In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2008141732 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DÄMMSTOFFELEMENTES UND DÄMMSTOFFELEMENT

Veröffentlichungsnummer WO/2008/141732
Veröffentlichungsdatum 27.11.2008
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/003684
Internationales Anmeldedatum 08.05.2008
IPC
E04B 1/80 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
BAllgemeine Baukonstruktionen; Wände, z.B. Trennwände; Dächer; Geschossdecken; Unterdecken; Isolierungs- oder sonstige Schutzmaßnahmen bei Bauwerken
1Baukonstruktionen allgemein; Baukonstruktionen, die weder auf Wände, z.B. Trennwände, noch auf Geschossdecken, Unterdecken oder Dächer eingeschränkt sind
62Isolierungs- oder sonstige Schutzmaßnahmen; Elemente oder Verwendung bestimmter Werkstoffe dafür
74Wärme-, Schall- oder Lärmisolierung, -absorption oder -reflexion; sonstige bautechnische Maßnahmen zum Erzielen günstiger thermischer oder akustischer Verhältnisse, z.B. Wärmespeicherung in Wänden
76besonders in Hinsicht auf Wärme allein
78wärmeisolierende Elemente
80plattenförmig
CPC
E04B 1/7641
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
1Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
62Insulation or other protection; Elements or use of specified material therefor
74Heat, sound or noise insulation, absorption, or reflection
76specifically with respect to heat only
762Exterior insulation of exterior walls
7641Elements for window or door openings, or for corners of the building
E04B 1/80
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
1Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
62Insulation or other protection; Elements or use of specified material therefor
74Heat, sound or noise insulation, absorption, or reflection
76specifically with respect to heat only
78Heat insulating elements
80slab-shaped
Y10T 156/1028
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
156Adhesive bonding and miscellaneous chemical manufacture
10Methods of surface bonding and/or assembly therefor
1002with permanent bending or reshaping or surface deformation of self sustaining lamina
1028by bending, drawing or stretch forming sheet to assume shape of configured lamina while in contact therewith
Anmelder
  • DEUTSCHE ROCKWOOL MINERALWOLL GMBH & CO. OHG [DE/DE]; Rockwool Strasse 37-41 45966 Gladbeck, DE (AllExceptUS)
  • PIEPER, Herbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • PIEPER, Herbert; DE
Vertreter
  • STENGER WATZKE RING; Intellectual Property Am Seestern 8 40547 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten
10 2007 023 368.118.05.2007DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DÄMMSTOFFELEMENTES UND DÄMMSTOFFELEMENT
(EN) METHOD FOR PRODUCING AN INSULATING MATERIAL ELEMENT AND INSULATING MATERIAL ELEMENT
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN ÉLÉMENT ISOLANT ET ÉLÉMENT ISOLANT
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Dämmstoffelementes und ein Dämmstoffelement. Um ein Verfahren zur Herstellung eines Dämmstoffelementes bereitzustellen, durch das ein sehr widerstandsfähiges Dämmstoffelement geschaffen werden kann, wodurch eine ebene Gebäudefläche sehr effektiv wärme- und/oder schallgedämmt werden kann, wird mit der Erfindung vorgeschlagen, dass das Dämmstoffelement (2) derart abgeknickt wird, dass ein Flächenabschnitt der ersten großen Oberfläche zumindest einen Flächenabschnitt der in diesem Bereich parallel zur Ausnehmung verlaufenden Seitenflächen bildet und im Wesentlichen bündig mit der zweiten großen Oberfläche abschließt. Um ein Dämmstoffelement (2) für die Wärme- und/oder Schalldämmung von zwei unter einem Winkel ß≠0° zueinander ausgerichteten Gebäudeflächen bereitzustellen, welches an den jeweiligen Winkel ß derart angepasst werden kann, dass eine effektive Wärme- und/oder Schalldämmung der Gebäudeflächen erfolgen kann, wird mit der Erfindung vorgeschlagen, dass sich die Ausnehmung bis zur Kaschierung (3) erstreckt, ohne die Kaschierung (3) zu schwächen, und dass die Ausnehmung zwei unter einem Winkel α aufeinander zu verlaufende Flächen (6, 7) aufweist, wobei der Winkel α der Differenz aus 180° und dem Winkel ß zwischen den Gebäudeflächen übereinstimmt.
(EN)
The present invention relates to a method for producing an insulating material element and an insulating material element. In order to provide a method for producing an insulating material element by which a very resistant insulating material element can be made that is able to insulate a flat building surface very effectively against heat and/or sound, the invention proposes that the insulating material element (2) be bent such that a surface segment of the first large surface forms at least one surface segment of the side surfaces running parallel to the recess in said area, and is substantially flush to the second large surface. In order to provide an insulating material element (2) for insulating two building surfaces aligned at an angle of ß≠0° to each other against heat and/or sound that can be adapted to the angle ß such that an effective heat and/or sound insulation of the building surfaces can be attained, the invention proposes that the recess extend to the lamination (3) without weakening the lamination (3), and that the recess comprise two surfaces (6, 7) running at an angle α to each other, the angle α corresponding to the difference between 180° and the angle ß between the building surfaces.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'un élément isolant et un élément isolant. L'invention vise à créer un procédé qui permette de fabriquer un élément isolant très résistant, qui confère une isolation thermique et sonore très efficace à une surface plane d'un bâtiment. A cet effet, l'élément isolant (2) est plié de manière à ce qu'un segment de la première grande surface forme au moins un segment des surfaces latérales s'étendant dans cette zone parallèlement à l'évidement et soit sensiblement affleurant avec la deuxième grande surface. L'invention vise à créer un élément isolant (2) destiné à l'isolation thermique et sonore de deux surfaces de bâtiment formant entre elles un angle ß≠0°, et pouvant être adapté à l'angle ß de manière à conférer une isolation thermique et sonore efficace aux surfaces de bâtiment. A cet effet, l'évidement s'étend jusqu'au revêtement (3) sans l'affaiblir et il présente deux faces (6,7) formant entre elles un angle α qui correspond à la différence entre 180° et l'angle ß entre les surfaces de bâtiment.
Auch veröffentlicht als
BYa20091776
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten