Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2009143949) VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG VON METALLBÄNDERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2009/143949 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2009/003122
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2009 Internationales Anmeldedatum: 30.04.2009
IPC:
B05D 7/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
D
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
7
Verfahren, Beflocken ausgenommen, speziell zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf besonders geartete Oberflächen oder zum Aufbringen besonders gearteter Flüssigkeiten oder anderer fließfähiger Stoffe
Anmelder:
BASF COATINGS GMBH [DE/DE]; Glasuritstrasse 1 48165 Münster, DE (AllExceptUS)
HICKL, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
STEFFENS, Alexandra [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HICKL, Markus; DE
STEFFENS, Alexandra; DE
Prioritätsdaten:
10 2008 025 514.928.05.2008DE
10 2008 059 014.226.11.2008DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG VON METALLBÄNDERN
(EN) PROCESS FOR COATING METAL BANDS
(FR) PROCÉDÉ DE REVÊTEMENT DE BANDES DE MÉTAL
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zur Beschichtung von Metallbändern, umfassend folgende Verfahrensschritte: (1 ) Aufbringen eines wäßrigen Primer-Beschichtungsmittels (B), enthaltend mindestens ein vernetzbares Bindemittelsystem (BM), mindestens eine Füllstoffkomponente (BF), mindestens eine Korrosionsschutzkomponente (BK) und flüchtige Bestandteile (BL), auf die gegebenenfalls gereinigte Metalloberfläche, wobei das Beschichtungsmittel (B) einen Gehalt an organischen Lösemitteln von maximal 15 Gew.-%, bezogen auf die flüchtigen Bestandteile (BL) des Beschichtungsmittels (B), aufweist. (2) Trocknung der aus dem Primer-Beschichtungsmittel (B) gebildeten integrierten Vorbehandlungschicht, (3) Auftrag einer Decklackschicht (D) auf die gemäß Schritt (2) getrocknete integrierte Vorbehandlungsschicht und (4) gemeinsame Aushärtung der Schichten aus Beschichtungsmittel (B) und Decklack (D).
(EN) The invention describes a process for coating metal bands, which comprises the following process steps: (1) application of an aqueous primer coating composition (B) comprising at least one crosslinkable binder system (BM), at least one filler component (BF), at least one corrosion protection component (BK) and volatile constituents (BL) to the optionally cleaned metal surface, where the coating composition (B) has a content of organic solvents of not more than 15% by weight, based on the volatile constituents (BL) of the coating composition (B), (2) drying of the integrated pretreatment layer formed from the primer coating composition (B), (3) application of a topcoat layer (D) to the integrated pretreatment layer dried according to step (2) and (4) a joint curing of the layers of coating composition (B) and topcoat (D).
(FR) L’invention décrit un procédé permettant de revêtir des bandes de métal, comprenant les étapes de procédé suivantes: (1) application d’un agent de revêtement primaire aqueux (B), contenant au moins un système de liant réticulable (BM), au moins un composant de remplissage (BF), au moins un composant de protection contre la corrosion (BK) et des constituants volatils (BL), sur la surface métallique éventuellement nettoyée, l’agent de revêtement (B) présentant une teneur en solvants organiques d’au maximum 15% en poids par rapport aux constituants volatils (BL) de l’agent de revêtement (B); (2) Séchage de la couche de prétraitement intégrée formée à partir de l’agent de revêtement primaire (B); (3) Application d’une couche de vernis de finition (D) sur la couche de prétraitement intégrée séchée selon l’étape (2) et (4) durcissement conjoint des couches composées de l’agent de revêtement (B) et du vernis de finition (D).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PG, PH, PL, PT, RO, RS, RU, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LS, MW, MZ, NA, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2296830JP2011522689MXMX/a/2010/011570US20110111130RU2010153377CN102015126
CA2719713RU0002512378ES2541143KR1020110021953BRPI0912288VN25899
IN6830/DELNP/2010