In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008151805 - KOPPELUNGS-ENTKOPPELUNGSEINRICHTUNG FÜR EIN ÜBERTRAGUNGSMITTLEL, INSBESONDERE EINES FAHRZEUGSITZES MIT CRASHAKTIVER KOPFSTÜTZE, UND FAHRZEUGSITZ

Veröffentlichungsnummer WO/2008/151805
Veröffentlichungsdatum 18.12.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/004740
Internationales Anmeldedatum 12.06.2008
IPC
B60N 2/48 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
48Kopfstützen
F16C 1/12 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebeelemente, Kupplungselemente oder Bremsenelemente; Lager
1Flexible Wellen; mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle
10Vorrichtungen zum Übertragen von Längsbewegungen in einer biegsamen Führungshülle, z.B. "Bowden-Züge"
12Anordnungen zum Übertragen von Bewegungen auf oder durch das biegsame Glied
F16C 11/06 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebeelemente, Kupplungselemente oder Bremsenelemente; Lager
11Drehgelenke; drehbar gelagerte Verbindungen
04Drehbar gelagerte Verbindungen
06Kugelgelenke; sonstige Gelenke mit mehr als einem Freiheitsgrad, d.h. Universalgelenke
CPC
B60N 2/888
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
80Head-rests
888with arrangements for protecting against abnormal g-forces, e.g. by displacement of the head-rest
F16C 1/101
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
1Flexible shafts
10Means for transmitting linear movement in a flexible sheathing, e.g. "Bowden-mechanisms"
101Intermediate connectors for joining portions of split flexible shafts and/or sheathings
F16C 1/12
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
1Flexible shafts
10Means for transmitting linear movement in a flexible sheathing, e.g. "Bowden-mechanisms"
12Arrangements for transmitting movement to or from the flexible member
F16C 11/069
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
11Pivots; Pivotal connections
04Pivotal connections
06Ball-joints; Other joints having more than one degree of angular freedom, i.e. universal joints
0685Manufacture of ball-joints and parts thereof, e.g. assembly of ball-joints
069with at least one separate part to retain the ball member in the socket; Quick-release systems
Anmelder
  • JOHNSON CONTROLS GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHMITZ, Andreas [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHMITZ, Andreas
Vertreter
  • SCHWÖBEL, Thilo
Prioritätsdaten
10 2007 028 036.114.06.2007DE
10 2007 041 613.103.09.2007DE
10 2007 059 646.610.12.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KOPPELUNGS-ENTKOPPELUNGSEINRICHTUNG FÜR EIN ÜBERTRAGUNGSMITTLEL, INSBESONDERE EINES FAHRZEUGSITZES MIT CRASHAKTIVER KOPFSTÜTZE, UND FAHRZEUGSITZ
(EN) COUPLING/UNCOUPLING DEVICE FOR A TRANSMISSION MEANS IN PARTICULAR ON A VEHICLE SEAT WITH A CRASH-ACTIVE HEADREST AND VEHICLE SEAT
(FR) UNITE DE COUPLAGE-DÉCOUPLAGE POUR UN ORGANE DE TRANSMISSION, EN PARTICULIER UN SIÈGE DE VÉHICULE COMPRENANT UN APPUIE-TÊTE ACTIF EN CAS D'IMPACT, ET SIÈGE DE VÉHICULE ASSOCIÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Koppelungs- Entkopplungseinrichtung (1) für ein Übertragungsmittel (4), insbesondere den Bowdenzug (16) eines Fahrzeugsitzes mit einer crashaktiven Kopfstütze (11), sowie einen entsprechend ausgestatteten Kraftfahrzeugsitz. Des weiteren betrifft die vorliegende Erfindung ein Verfahren zum Verbinden und Lösen von zwei Segmenten eines Übertragungsmittels.
(EN) The invention relates to a coupling/uncoupling device (1) for a transmission means (4), in particular the bowden cable (16) of a vehicle seat with a crash-active headrest (11) and a correspondingly equipped motor vehicle seat. The invention further relates to a method for connecting and disconnecting two segments of a transmission means.
(FR) L'invention concerne une unité de couplage-découplage pour un organe transmission, en particulier le câble Bowden d'un siège de véhicule comprenant un appuie-tête actif en cas d'impact, ainsi qu'un siège de véhicule correspondant. L'invention concerne également un procédé pour relier ou libérer deux segments d'un organe de transmission.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten