In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2009039962 - KRAFTFAHRZEUGSITZ SOWIE SICHERHEITSEINRICHTUNG FÜR EINEN KRAFTFAHRZEUGSITZ

Veröffentlichungsnummer WO/2009/039962
Veröffentlichungsdatum 02.04.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/007446
Internationales Anmeldedatum 11.09.2008
IPC
B60R 21/207 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
207in Fahrzeugsitzen
B60R 21/233 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23aufblasbare Teile (Gassäcke)
231gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
233mit einer Vielzahl von separaten Kammern; mit zwei oder mehr ineinander geschachtelten Säcken
B60R 21/239 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23aufblasbare Teile (Gassäcke)
239gekennzeichnet durch die Art ihrer Entlüftung
CPC
B60R 2021/23386
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
23386External tether means
B60R 21/207
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
20Arrangements for storing inflatable members in their non-use or deflated condition; Arrangement or mounting of air bag modules or components
207in vehicle seats
B60R 21/2338
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
B60R 21/239
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
239characterised by their venting means
Anmelder
  • AUTOLIV DEVELOPMENT AB [SE/SE]; Wallentinsvägen 22 S-447 83 Vargarda, SE (AllExceptUS)
  • GARRET, Gilles [FR/FR]; FR (UsOnly)
  • CHARPENTIER, Frederic [FR/FR]; FR (UsOnly)
  • BOSTRÖM, Ola [SE/SE]; SE (UsOnly)
  • HALAND, Yngve [SE/SE]; SE (UsOnly)
Erfinder
  • GARRET, Gilles; FR
  • CHARPENTIER, Frederic; FR
  • BOSTRÖM, Ola; SE
  • HALAND, Yngve; SE
Vertreter
  • STORNEBEL, Kai; Gramm, Lins & Partner GbR Theodor-Heuss-Strasse 1 38122 Braunschweig, DE
Prioritätsdaten
10 2007 045 549.824.09.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KRAFTFAHRZEUGSITZ SOWIE SICHERHEITSEINRICHTUNG FÜR EINEN KRAFTFAHRZEUGSITZ
(EN) MOTOR VEHICLE SEAT AND SAFETY DEVICE FOR A MOTOR VEHICLE SEAT
(FR) SIÈGE DE VÉHICULE AUTOMOBILE ET DISPOSITIF DE SÉCURITÉ POUR UN SIÈGE DE VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Sicherheitseinrichtung für einen Kraftfahrzeugsitz (1), der ein Polster (3) aufweist, mit einem Airbag (5), der mit einem Gasgenerator (6) gekoppelt ist, der bei Vorliegen von Sensordaten über einen Unfall oder einen bevorstehenden Unfall aktiviert wird und den Airbag (5) mit Gas befüllt und entfaltet, und mit einem Aktivator (8), über den ein separates Gaskissen (7) zusätzlich wiederholt reversibel mit Gas befüllbar ist. Das Gaskissen (7) ist über ein Kopplungselement (9) mit dem Airbag (5) verbunden. Das Kopplungselement (9) öffnet eine Ventilationsöffnung (11) oder bildet eine solche in dem Gaskissen (7) aus, wenn der Airbag (5) entfaltet wird. Die Erfindung betrifft auch einen Kraftfahrzeugsitz (1) mit einer solchen Sicherheitseinrichtung.
(EN)
The invention relates to a safety device for a motor vehicle seat (1) which has a cushion (3), with an airbag (5) which is coupled to a gas generator (6) which is activated when sensor data about an accident or an imminent accident are present and fills the airbag (5) with gas and deploys said airbag, and with an activator (8) via which a separate gas cushion (7) can be additionally and repeatedly filled reversibly with gas. The gas cushion (7) is connected to the airbag (5) via a coupling element (9). The coupling element (9) opens a ventilation opening (11) or forms such an opening in the gas cushion (7) when the airbag (5) is deployed. The invention also relates to a motor vehicle seat (1) with a safety device of this type.
(FR)
L'invention concerne un dispositif de sécurité pour un siège de véhicule automobile (1) qui présente un rembourrage (3), ledit dispositif comportant un airbag (5) qui est couplé à un générateur de gaz (6), lequel est activé en présence de données de capteur concernant un accident ou l'imminence d'un accident et remplit l'airbag (5) de gaz et le déploie ; et un activateur (8) au moyen duquel un coussin de gaz séparé (7) peut être en outre rempli de gaz de manière répétitive et réversible. Le coussin de gaz (7) est relié à l'airbag (5) par l'intermédiaire d'un élément d'accouplement (9). L'élément d'accouplement (9) ouvre une ouverture de ventilation (11) ou forme une telle ouverture dans le coussin de gaz (7) lorsque l'airbag (5) est déployé. L'invention concerne également un siège de véhicule automobile (1) équipé d'un tel dispositif de sécurité.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten