erfindung elektronische Bauteile enthaltend die transparenten leitfähigen Oxide.
(EN) The present invention relates to a method for producing transparent conductive oxides comprising the following steps in the sequence a-b-c: (a) Reacting at least one starting compound (A) containing at least one metal or semi-metal M and optionally a dopant (D) containing at least one doping element M', wherein at least one M' is not the same as M, in the presence of a block copolymer (B) and a solvent (C), forming a composite material (K), (b) optionally applying the composite material (K) onto a substrate (S) and (c) heating the composite material (K) to a temperature of at least 350°C, characterized in that the block copolymer (B) contains at least one alkylene oxide block (AO) and at least one isobutylene block (IB). The present invention also relates to transparent conductive oxides so obtained, use thereof in electronic components, as electrode materials and as material for antistatic applications. Finally, the present invention relates to electronic components containing the transparent conductive oxides.
(FR) L'invention concerne un procédé utilisé pour produire des oxydes conducteurs transparents, qui comprend les étapes suivantes énumérées dans l'ordre a-b-c: (a) faire réagir au moins un composé de départ (A) contenant au moins un métal ou un semimétal M et éventuellement un agent de dopage (D) contenant au moins un élément de dopage M', au moins un M' étant différent de M, en présence d'un polymère séquencé (B) et d'un solvant (C), de manière à former un matériau composite (K), (b) appliquer éventuellement le matériau composite (K) sur un substrat (S) et porter ledit matériau composite à une température d'au moins 350°C. Ledit procédé se caractérise en ce que le polymère séquencé (B) contient au moins un bloc d'oxyde d'alkylène (AO) et au moins un bloc d'isobutylène (IB). L'invention concerne également les oxydes conducteurs transparents obtenus selon ledit procédé, leur utilisation dans des composants électroniques, comme matériau d'électrode et comme matériau pour des applications antistatiques. L'invention concerne pour finir des composants électroniques contenant lesdits oxydes conducteurs transparents.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2297381US20110073814