In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2009021805 - KONSTANTTEIL FÜR EINE PAPIERMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2009/021805
Veröffentlichungsdatum 19.02.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/059369
Internationales Anmeldedatum 17.07.2008
IPC
D21F 1/08 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
FPapiermaschinen; Verfahren zur Papierherstellung auf diesen
1Nasspartie an Maschinen zur fortlaufenden Herstellung von Papierbahnen
08Regulieren der Dickflüssigkeit
D21F 1/66 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
FPapiermaschinen; Verfahren zur Papierherstellung auf diesen
1Nasspartie an Maschinen zur fortlaufenden Herstellung von Papierbahnen
66Auffangen des Faserbreis, Entwässern oder Wiedergewinnen; Wiederverwendung des Faserbrei-Abwassers
D21D 5/26 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
DBehandlung der Materialien vor der Zuführung in die Papiermaschine
5Reinigen des Papierstoffbreis durch mechanische Mittel; Vorrichtungen hierfür
26Entgasen bzw. Entlüften des Papierstoffs
CPC
D21D 5/26
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
DTREATMENT OF THE MATERIALS BEFORE PASSING TO THE PAPER-MAKING MACHINE
5Purification of the pulp suspension by mechanical means; Apparatus therefor
26De-aeration of paper stock
D21F 1/08
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
FPAPER-MAKING MACHINES; METHODS OF PRODUCING PAPER THEREON
1Wet end of machines for making continuous webs of paper
08Regulating consistency
D21F 1/66
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
FPAPER-MAKING MACHINES; METHODS OF PRODUCING PAPER THEREON
1Wet end of machines for making continuous webs of paper
66Pulp catching, de-watering, or recovering; Re-use of pulp-water
Anmelder
  • VOITH PATENT GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BEUERMANN, Karl-Heinz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHMID, Hermann [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BINDER, Erwin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • LEHLEITER, Klaus [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BANGERT, Christian [DE]/[DE] (UsOnly)
  • ECKER, Johannes [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BEUERMANN, Karl-Heinz
  • SCHMID, Hermann
  • BINDER, Erwin
  • LEHLEITER, Klaus
  • BANGERT, Christian
  • ECKER, Johannes
Prioritätsdaten
10 2007 038 089.711.08.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KONSTANTTEIL FÜR EINE PAPIERMASCHINE
(EN) CONSTANT PART FOR A PAPER MACHINE
(FR) DISPOSITIF DE RÉGULATION DE CONSISTANCE POUR UNE MACHINE À PAPIER
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren sowie eine Anordnung zur Erzeugung einer fertigen Faserstoffsuspension zur Herstellung einer Papier-, Karton-, Tissue- oder einer anderen Faserstoffbahn (9) durch Mischen von wenigstens einem, von neu aufbereitetem Faser- und Füllstoff gebildeten Hochkonsistenzstrom (1) mit zumindest einem, von Siebwasser gebildeten Niedrigkonsistenzstrom (2) im Konstantteil einer Maschine zur Herstellung der Faserstoffbahn (9). Dabei soll der Aufwand für die Entgasung und Reinigung dadurch vermindert werden, dass nur der Niedrigkonsistenzstrom (2) vor dem Mischen durch eine Entgasungsvorrichtung (4) geführt wird, ein Teil des entgasten Niedrigkonsistenzstromes (2) in einer Mischvorrichtung (5) mit dem Hochkonsistenzstrom (1) derart gemischt wird, dass sich bei dem Hochkonsistenzstrom (1) eine Stoffdichte zwischen 2,1 und 2,5 % ergibt, der gemischte Hochkonsistenzstrom (1) durch zumindest eine Reinigungsvorrichtung (8) läuft und der gereinigte Hochkonsistenz- (1) sowie der verbliebene Niedrigkonsistenzstrom (2) vor und/oder in einem Stoffauflauf (3) der Maschine gemischt werden.
(EN)
The invention relates to a method and arrangement for generating a finished pulp suspension for producing a paper, cardboard, tissue, or other pulp web (9) by mixing at least one high-consistency flow (1) of newly prepared pulp and filler, and at least one low-consistency flow (2), preferably formed of white water, in a constant part of a machine for producing the pulp web (9). The effort for degassing and cleaning should be thereby reduced, in that the low-consistency flow (2) is fed through a degassing device (4) before mixing, a part of the degassed low-consistency flow (2) is mixed with the high-consistency flow (1) in a mixing device (5), such that a material density of between 2.1 and 2.5% results in the high-consistency flow (1), the mixed high-consistency flow (1) runs through at least one cleaning device (8), and the cleaned high-consistency (1) and the residual low-consistency (2) flows are mixed before and/or in a headbox (3) of the machine.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif de production d'une suspension prête à l'emploi de matière fibreuse pour la fabrication d'une bande (9) de papier, de carton, de papier mousseline ou d'une autre bande de matière fibreuse, par mélange d'au moins un flux à forte densité (1), formé de matière fibreuse et de charge nouvellement préparée, avec au moins un flux à faible densité (2), formé d'eau blanche, dans le dispositif de régulation de consistance d'une machine de fabrication de la bande de matière fibreuse (9). La présente invention a pour objet la simplification du dégazage et de l'épuration. A cet effet, seul le flux à faible densité (2) est dirigé avant le mélange à travers un dispositif de dégazage (4), une partie du flux à faible densité dégazé (2) est mélangée au flux à forte densité (1) dans un dispositif de mélange (5) de telle sorte qu'on obtient pour le flux à forte densité (1) une densité de la pâte comprise entre 2,1 et 2,5 %, que le flux à forte densité mélangé (1) passe par au moins un dispositif d'épuration (8), et que le flux à forte densité épuré (1) ainsi que le flux à faible densité résiduel (2) sont mélangés avant et/ou dans une caisse de tête (3) de la machine.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten