Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009144066) VERFAHREN ZUM STABILISIEREN DES FAHRDYNAMISCHEN VERHALTENS BEIM BESCHLEUNIGEN EINES KRAFTFAHRZEUGES MIT AUF REIBWERT UNTERSCHEDLICHER FAHRBAHN BEFINDLICHEN RÄDERN UND VORRICHTUNG HIERFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/144066 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2009/054061
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 06.04.2009
IPC:
B60T 8/1755 (2006.01) ,B60W 10/18 (2012.01) ,B62D 6/00 (2006.01) ,B60W 10/20 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
17
mittels elektrischer oder elektronischer Mittel zur Steuerung oder Regelung des Bremsvorgangs
1755
Bremsregelung besonders ausgebildet zur Steuerung oder Regelung der Fahrzeugstabilität, z.B. unter Berücksichtigung der Gierrate oder der Querbeschleunigung in einer Kurve
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
18
einschließlich Steuerung oder Regelung von Bremssystemen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
6
Einrichtungen, die selbsttätig die Lenkung in Abhängigkeit von erfassten und dementsprechend berücksichtigten Fahrbedingungen beeinflussen, z.B. Steuerschaltungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
20
einschließlich Steuerung oder Regelung von Lenksystemen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
KIEREN, Martin [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHERMANN, Ernst [DE/DE]; DE (UsOnly)
GRINENVAL, Charlotte [DE/DE]; DE (UsOnly)
KNOOP, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
FLEHMIG, Folko [DE/DE]; DE (UsOnly)
HAULER, Florian [DE/DE]; DE (UsOnly)
HAEUSSLER, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
KIEREN, Martin; DE
SCHERMANN, Ernst; DE
GRINENVAL, Charlotte; DE
KNOOP, Michael; DE
FLEHMIG, Folko; DE
HAULER, Florian; DE
HAEUSSLER, Thomas; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2008 001 974.726.05.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM STABILISIEREN DES FAHRDYNAMISCHEN VERHALTENS BEIM BESCHLEUNIGEN EINES KRAFTFAHRZEUGES MIT AUF REIBWERT UNTERSCHEDLICHER FAHRBAHN BEFINDLICHEN RÄDERN UND VORRICHTUNG HIERFÜR
(EN) METHOD FOR STABILIZING THE VEHICLE MOVEMENT DYNAMIC BEHAVIOUR DURING ACCELERATION OF A MOTOR VEHICLE WITH WHEELS LOCATED ON UNDERLYING SURFACES WITH DIFFERENT COEFFICIENTS OF FRICTION AND A DEVICE FOR THIS PURPOSE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE STABILISER LE COMPORTEMENT DYNAMIQUE DES MOUVEMENTS DE VÉHICULES LORS DE L’ACCÉLÉRATION D’UN VÉHICULE À MOTEUR AVEC DES ROUES SE TROUVANT SUR DES BANDES DE CIRCULATION À COEFFICIENT DE FROTTEMENT DIFFÉRENT ET DISPOSITIF À CET EFFET
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Stabilisieren des fahrdynamischen Verhaltens eines Kraftfahrzeuges (1) beim Beschleunigen, das zumindest an einer Achse zwei voneinander beabstandete Räder (4) auf reibwertunterschiedlichen Fahrbahnabschnitten aufweist, wobei eine Regel Vorrichtung (8) auf eine Lenkungs Vorrichtung (5) des Kraftfahrzeuges (1) derart einwirkt, dass ein Überlagerungswinkel (22) zusätzlich zu einem von einem Fahrzeugführer eingestellten Winkel auf die Lenkungs Vorrichtung (5) aufgebracht wird, um einem Giermoment des Kraftfahrzeuges (1) entgegen zu wirken und wobei eine ESP-Steuervorrichtung (9) ein Bremsmoment für ein Rad (4) auf einem Fahrbahnabschnitt mit niedrigem Reibwert hervorruft, wobei das Bremsmoment in einer Rechenvorrichtung (10) in den Überlagerungswinkel (22) umgerechnet wird. Die Erfindung betrifft auch eine Vorrichtung, enthaltend Mittel zum Durchführen eines solchen Verfahrens.
(EN) The invention relates to a method for stabilizing the vehicle movement dynamic behaviour of a motor vehicle (1) during acceleration, which motor vehicle (1) has two wheels (4) spaced apart from one another at least on one axle on sections of the underlying surface which have different coefficients of friction, wherein a control device (8) acts on a steering device (5) of the motor vehicle (1) in such a way that a superimposition angle (22) is applied to the steering device (5) in addition to an angle set by a vehicle driver, in order to counteract a yaw moment of the motor vehicle (1), and wherein an ESP control device (9) brings about a braking torque for a wheel (4) on a section of the underlying surface with a low coefficient of friction, wherein the braking torque is converted into the superimposition angle (22) in a computing device (10). The invention also relates to a device containing means for carrying out such a method.
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de stabiliser le comportement dynamique des mouvements d’un véhicule à moteur (1) lors de l’accélération. Le véhicule présente au moins sur un essieu deux roues (4) espacées l’une de l’autre sur des sections de bande de circulation à coefficient de frottement différent. Un dispositif de réglage (8) agit sur un dispositif de direction (5) du véhicule à moteur (1) de telle manière qu’un angle de superposition (22) soit appliqué en plus d’un angle déterminé par un conducteur sur le dispositif de direction (5) pour s’opposer à un couple de lacet du véhicule à moteur (1) et un dispositif de commande ESP (9) suscite un couple de freinage pour une roue (4) sur une section de bande de circulation à coefficient de frottement moindre, le couple de freinage étant converti dans un dispositif de calcul (10) en angle de superposition (22). L’invention concerne également un dispositif comprenant des moyens pour mettre en œuvre un tel procédé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)