In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2009021594 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR FAHRLICHTSTEUERUNG EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2009/021594
Veröffentlichungsdatum 19.02.2009
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/005890
Internationales Anmeldedatum 18.07.2008
IPC
B60Q 1/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
QAnordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
02Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten der Fahrbahn nach vorn oder zum Beleuchten anderer Bereiche der Fahrbahn oder der Umgebung
04Scheinwerfer
14mit Abblendmitteln
CPC
B60Q 1/1423
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
1Arrangements or adaptations of optical signalling or lighting devices
02the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments
04the devices being headlights
14having dimming means
1415Dimming circuits
1423Automatic dimming circuits, i.e. switching between high beam and low beam due to change of ambient light or light level in road traffic
B60Q 2300/056
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
2300Indexing codes for automatically adjustable headlamps or automatically dimmable headlamps
05Special features for controlling or switching of the light beam
056Special anti-blinding beams, e.g. a standard beam is chopped or moved in order not to blind
Anmelder
  • DAIMLER AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHMID, Tobias [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WOLTERMANN, Bernd [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHMID, Tobias
  • WOLTERMANN, Bernd
Vertreter
  • NILI, Karim
Prioritätsdaten
10 2007 038 077.311.08.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR FAHRLICHTSTEUERUNG EINES FAHRZEUGS
(EN) METHOD AND DEVICE FOR CONTROLLING THE HEADLIGHTS OF A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR COMMANDER LES FEUX DE ROUTE D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Fahrlichtsteuerung eines Fahrzeugs (F), bei dem eine Leuchtweite (L) und ein Schwenkwinkel (α1 bis αn, ß1 bis ßn) eines oder mehrerer Lichtkegel (rK1 bis rKn, IK1 bis IKn) verschiedener Scheinwerfer eingestellt und ein für andere Verkehrsteilnehmer blendfreier Raum (R1, R2) erzeugt wird, wobei der Schwenkwinkel (α1 bis αn, ß1 bis ßn) bei Verringerung des Abstands (A1 bis An) des Fahrzeugs (F) zu einem in gleicher Richtung vorausfahrenden Fahrzeug (vF) und/oder zu einem entgegenkommenden Fahrzeug (eF) vergrößert und/oder die Leuchtweite (L) verringert wird.
(EN)
The invention relates to a method and a device for controlling the headlights of a vehicle (F), in which a beam width (L) and a swivel angle (α1 to αn, ß1 to ßn) of one or more light cones (rK1 to rKn, IK1 to IKn) of various headlights are set, and a space (R1, R2) which is dazzle-free for other road users is generated, wherein the swivel angle (α1 to αn, ß1 to ßn) is made larger when the distance (A1 to An) of the vehicle (F) from a vehicle (vF) travelling ahead in the same direction and/or from an oncoming vehicle (eF) is reduced, and/or the beam width (L) is reduced.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif pour commander les feux de route d'un véhicule (F), qui permet d'ajuster une largeur d'éclairage (L) et un angle de pivotement (α1 à αn, β1 à βn) d'un ou de plusieurs cônes de lumière (rK1 à rKn, IK1 à IKn) de différents phares et de produire un espace (R1, R2) non éblouissant pour d'autres conducteurs. L'angle de pivotement (α1 à αn, β1 à βn), lors de la réduction de la distance (A1 à An) du véhicule (F) à un véhicule (vF) se déplaçant devant dans la même direction et/ou à un véhicule (eF) arrivant en sens inverse, est augmenté et/ou la largeur d'éclairage (L) est réduite.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten