Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009144075) RADLAGERANORDNUNG MIT FETTVERTEILERRING
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/144075 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/054288
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 09.04.2009
IPC:
F16C 19/18 (2006.01) ,F16C 19/38 (2006.01) ,F16C 33/66 (2006.01) ,B60B 27/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19
Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
02
mit Kugeln vorwiegend gleicher Größe in einer oder mehreren kreisförmigen Reihen
14
für radiale und axiale Belastung
18
mehrreihig
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19
Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
22
mit Rollen vorwiegend gleicher Größe in einer oder mehreren kreisförmigen Reihen, z.B. auch Nadellager
34
für radiale und axiale Belastung
38
mehrreihig
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33
Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
30
Teile von Wälzlagern
66
Besondere Teile oder Einzelheiten in Bezug auf die Schmierung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE (AllExceptUS)
SCHÄFER, Marc-Andre [DE/DE]; DE (UsOnly)
WILM, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SCHÄFER, Marc-Andre; DE
WILM, Bernhard; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 025 568.828.05.2008DE
Titel (DE) RADLAGERANORDNUNG MIT FETTVERTEILERRING
(EN) WHEEL BEARING ARRANGEMENT WITH GREASE DISTRIBUTOR RING
(FR) ARRANGEMENT DE PALIER DE ROUE AVEC BAGUE DE DISTRIBUTION DE GRAISSE
Zusammenfassung:
(DE) Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, eine Radlageranordnung mit einer zuverlässigen Langzeit Schmierung vorzuschlagen, welche sich durch einen einfachen Aufbau auszeichnet. Hierzu wird eine Radlageranordnung (1) mit einem drehenden und einem stationären Drehpartner (3,4) und mit zwei Wälzkörperreihen (5a, b) vorgeschlagen, wobei die Drehpartner (3, 4) über die zwei Wälzkörperreihen (5a, b) zueinander um eine Drehachse (2) drehbar gelagert sind, mit einem Fettverteilerring (9), wobei der Fettverteilerring (9) drehfest mit dem drehenden Drehpartner (3) verbunden ist und eine erste Fettführungsfläche (13a) aufweist, welche so ausgerichtet ist, dass bei der Rotation des drehenden Drehpartners (3) Schmierfett an eine der Wälzkörperreihen (5a) geleitet wird, wobei der Fettverteilerring (9) eine zweite Fettführungsfläche (13b) aufweist, welche so ausgerichtet ist, dass bei der Rotation des drehenden Drehpartners (3) Schmierfett an die andere der Wälzkörperreihen (5b) geleitet wird.
(EN) The invention is based on the problem of proposing a wheel bearing arrangement which has reliable long-term lubrication and is characterized by a simple design. For this purpose, a wheel bearing arrangement (1) is proposed having one rotating and one stationary rotary partner (3,4) and having two rolling body rows (5a, b), wherein the rotary partners (3, 4) are mounted so as to be rotatable relative to one another about a rotational axis (2) by means of the two rolling body rows (5a, b), and having a grease distributor ring (9), wherein the grease distributor ring (9) is rotationally fixedly connected to the rotating rotary partner (3) and has a first grease guiding surface (13a) which is aligned such that, during the rotation of the rotating rotary partner (3), lubricating grease is conducted to one of the rolling body rows (5a), wherein the grease distributor ring (9) has a second grease guiding surface (13b) which is aligned such that, during the rotation of the rotating rotary partner (3), lubricating grease is conducted to the other rolling body row (5b).
(FR) L’invention a pour objet de réaliser un arrangement de palier de roue ayant une lubrification à long terme fiable et qui se caractérise par une construction simple. Pour ce faire, un arrangement de palier de roue (1) est réalisé avec un élément de paire de rotation rotatif et un fixe (3, 4) ainsi qu’avec deux rangées d’éléments de roulement (5a, b). Selon l’invention, les éléments de paire de rotation (3, 4) sont montés l’un sur l’autre par le biais des deux rangées d’éléments de roulement (5a, b) de manière à pouvoir tourner l’un par rapport à l’autre autour d’un axe de rotation (2). L’objet de l’invention comprenant également une bague de distribution de graisse (9) qui est reliée en solidarité rotative avec l’élément rotatif (3) de la paire de rotation et présente une surface de guidage de graisse (13a) qui est orientée de telle sorte que lors de la rotation de l’élément rotatif (3) de la paire de rotation, la graisse de lubrification est amenée sur l’une des rangées d’éléments de roulement (5a). Selon l’invention, la bague de distribution de graisse (9) présente une deuxième surface de guidage de graisse (13b) qui est orientée de telle sorte que lors de la rotation de l’élément rotatif (3) de la paire de rotation, la graisse de lubrification est amenée sur l’autre rangée d’éléments de roulement (5b).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2286100BRPI0912124