Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009144099) VERFAHREN ZUR DIAGNOSE EINES LASTABFALLS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/144099 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/054791
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 22.04.2009
IPC:
F02D 41/20 (2006.01) ,F02D 41/22 (2006.01) ,H01L 41/04 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
20
Ausgangs-Schaltkreise, z.B. für das Steuern oder Regeln von Strömen in Betätigungs-Spulen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
22
Sicherheits- oder Anzeigevorrichtungen für anormale Bedingungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41
Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
02
Einzelheiten
04
von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Bauelementen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
ZU, Yanqi [CN/DE]; DE (UsOnly)
SCHEMPP, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
BITZER, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ZU, Yanqi; DE
SCHEMPP, Stefan; DE
BITZER, Matthias; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 001 971.226.05.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR DIAGNOSE EINES LASTABFALLS
(EN) METHOD FOR THE DIAGNOSIS OF A DROP IN LOAD
(FR) PROCÉDÉ POUR DIAGNOSTIQUER DES PERTES DE CHARGE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Diagnose eines Lastabfalls an einem Piezosteller in einer Einspritzanordnung, wobei zur Diagnose eine Spannung gemessen und mit einer Schwellenspannung (24) verglichen wird, wobei der Lastabfall vorliegt, falls die gemessenen Spannung größer als die Schwellenspannung (24) ist. Weiterhin betrifft die Erfindung eine Anordnung zur Diagnose eines Lastabfalls an einem Piezosteller in einer Einspritzanordnung, ein Computerprogramm und ein Computerprogrammprodukt.
(EN) The invention relates to a method for diagnosing a drop in load on a piezo actuator in an injection arrangement. In said diagnostic method, a voltage is measured and is compared with a threshold voltage (24). There is a drop in load if the measured voltage is greater than the threshold voltage (24). The invention further relates to an arrangement for diagnosing a drop in load on a piezo actuator in an injection arrangement, a computer program, and a computer program product.
(FR) L'invention concerne un procédé utilisé pour diagnostiquer des pertes de charge au niveau d'un actionneur piézoélectrique dans un système d'injection. Pour effectuer un diagnostic, une tension est mesurée et comparée à une tension-seuil (24). Si la tension mesurée est supérieure à la tension-seuil (24), il y a effectivement des pertes de charge. L'invention concerne en outre un système pour diagnostiquer des pertes de charge au niveau d'un actionneur piézoélectrique dans un système d'injection, un programme d'ordinateur et un produit programme d'ordinateur.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP2294302JP2011521171US20110140685CN102046950KR1020110021809IN8326/CHENP/2010