In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008142100 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG CARBONAT-TERMINIERTER URETHANE

Veröffentlichungsnummer WO/2008/142100
Veröffentlichungsdatum 27.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/056241
Internationales Anmeldedatum 21.05.2008
IPC
C08G 18/71 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
71Monoisocyanate oder Monoisothiocyanate
C07D 317/36 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
DHeterocyclische Verbindungen
317Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit zwei Sauerstoffatomen als einzige Ring- Heteroatome enthalten
08mit den Heteroatomen in 1,3-Stellung
10nicht mit anderen Ringen kondensiert
32mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
34Sauerstoffatome
36Alkylencarbonate; substituierte Alkylencarbonate
C07C 269/02 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
269Herstellung von Derivaten der Carbaminsäure, d.h. Verbindungen die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei das Stickstoffatom nicht Teil einer Nitro- oder Nitrosogruppe ist
02aus Isocyanaten unter Bildung von Carbamatgruppen
C07C 271/08 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
271Derivate der Carbaminsäure, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei das Stickstoffatom nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen ist
06Ester von Carbaminsäuren
08wobei Sauerstoffatome von Carbamatgruppen an acyclische Kohlenstoffatome gebunden sind
CPC
C07D 317/38
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
317Heterocyclic compounds containing five-membered rings having two oxygen atoms as the only ring hetero atoms
08having the hetero atoms in positions 1 and 3
10not condensed with other rings
32with hetero atoms or with carbon atoms having three bonds to hetero atoms with at the most one bond to halogen, e.g. ester or nitrile radicals, directly attached to ring carbon atoms
34Oxygen atoms
36Alkylene carbonates; Substituted alkylene carbonates
38Ethylene carbonate
C08G 18/711
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
18Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
06with compounds having active hydrogen
70characterised by the isocyanates or isothiocyanates used
71Monoisocyanates or monoisothiocyanates
711containing oxygen in addition to isocyanate oxygen
Anmelder
  • SALTIGO GmbH [DE/DE]; Katzbergstrasse 1 40764 Langenfeld, DE (AllExceptUS)
  • JOB, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • RODEFELD, Lars [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • JOB, Andreas; DE
  • RODEFELD, Lars; DE
Vertreter
  • WICHMANN, Birgid; c/o LANXESS Deutschland GmbH 51369 Leverkusen, DE
Prioritätsdaten
10 2007 023 866.721.05.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG CARBONAT-TERMINIERTER URETHANE
(EN) METHOD FOR PRODUCING CARBONATE-TERMINATED URETHANES
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'URÉTHANES À TERMINAISON CARBONATE
Zusammenfassung
(DE)
Bereitgestellt wird ein verbessertes Verfahren zur Herstellung Carbonat-terminierter Urethane unter Einsatz von Isocyanaten, welches sich durch hohe Ausbeuten auszeichnet und bei dem kein Phenol als Nebenkomponente anfällt.
(EN)
The invention relates to an improved method for producing carbonate-terminated urethanes using isocyanates. The method according to the invention is characterized by high yields with no phenol being produced as a secondary component.
(FR)
L'invention concerne un procédé amélioré de fabrication d'uréthanes à terminaison carbonate au moyen d'isocyanates. Ledit procédé se caractérise par des rendements élevés et par l'absence de production de phénols en tant que composants secondaires.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten