In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2009090030 - SICHERHEITSEINRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG UND VERFAHREN ZUR STEUERUNG EINER SICHERHEITSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2009/090030
Veröffentlichungsdatum 23.07.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/000131
Internationales Anmeldedatum 13.01.2009
IPC
B60R 21/233 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23aufblasbare Teile (Gassäcke)
231gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
233mit einer Vielzahl von separaten Kammern; mit zwei oder mehr ineinander geschachtelten Säcken
B60R 21/276 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
26gekennzeichnet durch den Gasgenerator (Inflator) oder die Mittel zur Steuerung des Gasflusses
276mit Mitteln zur Entlüftung des Gasgenerators, z. B. bei Überdruck
B60R 21/0134 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
0134ansprechend auf drohenden Kontakt mit einem Hindernis
B60R 21/0136 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
0136ansprechend auf tatsächlichen Kontakt mit einem Hindernis
CPC
B60R 2021/01225
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
01204Actuation parameters of safety arrangents
01211Expansion of air bags
01225control of expansion volume
B60R 2021/23384
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
23382Internal tether means
23384having ends which are movable or detachable during deployment
B60R 21/0134
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
0134responsive to imminent contact with an obstacle ; , e.g. using radar systems
B60R 21/0136
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
01Electrical circuits for triggering ; passive; safety arrangements, ; e.g. airbags, safety belt tighteners,; in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
013including means for detecting collisions, impending collisions or roll-over
0136responsive to actual contact with an obstacle ; , e.g. to vehicle deformation, bumper displacement or bumper velocity relative to the vehicle
B60R 21/2338
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
B60R 21/276
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
26characterised by the inflation fluid source or means to control inflation fluid flow
276with means to vent the inflation fluid source, e.g. in case of overpressure
Anmelder
  • AUTOLIV DEVELOPMENT AB [SE]/[SE] (AllExceptUS)
  • MAYER, Johann [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHMIDBAUER, Thomas [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WOHLLEBE, Thomas [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GONTER, Mark [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • MAYER, Johann
  • SCHMIDBAUER, Thomas
  • WOHLLEBE, Thomas
  • GONTER, Mark
Vertreter
  • KOCH, Henning
Prioritätsdaten
10 2008 005 272.819.01.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SICHERHEITSEINRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG UND VERFAHREN ZUR STEUERUNG EINER SICHERHEITSEINRICHTUNG
(EN) SAFETY DEVICE FOR A VEHICLE AND METHOD FOR CONTROLLING A SAFETY DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE SÉCURITÉ POUR UN VÉHICULE ET PROCÉDÉ DE COMMANDE D'UN DISPOSITIF DE SÉCURITÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Sicherheitseinrichtung für ein Fahrzeug, insbesondere für ein Kraftfahrzeug mit einem im nicht aktivierten Grundzustand zusammengefalteten Airbag (2), der bei einer Auslösung der Sicherheitseinrichtung (1) durch ein Aktivierungssignal mittels eines Gasgenerators (3) in Richtung Fahrzeuginnenraum mit unterschiedlichen Volumen aufblasbar ist, und mit einer Crash-Sensorik, die einen Fahrzeugaufprall erkennt und dazu das Aktivierungssignal abgibt. Erfindungsgemäß umfasst die Crash-Sensorik sowohl eine Pre-Crash-Sensorik als auch eine In-Crash-Sensorik, wobei die Pre-Crash-Sensorik bereits vor einem tatsächlichen Aufprall eine bevorstehende Kollision in der Regel erkennt und für diesen Fall als Aktivierungssignal ein Pre-Crash-Aktivierungssignal abgibt. Die In-Crash-Sensorik erkennt einen tatsächlichen Aufprall und gibt für diesen Fall ein In-Crash-Aktivierungssignal ab (Rückfallebene), wenn die Pre-Crash-Sensorik vorher die bevorstehende Kollision nicht erkannt und kein Pre-Crash-Aktivierungssignal abgegeben hat. Der Airbag ist zu einem größeren Airbagvolumen (Fig. 1; Volumen A + B) und einem demgegenüber relativ kleineren Airbagvolumen (Fig. 2; Volumen A) aufblasbar, wobei durch ein Pre-Crash-Aktivierungssignal in einem Pre-Crash-Modus der Aufblasvorgang für das größere Airbagvolumen (Fig. 1; Volumen A + B) und durch ein In-Crash-Aktivierungssignal in einem In-Crash-Modus der Aufblasvorgang für das relativ kleinere Airbagvolumen (Fig. 2; Volumen A) aktiviert wird.
(EN) The invention relates to a safety device for a vehicle, particularly for a motor vehicle, comprising an airbag (2) that can be folded in the non-activated base state and that can be inflated with different volumes when the safety device (1) is triggered by an activation signal by means of a gas generator (3) in the direction of the interior of the vehicle, and comprising a crash sensor recognizing a vehicle impact and emitting the activation signal. According to the invention, the crash sensor comprises a pre-crash sensor and also an in-crash sensor, wherein the pre-crash sensor generally already detects an impending collision before the actual impact and in this case emits a pre-crash activation signal as the activation signal. The in-crash sensor recognizes an actual impact and in this case emits an in-crash activation signal (recoil level), if the pre-crash sensor did not recognize the impending collision earlier and did not emit a pre-crash activation signal. The airbag can be inflated to a larger airbag volume (Fig. 1; volumes A + B) and compared hereto to a relatively smaller air bag volume (Fig. 2; Volume A), wherein the inflation process for the larger airbag volume (Fig. 1; volumes A + B) is activated by a pre-crash activation signal in a pre-crash mode and for the relatively smaller airbag volume (Fig. 2; Volume A) by an in-crash activation signal in an in-crash mode.
(FR) L'invention concerne un dispositif de sécurité pour un véhicule, notamment pour un véhicule motorisé comportant un airbag (2) replié dans son état de base non-activé, pouvant être gonflé avec un volume variable en direction de l'habitacle au moyen d'un générateur de gaz (3), en cas de déclenchement du dispositif de sécurité (1) par un signal d'activation, et un système de détecteurs de collision détectant une collision du véhicule et émettant le signal d'activation. Selon l'invention, le système de détecteurs de collision comporte un système de détecteurs de pré-collision et un système de détecteurs de collision réelle, le système de détecteurs de pré-collision détectant une collision avant le choc réel et émettant dans ce cas un signal d'activation de pré-collision en tant que signal d'activation. Le système de détecteurs de collision réelle détecte un choc réel et émet dans ce cas un signal d'activation de collision réelle (plan de recul) si le système de détecteurs de pré-collision n'a pas détecté la collision imminente et n'a pas émis de signal d'activation de pré-collision. L'airbag peut être gonflé à un volume supérieur (Fig. 1; volume A + B) et à un volume relativement inférieur (Fig. 2; volume A), un signal d'activation de pré-collision activant le processus de gonflage pour le volume supérieur (Fig. 1; volume A + B) dans un mode de pré-collision, et un signal d'activation de collision réelle activant le processus de gonflage pour le volume relativement inférieur (Fig. 2; volume A) dans un mode de collision réelle.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten