In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2009092482 - VERFAHREN UND STEUERGERÄT ZUR ANSTEUERUNG VON PERSONENSCHUTZMITTELN FÜR EIN FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2009/092482
Veröffentlichungsdatum 30.07.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/066332
Internationales Anmeldedatum 27.11.2008
IPC
B60R 21/013 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
B60W 30/08 2012.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
08Vorausberechnen oder Vermeiden wahrscheinlicher oder drohender Kollision
CPC
B60R 2021/01322
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
0132responsive to vehicle motion parameters ; , e.g. to vehicle longitudinal or transversal deceleration or speed value
01322comprising variable thresholds, e.g. depending from other collision parameters
B60R 21/013
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
B60W 30/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
08Active safety systems; predicting or avoiding probable or impending collision ; or attempting to minimise its consequences
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • WIELAND, Jochen [DE]/[DE] (UsOnly)
  • RITTLER, Stephan [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KOLATSCHEK, Josef [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • WIELAND, Jochen
  • RITTLER, Stephan
  • KOLATSCHEK, Josef
Gemeinsamer Vertreter
  • ROBERT BOSCH GMBH
Prioritätsdaten
102008005526.322.01.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND STEUERGERÄT ZUR ANSTEUERUNG VON PERSONENSCHUTZMITTELN FÜR EIN FAHRZEUG
(EN) METHOD AND CONTROLLER FOR CONTROLLING SAFETY MEANS FOR A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET MODULE DE COMMANDE POUR AMORCER DES DISPOSITIFS DE PROTECTION DE PERSONNE POUR UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE) Es wird ein Verfahren und ein Steuergerät zur Ansteuerung von Personenschutzmitteln für ein Fahrzeug vorgeschlagen, wobei die Ansteuerung in Abhängigkeit von einer Analyse wenigstens eines Unfallsignals mittels einer Constant-Fraction-Discrimination-Methode erfolgt.
(EN) The invention relates to a method and a controller for controlling safety means for a vehicle, wherein the control is a function of an analysis of at least one accident signal by means of a constant fraction discrimination method.
(FR) L’invention concerne un procédé et un module de commande pour amorcer des dispositifs de protection de personne pour un véhicule. Selon l’invention, l’amorçage s’effectue en fonction d’une analyse d’au moins un signal d’accident au moyen d’un procédé de discrimination à fraction constante.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten