Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009144109) VERFAHREN ZUM HOCHGESCHWINDIGKEITS-FLAMMSPRITZEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/144109 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/055261
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 30.04.2009
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 26.06.2009
IPC:
C23C 4/12 (2006.01) ,B05B 7/20 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
4
Beschichten durch Aufspritzen des Beschichtungsmaterials im geschmolzenen Zustand, z.B. durch Flammen, Plasma oder elektrische Entladung
12
gekennzeichnet durch das Spritzverfahren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
7
Sprühvorrichtungen mit Abgabe von Flüssigkeiten oder anderen fließfähigen Stoffen aus zwei oder mehr Quellen, z.B. von Flüssigkeit und Luft, von Pulver und Gas
16
mit Einrichtungen zum Erhitzen des zu versprühenden Gutes
20
durch Flamme oder Verbrennung
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
BERNDT, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
LADRU, Francis-Jurjen [NL/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BERNDT, Thomas; DE
LADRU, Francis-Jurjen; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
08009774.429.05.2008EP
08104765.616.07.2008EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUM HOCHGESCHWINDIGKEITS-FLAMMSPRITZEN
(EN) METHOD FOR HIGH SPEED FLAME SPRAYING
(FR) PROCÉDÉ DE PROJECTION À LA FLAMME SUPERSONIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Auftragung einer Beschichtung (1) auf eine Bauteiloberfläche durch Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen, bei dem Partikel eines Beschichtungsmaterials zumindest teilweise aufgeschmolzen und als Partikelstrom (6) mit hoher Geschwindigkeit auf die Bauteiloberfläche abgegeben werden, wobei der Partikelstrom (6) ausgerichtet wird, um während der Auftragung der Beschichtung mit der Bauteiloberfläche Winkel (b, c) ungleich 90° einzuschließen. Weiterhin betrifft die Erfindung eine nach dem Verfahren herstellbare Beschichtung (1), eine Turbinenschaufel (2) mit dieser Beschichtung (1) und eine Vorrichtung (9) zur Auftragung dieser Beschichtung (1).
(EN) The invention relates to a method for applying a coating (1) onto a component surface through high speed flame spraying in which particles of a coating material are partially melted and issued as a particle stream (6) with a high velocity onto the component surface, wherein the particle stream (6) is aimed in such a way as to make an angle (b, c) with the component surface that is unequal to 90° during the application of the coating. The invention further relates to a coating (1) produced according to the method, a turbine blade (2) comprising said coating (1) and a device (9) for applying said coating (1).
(FR) L'invention concerne un procédé d'application d'un revêtement (1) sur la surface d'un élément par projection à la flamme supersonique, selon lequel des particules d'un matériau de revêtement sont au moins partiellement fondues et pulvérisées à grande vitesse sous forme de flux de particules (6) sur la surface de l'élément, le flux de particules (6) étant orienté de manière à former un angle (b, c) différent de 90° avec la surface de l'élément pendant l'application du revêtement. L'invention porte également sur un revêtement (1) réalisé selon ce procédé, sur une ailette de turbine (2) recouverte de ce revêtement (1) et sur un dispositif (9) destiné à l'application de ce revêtement (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)