In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008141734 - MEHRPHASEN-REAKTORSUMPF

Veröffentlichungsnummer WO/2008/141734
Veröffentlichungsdatum 27.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/003693
Internationales Anmeldedatum 08.05.2008
IPC
B01D 17/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
17Trennen von Flüssigkeiten, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. durch thermische Diffusion
02Trennen von nicht mischbaren Flüssigkeiten
B01D 19/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
19Entgasen von Flüssigkeiten
B01J 14/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
14Chemische Verfahren allgemein zur Umsetzung von Flüssigkeiten mit Flüssigkeiten; hierfür besonders ausgebildete Vorrichtungen
B01J 19/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
B01J 10/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
10Chemische Verfahren allgemein zum Umsetzen flüssiger mit gasförmigen Medien in Abwesenheit fester Teilchen; Vorrichtungen, die hierfür besonders ausgebildet sind
CPC
B01D 17/0211
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
17Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
02Separation of non-miscible liquids
0208by sedimentation
0211with baffles
B01D 17/0214
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
17Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
02Separation of non-miscible liquids
0208by sedimentation
0214with removal of one of the phases
B01J 8/025
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
8Chemical or physical processes in general, conducted in the presence of fluids and solid particles; Apparatus for such processes
02with stationary particles, e.g. in fixed beds
0242the fluid flow within the bed being predominantly vertical
025in a cylindrical shaped bed
Anmelder
  • UHDE GMBH [DE/DE]; Friedrich-Uhde-Str. 15 44141 Dortmund, DE (AllExceptUS)
  • EVONIK DEGUSSA GMBH [DE/DE]; Rellinghauser Str. 1-11 45128 Essen, DE (AllExceptUS)
  • PORSCHA, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KÖHLER, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • STEGMANN, Olaf [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KOLBE, Bärbel [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • ULLRICH, Norbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • BREDEMEYER, Niels [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • PORSCHA, Peter; DE
  • KÖHLER, Wolfgang; DE
  • STEGMANN, Olaf; DE
  • KOLBE, Bärbel; DE
  • ULLRICH, Norbert; DE
  • BREDEMEYER, Niels; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • UHDE GMBH; Intellectual Property Friedrich-Uhde-Str. 15 44141 Dortmund, DE
Prioritätsdaten
10 2007 024 029.722.05.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEHRPHASEN-REAKTORSUMPF
(EN) MULTI-PHASE REACTOR SUMP
(FR) CUVE DE RÉACTEUR MULTIPHASE
Zusammenfassung
(DE)
Reaktorsumpf in einem vertikal ausgeführten Reaktor zur Durchführung chemischer Reaktionen, bei denen mindestens zwei flüssige Phasen anfallen, aufweisend drei nebeneinander angeordnete und durch Wände voneinander getrennte Kammern, welche gasseitig alle zum Reaktor durchlässig sind, und alle über jeweils mindestens eine unten angeordnete Abzugsvorrichtung verfügen, von denen zwei Kammern vor herablaufender Flüssigkeit aus dem Reaktor geschützt sind, von denen die dritte Kammer oberseitig eine Vorrichtung zur Befüllung mit aus dem Reaktor herablaufender Flüssigkeit aufweist, und zu jeder der beiden anderen Kammern eine flüssigkeitsseitige Verbindung besteht, wobei die flüssigkeitsseitige Verbindung der dritten Kammer zu der einen der beiden anderen Kammern ein Überströmen von Flüssigkeit aus der dritten Kammer in diese andere Kammer ermöglicht, und dabei in der dritten Kammer eine Abtauchung aufweist, unter der die in die dritte Kammer herablaufende Flüssigkeit durchströmen muss, bevor sie in die andere Kammer überströmen kann, und wobei die flüssigkeitsseitige Verbindung der dritten Kammer zu der anderen der beiden Kammern ein Einströmen von Flüssigkeit aus der dritten Kammer in eine Steigvorrichtung an einer tiefliegenden Stelle der dritten Kammer ermöglicht, und die Steigvorrichtung so beschaffen ist, dass die Flüssigkeit sie von der tiefliegenden Eintrittsstelle aus aufsteigend durchströmen kann, und die Steigvorrichtung eine Austrittsöffnung in die andere der beiden Kammern aufweist, aus der die aufgestiegene Flüssigkeit über einen Überlauf in die andere der beiden Kammern frei überlaufen kann.
(EN)
The invention relates to a reactor sump in a vertically designed reactor for performing chemical reactions having at least two liquid phases, comprising three chambers disposed adjacent to each other and separated from each other by walls, all of which are open to the reactor on the gas side, and all of which have at least one drain device disposed at the bottom, of which two chambers are protected from liquid running out of the reactor, of which the third chamber comprises a device on the top side for filling with liquid running out of the reactor and has a liquid-side connection to each of the other two chambers, the liquid-side connection of the third chamber to one of the other two chambers allowing flow of liquid from the third chamber into said other chamber and thereby comprising a wet seal in the third chamber through which the liquid running into the third chamber must flow before it can flow into the other chamber, and the liquid-side connection of the third chamber to the other of the two chambers allowing the flow of liquid from the third chamber into a rising device at a low point of the third chamber, the rising device being made such that the liquid can flow upward through it from the low inlet point, the rising device having an outlet opening in the other of the two chambers from which the risen liquid can freely overflow via an overflow into the other of the two chambers.
(FR)
L'invention concerne une cuve de réacteur dans un réacteur vertical destiné à la réalisation de réactions chimiques avec au moins deux phases liquides, cette cuve comportant trois chambres séparées par des parois, disposées les unes à côté des autres et toutes perméables au gaz en direction du réacteur, toutes disposant d'au moins un dispositif d'évacuation placé dans leur partie inférieure. Deux des chambres sont protégées du liquide s'écoulant du réacteur et la troisième chambre comporte dans sa partie supérieure un dispositif recevant ce liquide s'écoulant du réacteur et présente une liaison liquide avec chacune des deux autres chambres. La liaison liquide de la troisième chambre vers une des deux autres chambres permet le passage du liquide de la troisième chambre dans cette autre chambre. La troisième chambre est pourvue d'un dispositif plongeur sous lequel le liquide s'écoulant dans la troisième chambre doit passer avant de pénétrer dans l'autre chambre. La liaison liquide de la troisième chambre avec une des deux autres chambres permet le passage du liquide à partir de la troisième chambre dans un dispositif de remontée disposé en un emplacement inférieur dans la troisième chambre, ce dispositif de remontée étant conçu de manière à ce que le liquide puisse le traverser vers le haut à partir de l'emplacement d'entrée inférieur. Ce dispositif de remontée présente une ouverture de sortie dans l'une des deux autres chambres, ouverture à partir de laquelle le liquide remonté peut se disperser librement par un déversoir dans l'autre chambre.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten